Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Schweizer

Diaz mit geglücktem Debüt für die Rangers gegen Brunners Teamkollegen



New York Rangers goalie Henrik Lundqvist, of Sweden, makes a glove save during the third period of an NHL hockey game against the New Jersey Devils game Saturday, March 22, 2014, in Newark, N.J. The Rangers won 2-0. (AP Photo/Mel Evans)

Lundqvist, Torhüter der Rangers, feierte seinen 50. Shutout in einer Regular Season. Bild: AP/AP

Raphael Diaz konnte bei seinem Debüt für die New York Rangers einen Erfolg verbuchen. Der Schweizer Verteidiger verliess das Eis beim 2:0-Auswärtssieg gegen New Jersey mit einer Plus-1-Bilanz.

Für die Rangers war es bereits der vierte Auswärtssieg in Serie. Der schwedische Goalie Henrik Lundqvist erreichte mit 21 Paraden seinen 50. Shutout in einer Regular Season. Die Rangers machten acht Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere gegnerische Gehäuse alles klar. Der Ex-Davoser Rick Nash hatte sie bei Spielmitte mit seinem 23. Saison-Tor in Führung gebracht. Bei den Devils war Damien Brunner überzählig. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Phantom Joe» stellt einen Fabelrekord mit 7 Toren in einem NHL-Spiel auf

31. Januar 1920: Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Aber manche Marken scheinen für die Ewigkeit bestimmt zu sein. Oder glaubt jemand, dass heute noch ein NHL-Spieler sieben Tore in einem einzigen Spiel schiesst, so wie das Joe Malone gelungen ist?

Als der einzigartige Wayne Gretzky 1999 seinen Rücktritt erklärte, machte er das als Inhaber von insgesamt 61 NHL-Rekorden. Aber diesen Rekord konnte nicht einmal «The Great One» knacken: Joe Malone schoss in einem einzigen NHL-Spiel sieben Tore. Gretzky schaffte «nur» vier Mal fünf Treffer.

Malone ist schon einige Jahre Eishockeyprofi in Quebec, als 1917 die NHL ihren Spielbetrieb aufnimmt. Der Stürmer mit zwei Stanley-Cup-Siegen (1912 und 1913) wechselt zu den Montreal Canadiens und wird der …

Artikel lesen
Link zum Artikel