DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Voll auf die Zwölf

Vuelta loca: Veloprofis geben sich bergauf auf die Mütze – Schläger umgehend ausgeschlossen



abspielen

Königsetappe der Spanien-Rundfahrt am Montagnachmittag. Während die Strasse ansteigt, fällt der Anstand zweier Fahrer der Spitzengruppe in den Keller: Iwan Rowny (im gelben Dress) kommt mit Gianluca Brambilla ins Gehege. Den Schubser des Russen kontert der Italiener mit einem gekonnten Fausthieb ins Gesicht.

Für Brambilla und Rowny ist die Vuelta wenig später zu Ende. Die Jury disqualifiziert die beiden und befiehlt ihnen, anzuhalten. (ram)
Video: Youtube/kaliche005

BildBild

Die Rennleitung nimmt Brambilla aus dem Rennen. GIF: Eurosport

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Michael Schär wegen Littering disqualifiziert – Asgreen gewinnt Flandern-Rundfahrt

Für den Schweizer Michael Schär war die Flandern-Rundfahrt am heutigen Ostersonntag schon früh vorbei. Der 34-jährige Profi des «AG2R Citroën Team» wurde von der Rennleitung ausgeschlossen. Der Grund: Littering.

Der internationale Radsportverband (UCI) hat nämlich per erstem April die Regeln diesbezüglich deutlich verschärft. Neu dürfen die Fahrer Abfall nur noch in speziell dafür designierten Zonen fortwerfen oder ins Team-Auto zurückgeben. Schär wurde zum Verhängnis, dass er einem Fan …

Artikel lesen
Link zum Artikel