DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Djokovic rettet sich in die Halbfinals ++ Nadal schafft Revanche gegen Zverev

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Liveticker: Sport-News 14.05.2021

Schicke uns deinen Input
14:55
Djokovic rettet sich in die Halbfinals
epa09201128 Novak Djokovic of Serbia reacts during his men's singles quarterfinal match against Stefanos Tsitsipas of Greece at the Italian Open tennis tournament in Rome, Italy, 15 May 2021.  EPA/ETTORE FERRARI
Nach dem als Nummer 2 gesetzten Rafael Nadal qualifizierte sich am ATP-1000-Turnier in Rom auch der topgesetzte Novak Djokovic für die Halbfinals. Gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas setzte sich der Serbe in extremis 4:6, 7:5, 7:5 durch.

Im entscheidenden dritten Satz lag Djokovic zweimal mit einem Break im Rückstand. Doch als Tsitsipas zum Matchgewinn aufschlagen konnte, spielte die Weltnummer 1 ihre Stärken aus. Zweimal in Folge nahm Djokovic seinem Gegner den Service ab, statt 4:6 hiess es am Ende 7:5 aus Sicht des Vorjahressiegers.

Die Partie war am Freitag wegen Regens unterbrochen worden und konnte erst am Samstagmittag fortgesetzt werden. Im Lauf des Abends bestreitet Djokovic auch noch seinen Halbfinal gegen den Russen Andrej Rublew (ATP 7) oder den Italiener Lorenzo Sonego (ATP 33).

Im anderen Halbfinal trifft Rafael Nadal auf den Amerikaner Reilly Opelka (ATP 47). (sda)
FC Zürich längere Zeit ohne Aiyegun Tosin
Aiyegun Tosin, Offensivspieler des FC Zürich, hat sich am Mittwoch im Heimspiel gegen St. Gallen nach einer halben Stunde eine Verletzung im linken Fuss zugezogen, wie der Klub mitteilt. Er wird dem FCZ mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 22-jährige Nigerianer fiel 2020 von Anfang Juli bis Mitte September ebenfalls wegen einer Verletzung aus. (abu/sda)
Nadal schafft Revanche gegen Zverev
Rafael Nadal (ATP 2) qualifiziert sich beim Masters-1000-Turnier in Rom für den Halbfinal. Im Viertelfinal bezwingt der 34-jährige Spanier den Deutschen Alexander Zverev (ATP 6) mit 6:3 und 6:4. Nach exakt zwei Stunden Spielzeit verwertet Nadal den ersten Matchball. Dem Mallorquiner gelingt damit die Revanche gegen Zverev. Vergangene Woche zog er beim Turnier in Madrid nach zwei hart umkämpften Sätzen den Kürzeren. In der nächsten Runde bekommt es Nadal mit dem US-Amerikaner Reilly Opelka (ATP 47) zu tun. Der 23-Jährige ist für seinen besonders starken Aufschlag auf der Tour bekannt. (az/pre)
Weltmeister Alaphilippe verzichtet auf Olympia
Weltmeister Julian Alaphilippe verzichtet auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio. Er habe sich «nach reichlicher Überlegung und mit Blick auf die zweite Saisonhälfte aus persönlichen Gründen» dazu entschlossen, berichtete der Franzose auf seinen Social-Media-Kanälen. Alaphilippe, der letzten Herbst in Imola vor Wout van Aert und Marc Hirschi Gold geholt hat, will sich stattdessen auf die erfolgreiche Titelverteidigung an der WM konzentrieren. (pre/sda)
City-Verteidiger Laporte spielt neu für Spanien
Aymeric Laporte von Manchester City darf per sofort für das spanische Nationalteam spielen. Die FIFA bewilligte den Wechsel, nachdem der 26-Jährige am Dienstag die spanische Staatsbürgerschaft erhalten hatte. Der bei Athletic Bilbao ausgebildete Verteidiger stand dreimal im Aufgebot Frankreichs, kam aber nie zu einem Länderspiel-Einsatz. Spaniens Trainer Luis Enrique könnte Laporte dagegen für die EM nominieren. (pre/sda)
epa09159091 Manchester City's Aymeric Laporte celebrates after scoring the 1-0 lead during the Carabao Cup Final between Manchester City and Tottenham Hotspur at Wembley in London, Britain, 25 April 2021.  EPA/ANDY RAIN EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.
Gestaffelter Auftakt in die NHL-Playoffs
In der Nacht auf Sonntag beginnen in die NHL-Playoffs, obwohl die Qualifikation in der North Division noch nicht beendet ist und parallel dazu abgeschlossen wird. Der gestaffelte Auftakt in die Achtelfinals startet mit dem Duell zwischen den Washington Capitals und den Boston Bruins. Erst am Mittwoch nehmen dann auch die vier kanadischen Teams im Norden den Playoff-Betrieb auf. Die ersten beiden Runden werden innerhalb der vier Divisions ausgetragen.

