DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Beat Feuz gets to the finish area after completing an alpine ski, men's World Cup downhill, in Val d'Isere, France, Sunday, Dec. 13, 2020. (AP Photo/Alessandro Trovati)

Gewinner der Abfahrts-Kristallkugel der letzten 3 Jahre: Beat Feuz. Bild: keystone

Beat Feuz kehrt aufs Abfahrts-Podest zurück – Sieg geht an Kilde



Beat Feuz sichert sich in der zweiten Weltcup-Abfahrt seinen ersten Podestplatz in dieser Saison. Der Emmentaler wird in Val Gardena Dritter.

Die Fahrt von Beat Feuz. Video: SRF

Ganz vorne in der Rangliste liegt erneut Aleksander Kilde. Der Norweger, der 24 Stunden zuvor schon den Super-G gewonnen hatte, siegte mit 22 Hundertsteln Vorsprung vor dem Amerikaner Ryan Cochran-Siegle.

Norway's Aleksander Aamodt Kilde reacts after winning an alpine ski men's World Cup downhill in Val Gardena, Italy, Saturday, Dec. 19, 2020. (AP Photo/Alessandro Trovati)

Nicht zu stoppen: Aleksander Kilde. Bild: keystone

Neben Feuz, der auf der Saslong schon vor zwei Jahren Dritter geworden war, zeigte auch Carlo Janka eine starke Leistung. Der von Rückenbeschwerden geplagte Bündner wurde Siebter. Mauro Caviezel klassierte sich als drittbester Schweizer als Zwölfter. Weltcup-Punkte gab es auch für Niels Hintermann, Ralph Weber und Urs Kryenbühl für die Plätze 19, 20 und 24.

Feuz setzte mit dem Podestplatz seine grandiose Serie von Spitzenrängen in der Abfahrt fort. In den letzten 25 Rennen war er stets in den ersten sechs klassiert. Fünfmal war er in dieser Zeit fünfmal Erster, achtmal Zweiter und sechsmal Dritter. Die Konstanz trug ihm in den vergangenen drei Wintern den Gewinn des Disziplinen-Weltcups ein.

«Mit dem Messer zwischen den Zähnen»: Kildes Siegesfahrt im Video. Video: SRF

Kilde gewann die Abfahrt in Val Gardena nach seinem Sieg vor zwei Jahren zum zweiten Mal. Der Gesamtweltcup-Sieger der letzten Saison verhinderte damit die ganz grosse Überraschung. Cochran-Siegle wandelt mit seinem ersten Podestplatz im Weltcup auf den Spuren von Steven Nyman. Sein Landsmann, derzeit wegen eines Achillessehnenrisses im rechten Fuss ausser Gefecht, gewann die Abfahrt in Gröden dreimal. Cochran-Siegle war der Beste eines überzeugenden amerikanischen Teams. Bryce Bennett wurde Vierter, Jared Goldberg Sechster.

Der Liveticker zum Nachlesen:

(bal/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Weltcupsiege von Beat Feuz

1 / 15
Alle Weltcupsiege von Beat Feuz
quelle: ap / alessandro trovati
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das sagt der Feuz-Fanclub zur Absage

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fabienne Suter Vierte im Abschlusstraining

Fabienne Suter hielt im Abschlusstraining zu den zwei Weltcup-Abfahrten von heute (Freitag) und morgen (Samstag) in Lake Louise gut mit der Spitze mit. Die Schwyzerin büsste als Vierte nur 0,46 Sekunden auf Mirjam Puchner ein.

Suter zeigte sich nach dem zweiten und letzten Training zufrieden: «Gegen diese Platzierung hätte ich auch im Rennen nichts.» Zwei 9. Ränge vom Dezember 2010 waren ihre bisher besten Abfahrts-Ergebnisse in den kanadischen Rocky Mountains. Im Super-G hingegen erreichte …

Artikel lesen
Link zum Artikel