DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Belgium's team celebrates after winning the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. Belgium won 3-0. (AP Photo/Matthias Schrader)

Die Spieler lassen sich nach dem Sieg feiern. Bild: AP/AP

Doppelpack Lukaku und Prachtstreffer von Mertens: Belgien bodigt WM-Neuling Panama

Belgien startet souverän in die WM. Gegen den krassen Aussenseiter Panama siegen die «Roten Teufel» 3:0. Die Tore erzielen Dries Mertens und zweimal Romelu Lukaku nach der Pause.



Eine Halbzeit lang wehrte sich der WM-Debütant aus Mittelamerika mit Bravour gegen die belgischen Offensivkünstler um Captain Eden Hazard, ehe Dries Mertens unmittelbar nach dem Wiederanpfiff den Bann brach. Der Stürmer von Napoli, 18-facher Torschütze in der abgelaufenen Serie-A-Saison, traf mit einer herrlichen Direktabnahme in die weite Ecke.

abspielen

Das 1:0 durch Dres Mertens. Video: streamable

Noch einmal hatten die Belgier einen kritischen Moment zu überstehen, als Michael Murillo alleine vor Thibaut Courtois auftauchte, am stark reagierenden Keeper von Chelsea aber scheiterte (54.). Danach schwanden die Kräfte beim Aussenseiter, des sich im Gegensatz zum 0:6 im Testspiel gegen die Schweiz Ende März in Luzern aber deutlich verbessert zeigte.

Das Nachlassen von Panama nützte in erster Linie Romelu Lukaku. Dem bulligen Stürmer von Manchester United gelang innerhalb von sechs Minuten eine Doublette. Die Treffer wurden von Kevin de Bruyne und Eden Hazard brillant vorbereitet.

abspielen

Lukaku per Kopf zum 2:0. Video: streamable

abspielen

Dieser schmucke Chip Lukakus bringt die Entscheidung.  Video: streamable

Telegramm

Belgien - Panama 3:0 (0:0)
Sotschi. - 40'000 Zuschauer. - SR Sikazwe (ZAM).
Tore: 47. Mertens 1:0. 69. Lukaku 2:0. 75. Lukaku 3:0.
Belgien: Courtois; Alderweireld, Boyata, Vertonghen; Meunier, De Bruyne, Witsel (90. Chadli), Carrasco (74. Dembele); Mertens (83. Thorgan Hazard), Eden Hazard; Lukaku.
Panama: Penedo; Murillo, Roman Torres, Escobar, Davis; Barcenas (63. Gabriel Torres), Cooper, Gomez, Godoy, José Luis Rodriguez (63. Diaz); Perez (73. Tejada).
Bemerkungen: Belgien ohne Vermaelen (rekonvaleszent) und Kompany (verletzt). - Verwarnungen: 14. Meunier (Foul). 18. Davis (übertriebene Härte). 45. Barcenas (Foul). 49. Cooper (Foul). 51. Murillo (Foul). 57. Godoy (Reklamieren). 59. Vertonghen (Foul). 88. De Bruyne (Foul).

(sda/qae)

Liveticker: 18.06.18: Belgien – Panama

Schicke uns deinen Input
Belgien
Belgien
3:0
Panama
Panama
IconR. Lukaku 75'
IconR. Lukaku 69'
IconD. Mertens 48'
Kevin De Bruyne

Roberto Martinez nach der Partie
«Wir mussten uns auf die Situation Panama einstellen. Jede Partie ist anders, und so lässt sich die etwas unglückliche Startphase erklären. Ich bin stolz auf mein Team, das die Ruhe nicht verloren hat, denn wir wussten, dass Panama viel wert auf die Verteidigung legen würde.»
Die Zahlen zur Partie.

90'
Entry Type
Spielende
Die Partie ist aus. Stand es zur Halbzeit noch 0:0, machten die Belgier allen Sensationshoffnungen einen Strich durch die Rechnung. Mertens stellte die Weichen kurz nach der Pause auf Sieg, Lukakus Doppelpack machte alles klar.

Am Ende war es dann also doch eine klare Angelegenheit. Diese erste Hälfte der Belgier war nicht optimal, doch überlegen waren sie. Einzig die Chancenauswertung liess etwas zu wünschen übrig, was dann in Durchgang zwei verbessert wurde. Morgen wird über diese erste Hälfte kaum mehr jemand sprechen,
Target.

90'
Entry Type
Auswechslung - Belgien
rein: Nacer Chadli, raus: Axel Witsel
Nacer Chadli kommt für die Schlussminuten.
88'
Entry Type
Gelbe Karte - Belgien - Kevin De Bruyne
Die achte (!) gelbe Karte in einer alles andere als überharten Partie. Kevin De Bruynes Fuss landet unglücklich im Bauch seines Gegners.
85'
Das Stadion tobt, zwei Panamaer stehen alleine vor Courtois. Der Keeper klärt die Situation mirakulös, doch die beiden standen sowieso abseits.
83'
Entry Type
Auswechslung - Belgien
rein: Thorgan Hazard, raus: Dries Mertens
Der Arbeitstag des Torschützen zum 1:0 ist beendet, Edens jüngerer Bruder Thorgan Hazard darf für die letzten 10 Minuten stürmen.
82'
Oh, de Bruyne darf nicht mehr schiessen. Der Captain übernimmt den Job nun persönlich, doch auch Eden Hazard knallt den Ball in die Mauer.
81'
Klappts im x-ten Anlauf? Freistoss Belgien aus gefährlicher Position, de Bruyne steht bereit.
75'
Entry Type
Tor - 3:0 - Belgien - Romelu Lukaku
Lukaku macht das 3:0! Hazard schickt den bulligen Stürmer perfekt getimed in die Tiefe und er macht das dann ganz cool, chippt den Ball locker über Penedo weg.
73'
Entry Type
Auswechslung - Belgien
rein: Moussa Dembele, raus: Yannick Carrasco
Und auch Roberto Martinez wechselt. Dembele soll für frischen Wind auf dem Flügel sorgen, was Carrasco versäumt hatte.
72'
Entry Type
Auswechslung - Panama
rein: Blas Perez, raus: Luiz Tejada
Dritter und letzter Wechsel bei Belgien. Tejada ersetzt Perez.
69'
Entry Type
Tor - 2:0 - Belgien - Romelu Lukaku
Lukaku trifft! Vom SRF-Kommentator ständig kritisiert, stopft er den Hatern promt das Maul. Hazard zaubert durch den Strafraum, überlässt dann De Bruyne den Ball, der einen Verteidiger stehen lässt und mit dem Aussenrist Lukakus Birne findet. Wunderbares Tor.
68'
Meunier schlägt einen langen Ball hoch in den Strafraum, sucht den bulligen Lukaku. Penedo klärt etwas unkonventionell.
63'
... für Rodriguez kommt Ismael Diaz. So, Trainer Gomez scheint es wissen zu wollen, sind die beiden neuen doch Mittelstürmer.
63'
Entry Type
Auswechslung - Panama
rein: Gabriel Torres, raus: Yoel Barcenas
Doppelwechsel! Für Barcenas kommt Gabriel Torres und ...
62'
Belgien zieht die Schlinge wieder zu, schnürt die Panamaer komplett ein am eigenen Strafraum. Der zweite Treffer scheint nur noch eine Frage der Zeit.
Der Schiri so

59'
Entry Type
Gelbe Karte - Belgien - Jan Verthongen
Jetzt ist wieder einmal ein Belgier dran. Verthongen steigt überhart in den Zweikampf mit Barcenas ein.
57'
Entry Type
Gelbe Karte - Panama - Anibal Godoy
Der nächste, bitte. Godoy holt sich auch noch eine Verwarnung ab.
54'
Riesenchance für Murillo. Wow. Den musst du machen, so eine Chance kriegst du an einer WM nicht zwei Mal. Ein weiter Ball holt Murillo klasse runter, scheitert dann jedoch am hervorragend reagierenden Courtois.
53'
Mertens scheint mit seinem Treffer ganz Belgien, und alle welche in Tippspielen auf die Red Devils getippt haben, beruhigt zu haben. Geht doch.
52'
De Bruyne übt weiter an seiner Spezialdisziplin. Sein Freistoss segelt haarscharf am Lattenkreuz vorbei.
Belgium's Kevin De Bruyne reacts after a call during a friendly soccer match between Belgium and Egypt at the King Baudouin stadium in Brussels, Wednesday, June 6, 2018. (AP Photo/Geert Vanden Wijngaert)
Bild: Geert Vanden Wijngaert/AP/KEYSTONE
50'
Entry Type
Gelbe Karte - Panama - Michael Murillo
... Murillo trifft es. Damit sind bereits vier Panamaer vorbelastet.
50'
Entry Type
Gelbe Karte - Panama - Armando Cooper
Doppelte Verwarnung bei Panama. Cooper und ...
Public Viewing in Panama City
von Pana
48'
Entry Type
Tor - 1:0 - Belgien - Dries Mertens
Wow, wie hat er den denn getroffen? Mertens schiesst seine Farben aus dem Nichts in Front. Torres Kopfball-Abwehr landet über Umwegen bei Mertens, der volley wunderbar ins weite Eck trifft.
46'
Die beiden Mannschaften sind unverändert auf den Platz zurückgekehrt.
46'
Weiter geht's mit Teil zwei zwischen Belgien und Panama. Hat Roberto Martinez die richtigen Worte gefunden, um seine Superstars richtig heiss zu machen?
Die Mertens-Schwalbe zu Spielbeginn ...
... will ich euch nicht vorenthalten.
Die besten Bilder aus Sotschi
Panamas Spiel ist geprägt vom Kampf ...
Belgium goalkeeper Thibaut Courtois saves the ball in front of Panama's Edgar Barcenas during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE
Belgium's Dedryck Boyata, top, goes for a header with Panama's Blas Perez, left, during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Belgium's Axel Witsel, left, and Panama's Jose Luis Rodriguez challenge for the ball during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE
Belgium's Axel Witsel, left, and Panama's Armando Cooper challenge for the ball during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE
... bei den belgischen Edeltechnikern fehlt noch die Feinjustierung im Abschluss.
Panama goalkeeper Jaime Penedo, right, blocks a shot from Belgium's Romelu Lukaku, centre, during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Belgium's Eden Hazard, right, lunges for the ball against Panama's Gabriel Gomez during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Belgium's Eden Hazard, left, challenges Panama goalkeeper Jaime Penedo during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Immerhin stimmt das drumherum.
Panama, right, and Belgium teams listen to national anthems prior the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Panama, right, and Belgium fans kiss prior the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup at the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
A Panama fan cheers prior the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Victor R. Caivano)
Bild: Victor R. Caivano/AP/KEYSTONE
Entry Type
Zeit für den Pausentee - Ende erste Halbzeit
Jetzt ist es soweit, Panama erreicht zur Pause ein 0:0.

Der Druck war gross, zu gross, wie es scheint. Belgien startet furios, überläuft die Panamaer mal um mal. Doch rein will das Leder nicht. Auch nicht, als Torres einen Totalausfall hat und Hazard den Ball pfannenfertig auflegt. Die Belgier nehmen also nicht mal Geschenke an.

Panama kämpft beherzt, die fehlende Klasse macht der Fussballzwerg mit Wille und Kampfgeist wett. Von De Bruyne, Hazard und Co. dürfen wir in Halbzeit zwei definitiv mehr erwarten.
von Pana
Penedo bis jetzt bester Mann. Vamos Panamá!
45'
Entry Type
Gelbe Karte - Panama - Yoel Barcenas
Kurz vor der Pause wird noch Barcenas verwarnt.
Verstehen wir glaubs alle.

