Sport
Sport kompakt

Hannover rückt zum Spitzentrio auf – Hertha verliert Captain Lustenberger

Bundesliga, 11. Runde

Hannover rückt zum Spitzentrio auf – Hertha verliert Captain Lustenberger

07.11.2014, 22:3207.11.2014, 22:49
Mehr «Sport»

Im Freitagsspiel der Bundesliga verliert Hertha BSC zuhause gegen Hannover 96 mit 0:2. Die Gäste verbessern sich mit dem dritten Sieg in Serie auf den vierten Tabellenrang.

Für Hertha war es die dritte Niederlage in Serie nach dem Cup-Out beim Drittligisten Bielefeld und der Pleite in Paderborn. Die Tore für die Gäste erzielten der Franzose Jimmy Briand (44.) und der Japaner Hiroshi Kiyotake (76.).

Animiertes GIFGIF abspielen
Jimmy Briand nach einem Eckball mit der Führung für Hannover.gif: dailymotion
Animiertes GIFGIF abspielen
Hiroshi Kiyotake macht den Sack zu.gif: dailymotion

Beim Gastgeber standen die beiden Schweizer Fabian Lustenberger und Valentin Stocker in der Startformation. Lustenberger musste in der 56. Minute mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden, Valentin Stocker in der 60. Minute, nachdem er kurz zuvor die gelbe Karte gesehen hatte. (pre/si)

Bundesliga, 11. Runde
Hertha BSC – Hannover 96 0:2 (0:1)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kanadischer Verteidiger für Kloten +++ ZSC holt finnischen Verteidiger als 7. Ausländer
Die neue Saison naht, noch bauen die National-League-Klubs aber an ihrem Kader. Hier gibt es die Transfer-Übersicht für 2024/25.

Der EHC Kloten komplettiert sein Kader für die nächste Saison mit dem kanadischen Verteidiger Thomas Grégoire. Der 26-Jährige spielte die letzte Saison zuerst in Schweden bei Rögle BK und am Ende in der Schweiz bei Fribourg-Gottéron. Der Kanadier erhielt einen Einjahresvertrag. In der Saison 2022/23 erzielte Grégoire in Finnland als Spieler von Lukko Rauma die meisten Tore aller Verteidiger (13).

Zur Story