Sport
Schaun mer mal

Vincent Kompany: Zuerst fünf Mal jonglieren, dann aus 40 Metern einfach mal draufhalten

Vincent Kompany: Zuerst fünf Mal jonglieren, dann aus 40 Metern einfach mal draufhalten

31.03.2015, 22:5001.04.2015, 09:55
Mehr «Sport»
Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: gfycat

Es ist DIE Szene des Spiels von Israel – Belgien, dem einzigen in der EM-Qualifikation am Dienstagabend. Vincent Kompany erhält den Ball im Mittelkreis. Er nimmt ihn in der Luft an, jongliert sich einige Meter nach vorne und zieht ab. Sein Geschoss wird zur Beute der Zuschauer, doch die Aktion ist wirklich äusserst sehenswert.

Belgien gewinnt das Spiel 1:0, Marouane Fellaini würgt den Ball nach einem Standard über die Linie (9.). Und Artist Kompany beendet das Spiel nicht, nach einer Gelb-Roten Karte wandert er in der 64. Minute unter die Dusche. Belgien ist damit Leader, punktgleich mit Wales. WM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina hat bereits sechs Punkte Rückstand und liegt auch noch hinter Israel und Zypern. (ram)

» Zu den Highlights von Schweiz – USA 1:1

» Zu den Highlights weiterer Testspiele

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wie zwei Schwestern ihrem Olympia-Traum nachjagen – und dabei zu Rivalinnen werden
Anouk und Zoé Vergé-Depré sind Schwestern, spielen auf höchstem Level Beachvolleyball und träumen beide von Olympia. Doch es kann nur eine geben. Ein Selektionskrimi.

Eigentlich schaut Anouk Vergé-Depré immer hin, wenn ihre jüngere Schwester Zoé irgendwo auf der Welt auf einem Beachvolleyball-Court steht. Sie fiebert dann mit, jubelt über gewonnene Punkte - und umgekehrt ist es genauso.

Zur Story