Sport
Roger Federer

«Granollers ist in einem Match über drei Gewinnsätze gefährlicher»

Bild
Bild: SHANNON STAPLETON/REUTERS
Roger Federer

«Granollers ist in einem Match über drei Gewinnsätze gefährlicher»

Roger Federer entledigt sich der Aufgabe gegen Sam Groth ziemlich souverän. Dass er jetzt nicht auf Ivo Karlovic und damit den nächsten Aufschlagshünen trifft, sieht er nicht unbedingt als Vorteil.
30.08.2014, 10:0630.08.2014, 10:52
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Sport»

6:4, 6:4, 6:4 gegen Sam Groth, dabei fünf Breaks realisieren und sogar in der Ass-Statistik mit 9:8 zu gewinnen ist nicht so schlecht. Auch Roger Federer weiss dies.

Insbesondere, weil er im dritten Satz mit einem Break 2:4 zurück lag. «Ich war immer dran und hatte meine Chancen. Vielleicht hat er da etwas den Druck gespürt», so der Schweizer an der Pressekonferenz nach der Partie. 

Bild
Bild: AP/FR103966 AP

Federer schaut immer auf die Geschwindigkeitsmessung

Gegen den australischen Service-Weltrekordler musste Federer Aufschläge von bis zu 237km/h abwehren. «Natürlich ist das viel Intuition, aber ich sehe es den grossen Aufschlagspielern auch an, wenn sie einen ganz wuchtigen Service auspacken», so der 33-Jährige. 

Er selbst schaue dann jeweils auch auf die Geschwindigkeitsmessung, weil es ihn interessiert, wie schnell der Ball daher geschossen kam. Und auch beim eigenen Aufschlag, wolle er dies jeweils genau wissen, obwohl er das Tempo langsam auf wenige Stundenkilometer genau abschätzen könne. Dabei spielt die Geschwindigkeit irgendwann eh keine wirkliche Rolle mehr: «Ab ca. 220km/h ist es eh extrem schnell», sagt der Maestro und muss dabei selbst lächeln.

Mehr zum Thema

In der dritten Runde trifft Federer jetzt auf Marcel Granollers, gegen den er die beiden bisherigen Duelle klar gewann. Der Spanier schaltete mit Ivo Karlovic den anderen guten Aufschläger in Federers Tableau aus. «Wahrscheinlich ist Granollers in einem Match über drei Gewinnsätze gefährlicher», glaubt Federer. «Er ist konditionell stärker als Karlovic.»  

Federer will bei den Aufschlägen jeweils wissen, wie schnell der Ball genau war.
Federer will bei den Aufschlägen jeweils wissen, wie schnell der Ball genau war.Bild: Darron Cummings/AP/KEYSTONE

Am Sonntag wohl erstmals am Tag

Gegen den Kroaten müsse man zwar immer damit rechnen einen Satz abzugeben, doch an Major-Turnieren habe man da bei Best-of-5 jeweils etwas mehr Marge. 

Die Weltnummer 2 dürfte am Sonntag erstmals in der Tages-Session zum Einsatz kommen. «Ich rechne damit, mein nächstes Spiel am Tag zu spielen, aber es ist nicht so, dass ich das jetzt unbedingt brauchen würde.» Denn die Nacht-Statistik von Federer ist eindrücklich: In bisher 27 Matches hat er 26 Mal gewonnen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Experte» Micah Richards macht beim Tippen einen auf Schalke: 0/4
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story