Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kombination in Wengen

1. Kjetil Jansrud (NO)

2. Aksel-Lund Svindal (NO) +0,04

3. Adrien Theaux (FR) +0,13

6. Marc Gisin +0,98

Out: u. a. Carlo Janka, Christof Innerhofer (IT)

Jansrud gewinnt die Lauberhorn-Kombi – Janka fädelt auf dem Weg zum Spitzenplatz ein



Der Sieger

Kjetil Jansrud gewinnt in einem äussert engen Rennen. Der Norweger schnappt sich den Sieg mit einem Vorsprung von bloss vier Hundertstelsekunden. Jansrud machte in Wengen das Dutzend voll – sein zwölfter Weltcupsieg war sein erster in einer Kombination.

Kjetil Jansrud of Norway reacts in the finish of the men's Super Combined Alpine Skiing World Cup race in Wengen, Switzerland January 15, 2016.    REUTERS/Ruben Sprich

The winner takes it all: Kjetil Jansrud.
Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

Das Podest

Aksel-Lund Svindal steht neben Landsmann Jansrud als Zweiter auf dem Podest. Sein Vorsprung als Abfahrtssieger reicht ihm hauchdünn nicht zum Sieg. Als Dritter komplettiert Adrien Theaux das Podest, der Franzose büsst auf Jansrud 0,13 Sekunden ein.

Aksel Lund Svindal of Norway reacts following the downhill section of the men's Super Combined Alpine Skiing World Cup race on the Lauberhorn course in Wengen, Switzerland January 15, 2016.   REUTERS/Denis Balibouse

Svindal machte im Gesamtweltcup 80 Punkte gegenüber dem nicht gestarteten Leader Hirscher gut.
Bild: DENIS BALIBOUSE/REUTERS

Die Schweizer

Marc Gisin überrascht mit Platz 6 als Bester. Nach der Abfahrt liegt der Speed-Spezialist auf Rang 12 und ist damit nicht zufrieden. Er habe einen grossen Fehler begangen, sagt Gisin. Dieser Fehler dürfte ihn nach dem Slalom noch mehr geärgert haben, denn sein Lauf war richtig gut. Mit einer besseren Abfahrt hätte es dem Engelberger vielleicht sogar sensationell aufs Podest gereicht. Am Ende darf Gisin sich dennoch freuen, der sechste Platz ist das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere.

epa05103240 Marc Gisin of Switzerland in action  during the Downhill run of the men's Super Combined race of the FIS Alpine Ski World Cup at the Lauberhorn, in Wengen, Switzerland, 15 January 2016.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Gisin kann es auch mit den kurzen Ski.
Bild: EPA/KEYSTONE

Carlo Janka war nach Rang 9 in der Abfahrt drauf und dran, im Slalom viele Plätze gutzumachen. Der Bündner war gut unterwegs – bis er eingangs des Zielhangs einfädelte und ausschied.

abspielen

Janka scheidet zum Leidwesen von Hüppi und Russi aus.
srf

(ram)

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Es zeigt keinen einzigen Trick! Wasserski-Baby enttäuscht masslos

Sechs Monate nach seiner Geburt ist der kleine Amerikaner Rich Casey Humpherys erstmals Wasserski gefahren. Auf dem Lake Powell in Utah schien der Knirps dabei Spass daran zu haben. «Schaut ihn euch an und sagt mir, dass er dabei nicht begeistert ist», schreibt der mindestens so begeisterte Vater zum Video. «Dieser kleine Hengst!» (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel