DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Schweizer OL-Läufer überzeugen an der Heim-EM +++ Ibrahimovic verpasst die EM

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Liveticker: Sport-News 15.05.2021

Schicke uns deinen Input
Schweizer OL-Equipe holt Gold und zweimal Silber
Das Schweizer OL-Team räumt beim Knockout-Sprint an der EM in Neuenburg ab. Matthias Kyburz mit Gold sowie Simona Aebersold und Joey Hadorn mit Silber liessen sich Medaillen umhängen.

Kyburz holte sich Gold mit einer cleveren Routenwahl zum letzten Posten. Es ist sein siebentes EM-Gold insgesamt. Er lief eine Sekunde vor seinem jungen Team-Kollegen Joey Hadorn ein. Bronze holte sich der Norweger Kasper Fosser ganz knapp vor Riccardo Rancan, dem dritten Schweizer Finalfeld.

Im Rennen der Frauen gewann die OL-Dominatorin Tove Alexandersson die Premiere. Die Schwedin setzte sich zusammen mit Simona Aebersold ab. In der Endphase musste die junge Schweizerin abreissen lassen. Die Seeländerin hatte als einzige Läuferin im Schweizer Dress den Finaleinzug geschafft. Gegen das physische Potenzial der Schwedin war Aebersold letztlich machtlos und kam mit acht Sekunden Rückstand als Zweite ins Ziel. (pre/sda)
The winner Matthias Kyburz of Switzerland celebrates as he crosses the finish line during the men's KO-Sprint final race at the European Orienteering Championships in Neuchatel, Switzerland, Saturday, May 15, 2021. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Favoriten halten sich am Giro zurück
Der Franzose Victor Lafay feierte in der 8. Etappe des Giro d'Italia mit der giftigen Schlussrampe nach Guardia Sanframondi als Schnellster einer neunköpfigen Fluchtgruppe den Tagessieg.

Die Favoriten schonten sich auf dem hügeligen Teilstück und trafen mit fünfeinhalb Minuten Rückstand ein. Der überraschend führende Ungar Attila Valter verteidigte sein Rosa Trikot ohne Probleme erfolgreich. Am Sonntag wird das Terrain für ihn sehr anspruchsvoll werden. Auf den 158 km von Castel Di Sangro nach Campo Felice müssen die Fahrer vier Bergwertungen überwinden. Im Finale wartet der 6 km lange Schlussanstieg auf teilweise nicht asphaltierter Strasse und Steigungen von bis zu 14 Prozent.

Nach gut 40 km hatte der zweifache Etappensieger Caleb Ewan das Rennen aufgeben müssen. Der Australier wurde von Knieschmerzen ausgebremst. Der 26-Jährige hatte erst am Freitag die siebte Etappe für sich entschieden und zuvor bereits das fünfte Teilstück im Sprint gewonnen. (pre/sda)
Glasgow Rangers ganze Saison ungeschlagen
Die Glasgow Rangers haben die Meisterschaft in Schottland ungeschlagen beendet. Die Mannschaft mit Trainer Steven Gerrard und dem Schweizer Stürmer Cedric Itten, die bereits seit Anfang März als Meister feststand, gewann die letzte Partie gegen Aberdeen 4:0.

Für die Rangers ist es der erste Meistertitel nach zehn Jahren und dem Zwangsabstieg. Eine ganze Saison ohne Niederlage war in Schottland letztmals der Stadtrivale Celtic 2016/2017 geblieben. Itten musste sich meist mit Teileinsätzen begnügen. In 27 Ligaspielen traf der 24-Jährige viermal. Dazu war er zweimal Torschütze in der Europa League. (pre/sda)
Ibrahimovic muss für EM passen
Die Europameisterschaft 2021 findet ohne Zlatan Ibrahimovic statt. Der 39-jährige Schwede von der AC Milan muss wegen einer Verletzung im linken Knie eine sechswöchige Pause einlegen. Schwedens Fussballverband bestätigte am Samstag den Ausfall seines Rekordtorschützen.

Ibrahimovic zog sich die Verletzung vor einer Woche bei Milans 3:0-Sieg gegen Juventus Turin zu. Im März hatte er nach fünf Jahren sein Comeback im Nationalteam gegeben. Die EM beginnt in einem Monat. Schweden trifft in den Gruppenspielen auf Spanien (14. Juni), die Slowakei (19. Juni) und Polen (23. Juni). (pre/sda)
Nur Startplatz 23 für Lüthi
Tom Lüthi verpasst auch beim Grand Prix von Frankreich die Top 20 in der Startaufstellung. Der Kalex-Fahrer aus dem Emmental verpasst das Q2 um knapp drei Zehntelsekunden und geht von Position 23 ins Rennen vom Sonntag (12.20 Uhr). Das ist zwar drei Plätze besser als vor zwei Wochen in Jerez, WM-Punkte liegen aber dennoch ziemlich weit weg.

In der Moto3 startet der 19-jährige JasonDupasquier von Position 14 (11.00 Uhr) – wie vor zwei Wochen in Jerez. Der Freiburger dürfte dies als gutes Omen nehmen. In Spanien fuhr er danach mit Platz 7 sein Karriere-Bestresultat heraus.

