Sport
Sport kompakt

Nadal und Murray problemlos in Runde 3 – Vögele trotz Comeback ausgeschieden

French Open

Nadal und Murray problemlos in Runde 3 – Vögele trotz Comeback ausgeschieden

29.05.2014, 13:0629.05.2014, 17:45
Mehr «Sport»
Die Schweizerin Stefanie Vögele scheidet aus.
Die Schweizerin Stefanie Vögele scheidet aus.Bild: CHRISTOPHE KARABA/EPA/KEYSTONE

Rafael Nadal zieht problemlos in Runde 3 des French Open ein. Die Nummer 1 der Welt bodigte den Österreicher Dominic Thiem in zwei Stunden und vier Minuten mit 6:2, 6:2, 6:3.

Nadals möglicher Halbfinalgegner David Ferrer gibt sich gegen Simone Bolelli keine Blösse. Der Spanier schaltete den lange verletzt gewesenen Italiener in einer Stunde und 47 Minuten und drei Sätzen mit 6:2, 6:3, 6:2 aus.

Andy Murray siegt trotz durchzogener Leistung gegen den Australier Marinko Matosevic letztendlich klar mit 6:3, 6:1, 6:3. Der Brite wehrte im ersten Satz vier, im zweiten gar fünf Breakbälle ab. Seinerseits nutzte Murray seine Chancen und antwortete auf Matosevics einziges Break im letzten Satz mit einem Re-Break zum Schlusspunkt.

Stefanie Vögele muss sich dagegen bereits nach Runde 2 von Frankreich verabschieden. Die Schweizerin kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zwar noch einmal zurück und entschied den zweiten für sich. Doch im Schlussgang war die Deutsche Andrea Petkovic zu stark und schlug Vögele schlussendlich mit 6:2, 4:6, 6:2. (qae)

French Open, 2. Runde
D. Ferrer – S. Bolelli 6:2 6:3 6:2
R. Nadal – D. Thiem 6:2 6:2 6:3
A. Petkovic – S. Vögele 6:2 4:6 6:2
A. Murray – M. Matosevic 6:3 6:1 6:3
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zuschauer wirft Tour-Favorit Pogacar Chips ins Gesicht – festgenommen
Tadej Pogacar ist bisher der deutlich stärkste Fahrer bei der Tour de France. Auf der 14. Etappe hätte ihn ein Zuschauer allerdings fast am Weiterfahren gehindert.

Nach dem Chipstüten-Vorfall im Finale der 14. Etappe will die Fahrergewerkschaft Cyclistes Professionnels Associes (CPA) rechtliche Schritte gegen einen Zuschauer der Tour de France einleiten.

Zur Story