DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Medel kommt für Teamkollege Tamburrini und das Unglück nimmt seinen Lauf.
Medel kommt für Teamkollege Tamburrini und das Unglück nimmt seinen Lauf.Bild: Youtube

Das ist die wahre Geschichte von einem Fussballer, der sich bei seiner Einwechslung verletzt und gleich wieder raus muss

Immer wenn wir glauben, schon alles erlebt zu haben, überrascht uns der Fussball von Neuem. Oder hast du etwa schon einmal gesehen, wie ein Spieler eingewechselt wird, einen Augenblick später humpelt, liegen bleibt und gleich wieder ausgewechselt wird?
05.03.2015, 09:2405.03.2015, 09:55

2015 fängt eigentlich ganz gut an für Marco Medel. Ende Januar debütiert der 25-jährige Chilene in einem Freundschaftsspiel gegen die USA in der Nationalmannschaft. Der einstige Junioren-Nationalspieler scheint doch noch den grossen Durchbruch zu schaffen.

Doch kurz nach diesem Glücksmoment folgt einer, der Medel mit einen Schlag auch ausserhalb seiner Heimat bekannt macht. Im Meisterschaftsspiel zwischen den Santiago Wanderers, seinem Klub, und Universidad den Concepcion verletzt sich der Mittelfeldspieler. Nicht bei einem Zweikampf, sondern bei seiner Einwechslung.

Medels Drama im Estadio Elías Figueroa Brander.Video: Goal
No Components found for watson.rectangle.

Dieser Joker sticht nicht

In der 55. Minute kommt Medel ins Spiel. Wie es sich gehört, betritt Medel den Rasen in forschem Tempo. Schliesslich steht es 0:0 und er wird eingewechselt, um etwas zu bewegen.

Doch ehe der Joker diese Aufgabe wahrnehmen kann, blicken die TV-Zuschauer in ein schmerzverzerrtes Gesicht. Medel humpelt, schüttelt den Kopf. «Ich habe kurz vor der Einwechslung einen leichten Schmerz verspürt. Ich hatte zuvor eine Sehnenentzündung, das fühlte sich genauso an. Ich dachte, das geht dann schon wieder weg», erklärt Medel nach der Partie gegenüber «Al Aire Libre». 

Augenblicke später deutet er auf seinen linken Fuss und gibt dem Trainer das Zeichen, dass er ausgewechselt werden müsse. «Es schmerzte plötzlich stark, ich konnte kaum mehr gehen.» Der Unglücksrabe legt sich hin, muss mit der Bahre vom Feld getragen werden. 

Das Spiel endete 0:0 und bei Marco Medel wurden kleinere Risse in der Sehne diagnostiziert. Er fällt zwei Wochen aus. Gute Besserung!

Das Ende: Ohne, dass er einen Ball berührt hat, muss Medel vom Platz.
Das Ende: Ohne, dass er einen Ball berührt hat, muss Medel vom Platz.Bild: Youtube

Fast ähnlich kurios: In der NHL hätte neulich fast der Goalie-Trainer in den Kasten müssen:

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic ist geimpft und reist nach Australien +++ Capelas Hawks feiern einen Sieg
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story