Die Verzögerung in der North Division rührt von Spielverschiebungen wegen der Corona-Pandemie. Mittlerweile stehen aber auch in der «kanadischen» Division alle Playoff-Teilnehmer und auch alle -Begegnungen fest, so dass das spezielle Programm durchaus sinnvoll ist. Das letzte Spiel der Regular Season ist ebenfalls für den Mittwoch angesetzt.

Insgesamt sechs Schweizer qualifizierten sich mit ihren Mannschaften für die Playoffs. Der Fokus richtet sich dabei auf das Duell zwischen Nino Niederreiters Carolina Hurricanes und den Nashville Predators mit Roman Josi und Luca Sbisa. Die beiden Teams spielen in der Nacht auf Dienstag erstmals gegeneinander. (pre/sda)
Capelas Hawks siegen weiter
Die Atlanta Hawks gewinnen in der NBA auch am Tag nach der geschafften Playoff-Qualifikation. Gegen die Orlando Magic feiern Clint Capela und Co. den sechsten Sieg in den letzten sieben Partien. 116:93 setzten sich die Hawks im zweitletzten Spiel der Qualifikation durch. Capela steuerte 14 Punkte und 14 Rebounds bei, während Bogdan Bogdanovic 27 Zähler realisierte. Am Mittwoch hatte sich Atlanta zum ersten Mal seit 2017 die Teilnahme an den Playoffs gesichert. (pre/sda)
Real macht im Titelrennen weiter Druck
In der spanischen Meisterschaft bleibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Kampf um den Meistertitel. Der Rekordmeister Real Madrid wahrte seine Chancen auf die erfolgreiche Titelverteidigung. Die Königlichen gewannen auswärts gegen Granada mit 4:1 und verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer und Stadtrivale Atlético Madrid wieder auf zwei Punkte. In der Primera Division stehen noch zwei Spieltage an, Dritter mit wiederum zwei Punkten weniger als Real ist Barcelona.

Luka Modric (17.), Rodrygo (45.), Álvaro Odriozola (75.) und Karim Benzema (76.) trafen für Madrid. Granada, das im gesicherten Mittelfeld der Tabelle liegt, gelang durch Jorge Molina (71.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. (pre/sda)

Modric bringt Real früh auf Kurs.
Liverpools wichtiger Sieg beim Erzrivalen
Der FC Liverpool schafft in der Premier League den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gewinnt das Nachtragsspiel bei Manchester United 4:2 und liegt nach Verlustpunkten nur noch einen Punkt hinter dem viertplatzierten Chelsea.

Nachdem Manchester United durch Bruno Fernandes in Führung gegangen war, brachten Diogo Jota und Doppeltorschütze Roberto Firmino die Reds bis zur 47. Minute mit 3:1 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch Marcus Rashford setzte Mohamed Salah in der 90. Minute den Schlusspunkt (Video).

Aston Villa - Everton 0:0

Manchester United - Liverpool 2:4 (1:2)
Tore: 10. Fernandes 1:0. 34. Jota 1:1. 45. Firmino 1:2. 47. Firmino 1:3. 68. Rashford 2:3. 90. Salah 2:4. - Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz). (ram/sda)
Französisches Cup-Märchen vorbei
Im Final der Coupe de France kommt es am nächsten Mittwoch zu einem Traumduell: Paris Saint-Germain wird von der AS Monaco herausgefordert. Die Monegassen setzten sich im zweiten Halbfinal bei GFA Rumilly Vallières durch.

Der rund 50 Kilometer südlich von Genf beheimatete Viertligist – erst in der vergangenen Saison aufgestiegen – verkaufte seine Haut teuer. Nach dem 1:0 in der 20. Minute (Video) durfte Rumilly gar vom Finaleinzug träumen. Doch wenig später führte Monaco mit 2:1, am Ende siegte der haushohe Favorit mit 5:1. (ram)
Nadal und Zverev mit Mühe
Rafael Nadal tut sich auf Sand weiterhin schwerer als gewohnt. Der Spanier musste am Masters-1000-Turnier in Rom zwei Matchbälle abwehren und fast dreieinhalb Stunden lang kämpfen, um in den Viertelfinal einzuziehen. Er bezwang den Kanadier Denis Shapovalov (ATP 14) 3:6, 6:4, 7:6 (7:3).

Im Viertelfinal bekommt es der 13-fache French-Open-Sieger wie zuletzt beim frühen Aus in Madrid mit Alexander Zverev zu tun. Der Deutsche, der beim Triumph in Madrid auch Novak Djokovic geschlagen hatte, setzte sich gegen Kei Nishikori ebenfalls nach verlorenem Startsatz durch.

Ausgeschieden ist Dominic Thiem. Der Österreicher unterlag dem Einheimischen Lorenzo Sonego 4:6, 7:6 (7:5) und 6:7 (5:7). (ram/sda)
Spain's Rafael Nadal looks serves the ball to Canada's Denis Shapovalov, during their 3rd round match at the Italian Open tennis tournament, in Rome, Thursday, May 13, 2021. (AP Photo/Alessandra Tarantino)
OL-Staffel gewinnt an der EM Gold
Die Schweizer Equipe lancierte die Heim-EM im Orientierungslauf mit einer Goldmedaille in der Sprint-Staffel. Simona Aebersold, Joey Hadorn, Matthias Kyburz und Elena Roos schafften die erfolgreiche Titelverteidigung.

Die Sprint-Staffel steht erst seit ein paar Jahren bei internationalen Titelkämpfen im Programm. Bei der siebenten Austragung holte die Schweiz zum dritten Mal Gold. Das Schweizer Mixed-Quartett setzte sich nach 56:55 Minuten und 106 Posten mit 55 Sekunden Vorsprung auf Co-Favorit Schweden durch. Bronze ging an Norwegen mit anderthalb Minuten Rückstand. (ram/sda)
The winner Joey Hadorn, Elena Roos, Simona Aebersold, Matthias Kyburz of Switzerland celebrate as they cross the finish line during the men's and women's sprint relay race at the European Orienteering Championships in Neuchatel, Switzerland, Thursday, May 13, 2021. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

So minutiös bereitet sich ein neues US-Sportteam auf den Markteintritt vor

In den USA ist Sport ein Teil des Unterhaltungsgeschäfts und soll genau das sein: Unterhaltung für die Zuschauer, Geschäft für die Besitzer. Da wird nichts dem Zufall überlassen, wie sich am Beispiel der Seattle Kraken zeigt, die in der nächsten Saison das jüngste Mitglied der NHL werden.

Wie wichtig ist das Geräusch, das nach einem Treffer in der Halle ertönt? Nicht wichtig, würde man meinen, die Hauptsache ist doch, dass der Puck ins Tor geht. Doch dieser Gedanke könnte nicht weiter von der Realität entfernt sein. Das Torhorn ist wichtiger Bestandteil der Identität eines Teams.

Es gibt da dieses schöne Sprichwort: Der sicherste Weg, um in der Schweiz mit einem Sportteam ein kleines Vermögen zu erlangen, ist der, mit einem grossen Vermögen zu starten. Die Klubs leben oft von …

Artikel lesen
Link zum Artikel