DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Denis Malgin gratuliert Torhüter Frederik Andersen zum Shutout.
Denis Malgin gratuliert Torhüter Frederik Andersen zum Shutout.bild: twitter/mapleleafs

Malgin feiert gelungenes Maple-Leafs-Debüt – Hischier siegt gegen Meier

21.02.2020, 07:04

Toronto – Pittsburgh 4:0

Denis Malgin, 1 Hit, 2 Blocks, 15:20 TOI

Denis Malgin feierte einen erfolgreichen Einstand bei Toronto. Im ersten Spiel nach seinem Wechsel von den Florida Panthers siegte der Schweizer Center mit den Maple Leafs gegen die Pittsburgh Penguins 4:0.

Malgin kam bei seinem Debüt an der Seite von John Tavares und William Nylander während 15:20 Minuten zum Einsatz und wies am Ende eine Plus-1-Bilanz auf. Für die Tore waren andere besorgt. Jake Muzzin gelangen ein Treffer und zwei Assists, Malgins ehemaliger Teamkollegen bei den ZSC Lions, Auston Matthews, bereitete das Tor zum 2:0 durch Nylander zusammen mit Tavares vor.

New Jersey – San Jose 2:1

Nico Hischier, 1 Schuss, 1, Block, 18:27 TOI
Mirco Müller, 1 Schuss, 4 Hits, 1 Block, 17;40 TOI
Timo Meier, 4 Schüsse, 1 Block, 17:44 TOI

Beim 2:1 der New Jersey Devils gegen die San Jose Sharks entschieden Nico Hischier und Mirco Müller das Schweizer Duell gegen Timo Meier für sich. Den Gamewinner für die Devils erzielte der zuletzt viel gscholtene Verteidiger P.K. Subban. Die Playoffs-Teilnahme ist nach rund drei Vierteln der Qualifikation für beide Teams in weite Ferne gerückt.

Washington – Montreal 3:4 n.V.

Jonas Siegenthaler, verletzt

Jonas Siegenthaler war beim 3:4 nach Verlängerung der Washington Capitals gegen die Montreal Canadiens überzählig, Dean Kukan fehlte den Columbus Blue Jackets (3:4 n.V. gegen Philadelphia) weiterhin wegen einer Verletzung. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

bild: nhl
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tracy McGrady brilliert mit 13 Punkten in den letzten 35 Sekunden
9. Dezember 2004: Die Houston Rockets liegen im Texas-Duell gegen die San Antonio Spurs 35 Sekunden vor Schluss mit acht Punkten im Hintertreffen. Dann folgt der grosse Auftritt von Tracy McGrady, dessen Stern bald darauf viel zu schnell verglüht.

Tracy McGrady ist in den 2000er-Jahren einer der begabtesten Skorer der NBA. Der 2,03-Meter grosse Shooting Guard startet 2001 so richtig durch und wird zum am meisten verbesserten Spieler der Liga gewählt. 2003 und 2004 wird er bei den Orlando Magic NBA-Topskorer, weitere sechsmal steht sein Name in der Top 10 der Punkte-Rangliste.

Zur Story