DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NFL verhängt Bussen von über 1 Million Dollar, weil Coaches keine Masken trugen

22.09.2020, 07:58

So zieht man Regeln durch. Die National Football League hat drei Coaches und deren Teams massiv gebüsst, weil die Trainer gegen die Maskenpflicht an der Seitenlinie verstossen haben. Gemäss ESPN kassierten Vic Fangio (Denver), Pete Carroll (Seattle) und Kyle Shanahan (San Francisco) jeweils eine Busse von 100'000 Dollar. Ihre Teams wurden mit jeweils 250'000 Dollar zur Kasse gebeten. Für drei nicht getragene Masken werden also insgesamt 1,05 Millionen Dollar fällig.

Keine Maske: Vic Fangio.
Keine Maske: Vic Fangio.Bild: keystone
Keine Maske: Pete Carroll.
Keine Maske: Pete Carroll.Bild: keystone
Keine Maske: Kyle Shanahan.
Keine Maske: Kyle Shanahan.Bild: keystone

Im Montagabend-Spiel der NFL schlugen die Las Vegas Raiders die New Orleans Saints 34:24, im zweiten Saisonspiel ihr zweiter Sieg. Nach dem Umzug aus Oakland konnten die Raiders den Einzug in ihr neues Stadion damit erfolgreich gestalten. Quarterback Derek Carr war mit seinen Touchdown-Pässen überragend – das Spielmacher-Duell gegen Drew Brees ging klar zu seinen Gunsten aus. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams

1 / 34
So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams
quelle: imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Masken haben nicht die Fähigkeit, deine Sauerstoffaufnahme zu reduzieren»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nur neun ÖSV-Herren bei Olympia – Österreicher wittern «Ski-Gijon» bei Rennen in Malbun

104 Athletinnen und Athleten aus Österreich reisen an die Olympischen Winterspiele von Peking. Damit ist die Austria-Delegation deutlich kleiner als diejenige der Schweiz: Swiss Olympic wird mit 168 Sportlerinnen und Sportlern in China vertreten sein. Hauptgrund dafür ist, dass Österreich weder im Hockeyturnier der Frauen, noch der Männer vertreten ist.

Zur Story