In der MotoGP fuhr Fabio Quartararo zu seiner dritten Pole-Position in Folge. Der WM-Zweite war bei seinem Heimrennen gut acht Hundertstel schneller als sein Yamaha-Teamkollege Maverick Viñales. Altstar Valentino Rossi schaffte es als Neunter wieder einmal in die Top 10. (pre/sda)
Moto2-Fahrer Tom Luethi beim Qualifying anlaesslich des Moto Grand Prix von Doha 2021 auf dem Losail International Circuit in Losail, Katar, am Samstag, 3. April 2021. (KEYSTONE/Karl Fritz Glaenzel)
Malin Gut erleidet Kreuzbandriss
Die Schweizer Internationale Malin Gut wird mehrere Monate ausfallen. Die 20-jährige Mittelfeldspielerin riss sich diese Woche im Training das vordere Kreuzband im rechten Knie, wie ihr Klub Arsenal auf seiner Homepage mitteilte. Gut zählt zu den Hoffnungsträgerinnen im Schweizer Nationalteam und gehört bereits jetzt zu den Stammkräften im Team von Trainer Nils Nielsen. (pre/sda)
Djokovic rettet sich in die Halbfinals
Nach dem als Nummer 2 gesetzten Rafael Nadal qualifizierte sich am ATP-1000-Turnier in Rom auch der topgesetzte Novak Djokovic für die Halbfinals. Gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas setzte sich der Serbe in extremis 4:6, 7:5, 7:5 durch.

Im entscheidenden dritten Satz lag Djokovic zweimal mit einem Break im Rückstand. Doch als Tsitsipas zum Matchgewinn aufschlagen konnte, spielte die Weltnummer 1 ihre Stärken aus. Zweimal in Folge nahm Djokovic seinem Gegner den Service ab, statt 4:6 hiess es am Ende 7:5 aus Sicht des Vorjahressiegers.

Die Partie war am Freitag wegen Regens unterbrochen worden und konnte erst am Samstagmittag fortgesetzt werden. Im Lauf des Abends bestreitet Djokovic auch noch seinen Halbfinal gegen den Russen Andrej Rublew (ATP 7) oder den Italiener Lorenzo Sonego (ATP 33). Im anderen Halbfinal trifft Rafael Nadal auf den Amerikaner Reilly Opelka (ATP 47). (pre/sda)
epa09201128 Novak Djokovic of Serbia reacts during his men's singles quarterfinal match against Stefanos Tsitsipas of Greece at the Italian Open tennis tournament in Rome, Italy, 15 May 2021.  EPA/ETTORE FERRARI
Federer bereits geimpft und skeptisch
Roger Federer äusserte sich am Freitagabend im Regionalsender «Léman Bleu» zu den Olympischen Spielen in Tokio. «Es ist schwierig», sagte der 39-jährige Basler. «Man hört nicht viel. Das lässt mich glauben, dass die Spiele stattfinden werden, auch wenn ich gehört habe, dass viele Leute in Tokio dagegen sind. Offenbar sind auch viele Japaner nicht geimpft», merkte Federer an und verriet, dass er die Nadelstiche bereits erhalten hat.

«Ehrlich gesagt, weiss ich nicht, was ich denken soll», sagte der Schweizer, der kommende Woche in Genf spielen wird. «Ich würde gerne an den Olympischen Spielen teilnehmen. Eine Medaille für die Schweiz zu gewinnen, würde mich sehr stolz machen.» Die Athleten bräuchten nun einen Entscheid, ob die Spiele stattfinden werden. Der Olympiasieger von Peking 2008 im Doppel mit Stan Wawrinka betonte, dass er volles Verständnis hätte, wenn die Veranstaltung, die bereits um ein Jahr verschoben wurde, endgültig abgesagt würde.

Japan verlängerte am Freitag, nur 10 Wochen vor der Eröffnung der Olympischen Spiele, den durch das Coronavirus bedingten Ausnahmezustand. Aktivisten reichten eine Petition mit mehr als 350'000 Unterschriften ein, in der die Absage der Spiele gefordert wird. (pre/sda)
Switzerland's tennis player Roger Federer looks on during a training session prior to the ATP 250 Tennis Geneva Open tournament, in Geneva, Switzerland, Friday, May 14, 2021. (Martial Trezzini/Keystone via AP)
FC Zürich längere Zeit ohne Aiyegun Tosin
Aiyegun Tosin, Offensivspieler des FC Zürich, hat sich am Mittwoch im Heimspiel gegen St. Gallen nach einer halben Stunde eine Verletzung im linken Fuss zugezogen, wie der Klub mitteilt. Er wird dem FCZ mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 22-jährige Nigerianer fiel 2020 von Anfang Juli bis Mitte September ebenfalls wegen einer Verletzung aus. (abu/sda)
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Schweizer Solarpionier lässt Panels in Gebäuden verschwinden: «Dürfen kein Dach verlieren»

Während in China die Solarenergie regelrecht explodiert, geht es mit dem Sonnenstrom in der Schweiz nur langsam vorwärts. Solar-Pionier Patrick Hofer-Noser will dies mit in Gebäude integrierten Solarzellen ändern. Das steckt dahinter.

Seit 30 Jahren ist die Sonnenenergie seine Berufung. Der Berner Solar-Unternehmer Patrick Hofer-Noser (55) steht in seinem Büro am Fusse des Niesen in Gwatt BE. Seine ruhige, klare Stimme wird plötzlich energisch, als er durch das grosse Glasfenster auf ein frisch renoviertes Haus nebenan blickt. «Das Dach ist für die nächsten 50 Jahre verloren. Statt Strom zu produzieren, schützen die Ziegel nur vor der Witterung.»

Eine Lösung liegt nur wenige Schritte weiter parat. Hofer-Noser schreitet …

Artikel lesen
Link zum Artikel