DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New England Patriots quarterback Tom Brady walks on the field before an NFL wild-card playoff football game against the Tennessee Titans, Saturday, Jan. 4, 2020, in Foxborough, Mass. (AP Photo/Charles Krupa)
Tom Brady

Tom Brady hat mit den New England Patriots sechsmal den Super Bowl gewonnen. Bild: AP

Tom Brady verlässt die Patriots nach 20 Jahren: «Zeit, eine neue Bühne zu betreten»



Tom Brady wird die New England Patriots nach 20 Jahren verlassen. Der 42-jährige Star-Quarterback erklärte auf Twitter, dass die nächste Phase seiner Football-Karriere «anderswo stattfinden wird». Brady hat seine gesamte NFL-Karriere bei den Patriots verbracht und mit dem Franchise aus der Nähe von Boston sechsmal den Super Bowl gewonnen.

Brady ist zum ersten Mal in seiner Karriere ein NFL Free Agent und hat sich nun doch etwas überraschend für einen Wechsel entschieden. «Ich weiss nicht, was meine Zukunft bringt. Aber es ist Zeit für mich, eine neue Bühne zu betreten», schrieb Brady. Die Tampa Bay Buccaneers und die Los Angeles Chargers gelten derzeit als die wahrscheinlichsten Arbeitgeber für die lebende Football-Legende. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen

1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NFL-Kultfigur Icke Dommisch erklärt dir Football

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank überragendem Giannis: Milwaukee Bucks holen sich den NBA-Titel

Die Milwaukee Bucks sind zum zweiten Mal Meister in der NBA. 50 Jahre nach dem ersten Titel bezwingt das Team um den erneut überragenden Superstar Giannis Antetokounmpo die Phoenix Suns 105:98 und beendete die Finalserie durch den vierten Sieg mit 4:2.

Der 26-jährige Antetokounmpo dominierte die Begegnung vor rund 17'000 Zuschauern im Fiserv Forum und weiteren mindestens 50'000 rund um die Halle im US-Bundesstaat Wisconsin. Der Grieche kam auf 50 Punkte sowie 14 Rebounds und zwei Vorlagen.

Für …

Artikel lesen
Link zum Artikel