Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WordCloud of Fame

Auf einen Blick – diese 35 Schweizer wurden schon Ski-Weltmeister

Vom 2. bis am 15. Februar finden in Vail/Beaver Creek die 43. Alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt. Seit der ersten Austragung haben Schweizerinnen und Schweizer insgesamt 60 Goldmedaillen gewonnen. Das sind sie.



Je grösser ein Name, desto mehr Goldmedaillen hat ein Athlet gewonnen:

Ski-WM alle Schweizer Weltmeister WordCloud

WordCloud: watson

Mobile-User? Klicken Sie für eine grössere Ansicht auf die Lupe.

Diese 14 wurden mehr als einmal Weltmeister

6 x Gold: Erika Hess.

4 x Gold: Pirmin Zurbriggen, Rudolf Rominger.

3 x Gold: Maria Walliser, Vreni Schneider, David Zogg.

2 x Gold: Mike von Grünigen, Bernhard Russi, Marie-Theres Nadig, Anny Rüegg, Rösli Streiff, Walter Prager, Madeleine Berthod, Ida Schöpfer.

Die Mehrfach-Weltmeister der Neuzeit

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Ultras schweigen: Kein organisierter Support während der Corona-Zeit

Am Wochenende beginnt die neue Super-League-Saison nochmals mit gefühlten Geisterspielen. Doch bereits ab dem 1. Oktober sind wieder Partien mit mehr als 1000 Zuschauern erlaubt. Allerdings werden sich die Fankurven dann noch mit organisiertem Support zurückhalten. Das teilen mehrere Gruppierungen mit, etwa die Ostkurve von Meister Bern, der Dachverband 1879 des FC St.Gallen, die Muttenzerkurve des FC Basel oder die Südkurve des FC Zürich.

Gemeinsam hätten die Schweizer Fanszenen beschlossen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel