DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Willst du die Schweizer und Ösis oben sehen, musst du die Rangliste umdrehen



Was für ein Debakel im ersten Lauf für die grossen Skinationen Schweiz und Österreich!

Marcel Hirscher setzt seine Brille falsch auf und verliert über 2,50 Sekunden. Hinter ihm liegt nach 13 Fahrern nur der Schweizer Daniel Yule:

Bild

Die beiden bleiben am Ranglistenende – zumindest bis der nächste Österreicher kommt. Marco Schwarz schnappt sich nämlich hauchdünn die Rote Laterne:

Bild

Bild:

Wir Schweizer hoffen noch kurz auf Luca Aerni, aber die Startnummer 22 reiht sich nahtlos bei seinen Alpengenossen ein. Gefrustet retten wir uns daher mit einem alten Spruch und sagen: «Willst du die Schweizer und Österreicher oben sehen, musst du die Tabelle umdrehen!»

Bild

Jetzt entwickelt sich endlich ein ultra spannender 1. Lauf. Der Schwede Lahdenperä hat keine Chancen auf einen Spitzenplatz in unserer neuen Tabelle, aber dann startet schon Manuel Feller: Der Ösi enttäuscht nicht und donnert auf den 3. Zwischenrang:

Bild

Auch der vierte Österreicher unterstreicht das starke Mannschaftsresulat und schwingt sich auf Rang 3. Damit sind von vier gestarteten Österreichern und zwei Schweizern allesamt auf den letzten ersten Positionen! Was für ein Skifest für uns «Kopfsteher»!

Bild

Die Phalanx der Alpenländer kann erst Linus Strasser etwas durchbrechen. Der Deutsche immer diesen Deutschen machen uns alles kaputt! stürmt auf Zwischenrang 4: 

Bild

Mit den Startnummern 29 (Zenhäusern) und 31 (Gini) fahren auch die nächsten Schweizer noch ganz vorne rein in der Zwischenrangliste. Schade ist einzig, dass der Italiener Riccardo Tonetti mit der 30 die neue Spitzenposition der verkehrten Tabelle erobert. Aber dahinter lauern alle fünf Ösis und drei Schweizer! 

Bild

Erst ab Startnummer 44 reihen sich auch andere Nationen weit hinten ein. So zum Beispiel der Ungar Dalibor Samsal oder der Lette Kristaps Zvejnieks. (fox)

Wie es am anderen – unwichtigen – Ende der Rangliste in diesem Rennen aussieht und wer den zweiten Lauf gewinnt, seht ihr hier!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Attentat auf Monica Seles – wie ein Messerstich die Tenniswelt veränderte

30. April 1993: Ein psychisch gestörter Verehrer von Steffi Graf sticht mit einem Fleischermesser auf Monica Seles ein, als diese bei einem Turnier in Hamburg in einer Spielpause auf der Bank sitzt.

Zunächst ist unklar, was sich genau an diesem warmen Frühlingsabend am Hamburger Rothenbaum ereignet hat. Monica Seles kann sich im Viertelfinale gegen die Bulgarin Magdalena Maleewa plötzlich nicht mehr auf den Beinen halten. Sie bricht vor dem Netz zusammen und liegt nun in der roten Asche. «Es war ein grausamerer Schmerz, als ich ihn mir je hätte vorstellen können», sagt sie gemäss einem Bericht des NDR später. Helfer eilen herbei, um die Serbin erstzuversorgen. Ihr weisses Shirt ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel