DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sohn des Atlético-Trainers

Der kleine Simeone jongliert schon wie ein ganz grosser

22.04.2014, 10:3122.04.2014, 15:06
Bei Atlético Madrids Trainer Diego Simeone fällt der Apfel offenbar nicht weit vom Stamm. Über die Ostertage nahm der Argentinier seinen Sohn Giuliano mit ins Training und übte mit ihm das Jonglieren. Der 10-Jährige stellt sich dabei schon ziemlich geschickt an und ist fast schon so gut wie sein Vater. Trotzdem: Das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Chelsea am Dienstagabend kommt für den Knirps definitiv noch zu früh. Seine beiden älteren Söhne Giovanni und Gianluca stehen übrigens kurz davor, Profi zu werden. (pre)Video: Youtube/Footy-Goals.com
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pirlo düpiert Hart mit perfektem Panenka – «weil dieser ein Riesentamtam machte»
24. Juni 2012: Es ist die EM des 33-jährigen Andrea Pirlo. In sechs Spielen wird der Regisseur drei Mal zum «Man of the Match» gewählt. Eines der besten Spiele seines Lebens macht Pirlo im Viertelfinal gegen England – abgerundet mit einem «Panenka» im Penaltyschiessen, welcher Italien zum Sieg führt.

Über 64'000 Zuschauer sehen im Olympiastadion von Kiew eine unterhaltsame Viertelfinal-Partie zwischen England und Italien. Trotz vielen Chancen steht es nach 120 Minuten 0:0, der Krimi muss im Penaltyschiessen entschieden werden.

Zur Story