DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In einer Aufnahme ist zu hören, wie Neymar seinen Stiefvater beleidigt.
In einer Aufnahme ist zu hören, wie Neymar seinen Stiefvater beleidigt.Bild: AP/AP

Homophobie gegen den eigenen Stiefvater – LGBT-Organisation zeigt PSG-Star Neymar an

10.06.2020, 09:4810.06.2020, 12:33

PSG-Superstar Neymar droht in seiner Heimat Brasilien Ärger. Wie die «Marca» berichtet, soll eine LGBT-Organisation den Fussballer angezeigt haben. Grund dafür ist eine Aufnahme, die kürzlich geleakt worden ist. Darin ist zu hören, wie Neymar Tiago Ramos, den bisexuellen Freund seiner Mutter, «viadinho», also «kleine Schwuchtel», nennt.

Das Audio war kurz nach einem Streit zwischen Neymars Mutter Nadine Gonçalves und ihrem 30 Jahre jüngeren Freund an die Öffentlichkeit gekommen. Am vergangenen Wochenende waren Gonçalves und Ramos in ihrem Zuhause aneinander geraten. Ramos erlitt dabei Schnittwunden an den Armen und musste ins Spital gebracht werden. Er habe ein Fenster eingeschlagen und sich so geschnitten, erklärte das Paar später.

Da war noch alles in Ordnung: Ramos (rechts) und Neymar in Paris.

Seitdem Neymars Mutter im April ihre Beziehung mit Tiago Ramos bekanntgegeben hat, sind die beiden immer wieder in den Schlagzeilen. Nach einer zwischenzeitlichen Trennung sind die beiden seit Ende Mai wieder zusammen. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

31 Bilder, die zeigen, wie Neymar gegen die Schweiz litt

1 / 33
31 Bilder, die zeigen, wie Neymar gegen die Schweiz litt
quelle: epa/epa / khaled elfiqi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sauäschnörrli
10.06.2020 10:51registriert November 2015
Der Freund der Mutter ist doch nicht automatisch der Stiefvater.
4471
Melden
Zum Kommentar
avatar
Clank
10.06.2020 12:01registriert Mai 2015
Das ist doch eine private Angelegenheit, ein Familienstreit, geht doch den Aussenwelt und der LGBT-Organisation nichts an. Die Beleidigung fand ja nicht im öffentlichen Rahmen statt. Wenn der Freund sich dermassen angegriffen fühlt, kann er selber Neymar anzeigen wenn er will, aber warum soll das LGBT-Organisation für ihn tun, ohne überhaupt nach seiner Meinung zu fragen. Völlig Absurd!
Wäre der Freund nicht bisexuell, hätte es wohl niemand interessiert, wer mal im privaten Rahmen als "Schwuchteln" bezeichnet wird.
Hätte Neymar "Arschloch" gesagt, hätte es auch niemand gekümmert.
15228
Melden
Zum Kommentar
avatar
Medico
10.06.2020 11:21registriert August 2018
Who cares?
Mich kümmerts nicht was Neymar macht und noch weniger was seine Mutter und ihr Lover machen...
Trotzdem lieber Neymarinho solche Sachen sagt man nicht. Da war Mutti wohl anderweitig beschäftigt.
11913
Melden
Zum Kommentar
11
Stabhochspringer Kendricks verpasst WM ++ zwei Medaillen an der U18-Leichtathletik-EM
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story