DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wo dieser Baseball-Catch in der Liste der besten aller Zeiten steht? Extrem weit oben

24.08.2016, 08:4724.08.2016, 23:51
streamable

Nein, Scott Ritchmond musst du nicht kennen. Der 36-jährige Pitcher spielte zwar einige Jahre in der MLB für die Toronto Blue Jays, mittlerweile verdient er seine Brötchen aber in der Chinese Professional Baseball League in Taiwan. Dort pitcht er für die EDA Rhinos.

Vor ein paar Tagen gelang ihm im Spiel gegen die Lamigo Monkeys der Move seines Lebens. Zunächst sieht es allerdings nicht danach aus: Der gegnerische Schlagmann hat mit dem Pitch keine Probleme, trifft den Ball mit voller Wucht und das Geschoss fliegt in Höchsttempo zurück. Genau in Richtung Ritchmonds Kopf.

Sofort wegducken lautet da natürlich die Devise, was dem Kanadier auch gelingt. Doch nicht nur das: Mit dem Rücken zum Schlagmann begräbt er den Ball in seinem Handschuh. Ein Jahrhundert-Catch, von dem er sicherlich noch seinen Enkeln erzählen wird. (pre)

Die wertvollsten Sportklubs der Welt (gemäss «Forbes»)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Goalie-Goal in Saudi-Arabien – wenn der Auskick lang und länger wird
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story