Sport
Schaun mer mal

Aitchison trifft beim Profi-Debüt für Celtic nach 2 Minuten – er hat Jahrgang 2000!

Aitchison trifft beim Profi-Debüt nach 2 Minuten – Ach ja, er hat Jahrgang 2000. Zweitausend!

16.05.2016, 10:5716.05.2016, 11:47
Mehr «Sport»
streamable

Erinnerst du dich noch ans Jahr 2000? Ich mach es und du wahrscheinlich auch. Wer sich bestimmt nicht mehr daran erinnern kann, ist Jack Aitchison. Der Stürmer von Celtic Glasgow kam nämlich erst am 5. März 2000 zur Welt. Der 16-jährige Schotte kam gestern beim Stand von 6:0 gegen Motherwell zu seinem Debüt in der ersten Mannschaft des überlegenen Meisters. In der 75. Minute ersetze er Tom Rogic. Das Riesentalent brauchte danach zwei Minuten, um sich auch gleich als Torschütze feiern zu lassen. Damit schreibt Aitchison doppelt Geschichte: Als jüngster Spieler und Torschütze der Celtics aller Zeiten.(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Vom Pub-Traum in den Europacup – dieser Klub steht vor grösstem Spiel seiner Geschichte
2013 gründete Louis Perry in der Bar seiner Grosseltern den FC Bruno's Magpies. Seither schrieb der Klub aus Gibraltar eine wohl einmalige Erfolgsgeschichte.

Wie oft habt ihr schon bei einem Bier mit Freunden in einer Bar, einer Kneipe, einem Pub oder einfach bei euch zu Hause gesessen und darüber sinniert, auf eine paradiesische Insel auszuwandern? Oder selbst ein Lokal zu eröffnen? Oder einfach einen Sportverein zu gründen? Wenn ihr euch an mindestens eine solche Gelegenheit erinnern könnt, dürfte euch die Geschichte von Louis Perry interessieren. Und vielleicht auch etwas eifersüchtig machen.

Zur Story