DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa03217515 Ac Milan's Italian forward Filippo Inzaghi celebrates after scoring  against Ac Novara during the Serie A match at Giuseppe Meazza stadium in Milan, Italy, 13 May 2012. 38-years-old Filippo Inzaghi plays his last match for AC Milan.  EPA/MATTEO BAZZI

Bild: EPA

Der Schwalben- und Offsidekönig

Pippo Inzaghi wird neuer Milan-Trainer und wir zeigen Ihnen schon jetzt, was er den Stars beibringen wird

Stürmerlegende Filippo Inzaghi wird angeblich neuer Trainer der AC Milan. Als Spieler war «Superpippo» für drei Dinge berühmt: seinen Torriecher, seine Schwalben und seine Vorliebe für das Leben im Offside.



Pippo Inzaghi wird neuer Trainer der AC Milan. Laut der «Gazzetta dello Sport» fehlt nur noch die offizielle Bestätigung, dass er Clarence Seedorf ablöst. Der 40-Jährige beendete vor zwei Jahren seine Karriere als Spieler, war danach zuerst Trainer von Milans U16-Team und in dieser Saison von der «Primavera», der ältesten Junioren-Mannschaft.

Einem englischen Kamerateam ist es gelungen, diese geheimen Aufnahmen aus dem Trainingszentrum in Milanello zu schmuggeln. Sie zeigen, wie Inzaghi dem Nachwuchs all das beibringt, was ihn selber ausgezeichnet hat:

Video: Youtube/paynustheanus

Immer umstritten, immer erfolgreich

Pippo Inzaghi ist ein Stürmer, wie er in der heutigen Zeit nicht mehr existiert – dabei liegt seine aktive Karriere gerade einmal zwei Jahre zurück. Der Italiener, Weltmeister 2006, hielt sich prinzipiell nur im Strafraum auf. Er sagte dazu bloss:

«Zum Laufen sind andere da.»

Pippo Inzaghi

AC Milan Dutch midfielder Clarence Seedorf, left, and striker Filippo Inzaghi celebrate after the Serie A soccer match between AS Roma and AC Milan at Rome's Olympic stadium, Saturday, May 7, 2011. AC Milan ended five years of dominance by city rival Inter Milan and clinched the Serie A title on Saturday following a heated 0-0 draw at Roma. AC Milan leads Inter by nine points and is 10 in front of Napoli. While Inter could still mathematically finish even on points, Milan holds the tiebreaker courtesy of its two derby wins. (AP Photo/Pier Paolo Cito)

2011 feiern Pippo Inzaghi (rechts) und Clarence Seedorf gemeinsam den Meistertitel mit Milan, nun löst der Italiener den Holländer als Trainer ab. Bild: AP

Tore am Fliessband

73 Tore in 202 Spielen für Milan, 57 Treffer in 120 Einsätzen für Juve, 25 Länderspieltore in 57 Partien für Italien. Das ist die eindrückliche Erfolgsbilanz von Pippo Inzaghi. Legendär ist aber nicht nur sein Torriecher, sondern sind auch seine Schwalben und seine Gratwanderungen entlang des Abseits:

«Der Typ muss schon im Offside auf die Welt gekommen sein.»

Sir Alex Ferguson

Man glaubt es kaum, aber die Top 10 seiner Milan-Treffer beweist: Pippo Inzaghi schoss nicht nur Abstauber-Tore. Video: Youtube/DiavolessaMilanista

Massenhaft Titel gewonnen

Man konnte Inzaghi für seine Spielweise kritisieren, man kann sie aber auch als sehr clever bezeichnen. Oder man kann einen Stürmer, der zwei Jahrzehnte lang Tore am Fliessband schoss, auch so loben wie der Fussball-Papst der Niederlande:

«Er kann eigentlich überhaupt nicht Fussball spielen.»

Johan Cruyff

Weltmeister, Vize-Europameister, zweifacher Champions-League-Sieger, dreifacher italienischer Meister, Serie-A-Torschützenkönig. Für einen, der überhaupt nicht Fussball spielen kann, hat Pippo Inzaghi ganz viel erreicht.

Es gibt wenige Fussballer, bei denen der Zuschauer so zwischen Bewunderung und Verachtung schwankt. Er staunt über seine Fähigkeit, aus wenig sehr viel zu machen. Er verabscheut ihn, weil er für das Fiese im Spiel steht, für das Gaunerhafte: Offside, Schwalben, Abstauber.

Bei «Superpippo» ist es nicht so, dass man ihn entweder liebt oder hasst. Man macht immer beides gleichzeitig.

epa02420769 Ac Milan forward Filippo Inzaghi gestures with the referee (not pictured) during a Serie A soccer match between Milan Ac and Juventus at the San Siro stadium in Milan, Italy on 30 October 2010.  EPA/Daniel Dal Zennaro

Hans-Peter Latour würde Pippo Inzaghi garantiert einen «Gränni» nennen. Bild: EPA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel