DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grünes Licht für die (fast) weisse Wiese: Skirennen in Adelboden finden statt



Die beiden Weltcuprennen der Männer am kommenden Wochenende in Adelboden sind aus schneetechnischer Warte gesichert. Die FIS gab nach einer Schneekontrolle grünes Licht. Am Chuenisbärgli stehen am Samstag, 9. Januar, ein Riesenslalom und tags darauf ein Slalom auf dem Programm. Die warmen Temperaturen und Trockenheit hatten die Organisatoren in den letzten Tagen und Wochen vor besondere Herausforderungen gestellt. (sda)

1 / 14
Grünes Licht auf der (fast) weissen Wiese: Die Skirennen in Adelboden finden statt
quelle: freshfocus / christian pfander/freshfocus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Hunderte Franken für eine Taxifahrt – oder wie Topskorer Jan Kovar beim EVZ landete

Der Stürmer Jan Kovar verkörpert beim EV Zug Spielintelligenz und harte Arbeit. Im ersten Playoff-Spiel gegen Genf gibt der Tscheche gleich den Tarif durch. Für den Schlussspurt verfügt er noch über genug Energiereserven.

Immer wieder klopfte Zugs Sportchef Reto Kläy an, bekundete sein grosses Interesse und erkundigte sich nach Jan Kovar, dem tschechischen Nationalspieler des HC Plzen. Erstmals im Herbst 2018. Es war ein fast unmögliches Unterfangen. Denn der Sportchef hatte viele Steine aus dem Weg zu räumen. Steine in Form von europäischen Hockey-Klubs.

Der begehrte Mittelstürmer stand auf dem Wunschzettel von diversen finanzkräftigen Klubs aus der russischen KHL, wo er das Vielfache des Lohns beim EV Zug …

Artikel lesen
Link zum Artikel