Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier gilt wohl der gute, alte Gottschalk-Ratschlag: Liebe Kinder zuhause, bitte nicht nachmachen!



Mit diesem Run gewinnt Nicholi Rogatkin den Dirtjump-Bewerb an den Bike Days Solothurn. Der Newcomer aus den USA war vom Anlass so begeistert wie die Macher – die insgesamt 27'500 Besucher zählen konnten, so viele wie noch nie. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wahrer Sportsgeist macht nach Massensturz aus Konkurrenten Verbündete

Der Start zur BinckBank-Tour in Belgien und den Niederlanden ist von einem üblen Massensturz überschattet worden. Rund 4,5 Kilometer vor dem Ziel erwischte es bei der Vorbereitung auf den Sprint dutzende Fahrer.

Zu den Sturzopfern gehörte auch Oliver Naesen. Der 29-jährige Belgier konnte sich danach zwar nochmals aufs Velo setzen, aber sein rechtes Bein nicht mehr beugen. Damit er es trotzdem ins Ziel schaffte, half ihm ein Konkurrent: Dries De Bondt, der amtierende belgische Meister vom Team …

Artikel lesen
Link zum Artikel