DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Altmeister mit seinem Lieblingstrick

Thierry Henry hört nicht auf, schöne Tore zu schiessen

07.09.2014, 12:26
Video: YouTube/Major League Soccer

Mit 37 Jahren hat Thierry Henry offensichtlich nichts von seiner Klasse eingebüsst. Der ehemalige Stürmer von Arsenal spielt seit vier Jahren in der MLS bei den New York Red Bulls.

Auch dort macht der Franzose die gleichen Tricks und Bewegungen wie früher. Und sie funktionieren noch immer: Henry positioniert sich im Spiel gegen Kansas City auf der linken Seite, der Ball kommt zu ihm.

Mit einem Ausfallschritt verschafft er sich genügend Raum und Zeit, um den Schlenzer anzusetzen, der zielsicher seinen Weg ins rechte Torwartecke findet. Wer Henry's Karriere verfolgt hat, wird von diesem Treffer nicht überrascht sein. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
120 Meter mit einem Atemzug – Franzose bricht Weltrekord im Freitauchen

Der französische Taucher Arnaud Jerald hat am 9. August einen neuen Weltrekord im Freitauchen aufgestellt. Der Sportler nahm am Wettkampf Vertical Blue auf den Bahamas teil. Bereits am 7. August hat Jerald einen neuen Rekord im Freitauchen mit 119 Metern aufgestellt, nur um diesen dann zwei Tage später selbst wieder zu brechen. Der Rekord liegt nun bei 120 Metern.

Zur Story