45'
Die Panamaer überstehen auch diesen Angriff unbeschadet. Ein bisschen Glück gehört schliesslich auch dazu.
Kabinettstück von Eden Hazard
42'
Cooper fasst sich aus gut 30 Metern ein Herz und zieht ab, doch der Ball geht ein gutes Stück drüber.
40'
De Bruynes Flanke nimmt Mertens abermals an der Strafraumgrenze direkt, doch der Ball segelt ins Aus.
40'
Lukaku kriegt den Ball tief in die Spitze, versucht Penedo zu umspielen, doch wieder können die Neulinge klären.
epa06819109 Gabriel Gomez of Panama (R) and Romelu Lukaku of Belgium in action during the FIFA World Cup 2018 group G preliminary round soccer match between Belgium and Panama in Sochi, Russia, 18 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/MOHAMED MESSARA   EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
Bild: MOHAMED MESSARA/EPA/KEYSTONE
39'
Panama kommt zur nächsten Ecke, diese Standardsituationen sollten sie nutzen, wollen sie hier was reissen. Doch auch diese Ecke ist nicht von Erfolg gekrönt.
37'
Als hätte er mich gehört! Hazard mit dem doppelten Übersteiger, hat plötzlich nur noch Penedo vor sich. Doch der Keeper bleibt lange stehen und klärt zur Ecke.
36'
Belgien findet nicht mehr so richtig in die Partie. Die gefährlichste Aktion der letzten zehn Minuten war ein Flankenball, der ins Aus segelt. Hazards Dribblings bleiben hängen, Lukaku hat in 36 Minuten sechs Ballkontakte. Sechs (6).
34'
Nach 34 Minuten darf Panama seinen ersten Eckball an einer Fussball-Weltmeisterschaft treten. Herausschauen tut dabei jedoch nichts.
Lukaku trägt Ralph-Lauren-Unterhosen. Und er so: «Me hätts ja»
Anibal Godoy und der Ball
Ein Foto ihrer ersten Begegnung.
Panama's Anibal Godoy watches the ball during the group G match between Belgium and Panama at the 2018 soccer World Cup in the Fisht Stadium in Sochi, Russia, Monday, June 18, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE
Auch Goalie Penedo und Captain Torres unterbrechen ihr Mützchen, als sie «Herr Ball» zum ersten Mal sehen.
epa06819100 Roman Torres of Panama (R) looks on after clearing the ball during the FIFA World Cup 2018 group G preliminary round soccer match between Belgium and Panama in Sochi, Russia, 18 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/MOHAMED MESSARA   EDITORIAL USE ONLY  EDITORIAL USE ONLY
Bild: MOHAMED MESSARA/EPA/KEYSTONE
30'
Boyata, Alderweireld und Verthongen spielen sich dem Ball an der Mittellinie hin und her. Panama greift nicht an, die Belgier finden keine Anspielstation. Das Ganze wird quittiert mit einem Pfeifkonzert.
26'
Murillo mit dem nächsten Foul. Das war unnötig. Freistoss für Belgien, das ist ein Fall für Kevin de Bruyne.
Ihr seid gefragt!
Wie endet die Partie Belgien – Panama?
Scheinen sich zu kennen die 2. Bitzli.

20'
De Bruyne knöpft einem Panama-Verteidiger an der Strafraumgrenze den Ball ab, tankt sich bis zur Grundlinie durch und legt den Ball dann quer auf Lukaku. Alles perfekt gemacht, doch Torres klärt in extremis zur Ecke.
Hazards Chance aus der 11. Minute
17'
Entry Type
Gelbe Karte - Belgien - Eric Davis
Davis mäht an der Mittellinie Mertens um, doch der Referee lässt Vorteil laufen. Beim nächsten Unterbruch verwarnt er den Aussenverteidiger trotzdem.
17'
Die Startviertelstunde ist um, Panama hat das Feuerwerk überstanden.
Reaktionen zu Mertens Schwalbe – ziemlich klare Sache






14'
Entry Type
Gelbe Karte - Belgien - Thomas Meunier
Die erste Verwarnung der Partie geht an die Adresse von Thomas Meunier, sein Ellbogen in die Magengegend von Murillo war für die Verhältnisse des Schiris zu hart.
11'
Uiii, durchatmen, Ice Cube. Äh, Torres. Ein scheinbar ungefährlicher Steilpass legt der Captain gefährlich kurz auf den Keeper zurück. Hazard trifft aus spitzem Winkel jedoch nur das Aussennetz.
FILE - In this Tuesday, Oct. 10, 2017 filer, Panama's Roman Torres celebrates his goal against Costa Rica and his team's 2-1 victory, qualifying his team for the 2018 Russia World Cup in Panama City. It's the first time Panama classifies for a World Cup tournament. (AP Photo/Arnulfo Franco, File)
Bild: Arnulfo Franco/AP/KEYSTONE

7'
Und die Belgier powern weiter. Mertens Volley kann Penedo zur Ecke klären. Kurz darauf lässt sich ebendieser Mertens theatralisch im Strafraum fallen. Müsste Entlastungsfreistoss für Panama und gelb für Mertens geben, das war eine peinliche Schwalbe.
6'
Klasse Angriff der Red Devils. Meunier spielt den Ball flach der Strafraumgrenze entlang, Mertens lässt den Ball zwischen den Beinen passieren und so kommt Carrasco frei zum Abschluss, doch der Schuss kommt direkt auf den Keeper. Tja, das ist halt nicht China, lieber Yannick.
5'
Die Partie wird übrigens im Olympiastadion in Sotschi ausgetragen.
4'
Wow, jeder Ballgewinn, jede Aktion Panamas wird frenetisch bejubelt. Stellt euch vor, die kriegen einen Penalty. So weit sind wir noch nicht, aber immerhin kriegt der WM-Neuling einen Freistoss zugesprochen.
3'
Fun Fact: Der einzige Spieler, der in der belgischen Liga spielt, trägt das Trikot Panamas. Der 19-jährige Rodriguez spielt für die Gent-Reserven.
1'
So schnell geht's und De Bruyne spielt den ersten tödlichen Pass in die Tiefe. Carrascos Flache hereingabe schiesst Lukaku jedoch drüber.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Der Ball rollt, Schiedsrichter Sikazwe aus Sambia hat die Partie freigegeben.
Die Vergleiche
Panama ist der grösste Aussenseiter des Turniers, Wettanbieter offerieren Quoten von bis zu 1000:1. Der gesamte Pamana-Kader ist 8.4 Millionen Euro wert, allein Belgiens Goldfüsschen Kevin De Bruyne ist laut transfermarkt 150 Millionen wert. Also, alles andere als ein Sieg der seit 19 Spielen ungeschlagenen Belgier gegen den WM-Zwerg aus Mittelamerika wäre eine faustdicke Überraschung.
Das ist übrigens Roman Torres ...
epa06627478 Panama's Roman Torres attends his team's training session in Emmen, Switzerland, 24 March 2018. Panama will face Switzerland in their International Friendly soccer match in Lucerne on 27 March 2018.  EPA/URS FLUEELER
Bild: EPA/KEYSTONE
... nicht zu verwechseln mit Ice Cube, einfach etwas mehr Haaren.
In this June 20, 2017 photo, rapper and actor Ice Cube poses for a portrait in New York to promote the 25th anniversary re-release of his 1991 solo album, “Death Certificate." (Photo by Amy Sussman/Invision/AP)
Bild: Amy Sussman/Invision/AP/Invision
Die belgischen Roten Teufel
Auf dem Papier sind sie extraklasse. Doch die Partie wird ja bekanntlich nicht auf dem Papier ausgetragen. Höhö. Kann Belgien endlich dem Druck standhalten und dem Hype gerecht werden, der ihnen seit Jahren zugemutet wird? Der Gegner heisst Panama, ein wirklicher Gradmesser ist das nicht. Doch wer weit kommen will, muss auch die Kleinen schlagen.
Die Aufstellung von Belgien-Trainer Roberto Martinez

Diese Elf schickt Panama-Coach Hernan Gomez aufs Feld

Das Baseball-Land an der Fussball-WM
Panama, noch nie Länderspiel-Gegner der Belgier, scheint im Vergleich zu Island, das Argentinien überraschte, aber doch noch eine ganze Nummer kleiner. Ende März war die Equipe in der Schweiz gleich mit 0:6 unterlegen. Und am vergangenen Montag hatte Belgien Panamas stärker eingeschätzten zentralamerikanischen Nachbarn Costa Rica mit 4:0 abgefertigt. Panama liess aber in der Qualifikation, die es erst 1978 ein erstes Mal überhaupt bestritt, immerhin die USA hinter sich. Lange galt ja im Vier-Millionen-Volk am Kanal Baseball als Sportart Nummer 1.
Belgien ist auf Wiedergutmachung aus
Vor vier Jahren in Brasilien blieb Belgien in den WM-Viertelfinals mit 0:1 an Argentinien hängen, aber vor allem das Out an den Europameisterschaften von 2016, als die Mannschaft ebenfalls in den Viertelfinals mit 1:3 gegen Wales scheiterte, sorgte für Ernüchterung. «Ein erneutes Ausscheiden in den Viertelfinals wäre eine Enttäuschung», blickt Mittelfeldspieler Axel Witsel voraus. Unter die letzten 4 hat es Belgien erst ein einziges Mal geschafft: 1986 in Mexiko, wo es in den Halbfinals ein 0:2 gegen den späteren Weltmeister Argentinien absetzte. Diesmal visieren die Belgier gar das Endspiel an. «Wir wollen in den Final kommen», betont Chelseas Eden Hazard. (sda)
epa06815892 Belgium head coach Roberto Martinez attends a press conference at Fisht Stadium in Sochi, Russia, 17 June 2018. Belgium will face Panama in the FIFA World Cup 2018 Group G preliminary round soccer match on 18 June 2018.  EPA/RONALD WITTEK   EDITORIAL USE ONLY
Bild: RONALD WITTEK/EPA/KEYSTONE

SRF 2 - HD - Live

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel