DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07531995 Leipzig fans prior to the German Bundesliga soccer match between RB Leipzig and SC Freiburg in Leipzig, Germany, 27 April 2019.  EPA/FILIP SINGER CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Die Fans von RB Leipzig freuen sich aufs Pokalfinale, das T-Shirt dazu gefällt ihnen nicht so sehr. Bild: EPA/EPA

Leipzigs Pokal-Shirt ist so kommerziell, dass es selbst von RB-Fans kritisiert wird



RB Leipzig feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Vereinsjubiläum und beschenkte sich selbst mit dem ersten DFB-Pokalfinale der Klubgeschichte. Die Leipziger spielen eine tolle, erfolgreiche Saison, sie haben seit dem 18. Spieltag nicht mehr verloren, sind bereits sicher für die Champions League qualifiziert, obendrein bilden sie junge Talente zu Topspielern aus.

Das Gros der Fans in Deutschland akzeptiert RB trotzdem nicht als vollwertiges Bundesliga-Mitglied. Denn der österreichische Energy-Drink-Konzern Red Bull von Milliardär Dietrich Mateschitz ist der Besitzer des sächsischen Bundesligisten, pumpt Millionen in den Klub. RB Leipzig? Das sei bloss eine riesengrosse Werbefläche für eine Energiebrause, sagen Fussball-Traditionalisten und -Romantiker. So viel Geld wie die haben, sei der Leipziger Erfolgsfussball ja eh kein Wunder.

Zur Feier des Jahrzehnts, dem Pokalfinale im Berliner Olympiastadion, hat die Marketingabteilung von RB am Montag die offiziellen Fan-Shirts zum Endspiel enthüllt. Zwischen dem offiziellen DFB-Pokal-Emblem, zwei roten Bullen und dem Vereinswappen, prangt der Spruch:

«Beflüüügelt ins Finale»

Der Claim ist angelehnt an den Red-Bull-Werbespruch «Red Bull verleiht Flügel». Das «Ü» wird dabei stets sehr langgezogen, daher auch das Dreifach-Ü auf dem Pokal-Shirt.

Hier ein Red-Bull-Spot von 1999:

abspielen

Video: YouTube/meinevideoclips

Dass es diese Reminiszenz an die Red-Bull-Werbung nun auf das offizielle Fan-Shirt zum ersehnten Pokalfinale geschafft hat, stösst selbst vielen Leipziger Fans sauer auf, sie finden es «füüürchterlich»:

Die Fan-Reaktionen

«Ein bisschen mehr Liebe»

«Mehr Leipzig, weniger Red Bull»

«So einen Mist dürfte keiner kaufen»

«Nicht mein Shirt»

«Füüürchterlich»

«Geht gar nicht»

«Sonst kamen wir immer ohne den Werbespruch aus»

(as)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Sensationen im DFB-Pokal

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel