DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Schweizer Curlerinnen nicht aufzuhalten +++ Hertha holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Liveticker: Sport-News, 07.05.2021

Schicke uns deinen Input
Schweizer Curlerinnen nicht aufzuhalten
Nachdem sie die Teilnahme an der K.o.-Phase vorzeitig sichergestellt haben, gewinnen die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni auch die nächste Partie. Mit 6:5 gegen die USA (Tabitha Peterson) erringen sie den zehnten Sieg im elften Spiel.

Auf ihrer Jagd nach Siegen nähern sich die aktuellen Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau einer bemerkenswerten Rekordmarke des Schweizer Frauencurlings.

Alina Pätz, die als Nummer 4 in Tirinzonis Crew jeweils das letzte Steinepaar spielt, wurde 2015 in Sapporo als Skip des Teams Baden Regio, indem sie elf von zwölf Spielen gewann und eine Quote von 92,3 Prozent erreichte. Die Aarauerinnen stehen derzeit bei 90,9 Prozent. Sie haben noch zwei Partien der Round Robin zu absolvieren (gegen Deutschland und Estland), danach den Halbfinal und entweder den Final oder das Spiel um Platz 3. Bleiben sie für den Rest des WM-Turnier ungeschlagen, werden sie den Rekord zu sich holen. (abu/sda)
Switzerland skip Silvana Tirinzoni makes a shot against Russia at the Women's World Curling Championship in Calgary, Alberta, Thursday, May 6, 2021. Jeff McIntosh/The Canadian Press via AP)
Rafael Nadal und Naomi Osaka Laureus-Hauptgewinner
Die Gewinner der diesjährigen Laureus Sports Awards sind Tennisspieler. Im Rahmen einer digitalen Preisverleihung in Sevilla werden der Spanier Rafael Nadal und die Japanerin Naomi Osaka ausgezeichnet.

Nadal gewann die Wahl zum Weltsportler des Jahres zehn Jahre nach seinem ersten Erfolg zum zweiten Mal. Osaka wurde die Ehre zum ersten Mal zuteil. Als Mannschaft des Jahres wurde Bayern München ausgezeichnet, was nach sechs gewonnenen Titeln keine Überraschung war.

Zu den Ausgezeichneten gehörte auch Lewis Hamilton. Der siebenfache Weltmeister, der im vergangenen Jahr die Wahl in der Hauptkategorie zusammen mit Lionel Messi gewonnen hatte, wurde für seinen Kampf gegen Rassismus geehrt. Der einst beim FC Basel und nun beim FC Liverpool tätige Mohamed Salah erhielt eine Trophäe für sein soziales Engagement, Quarterback Patrick Mahomes vom letztjährigen Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs als Aufsteiger des Jahres.

Tennis-Ikone Billie Jean King aus den USA, die sich seit Jahrzehnten für Gleichberechtigung einsetzt, wurde für ihr Lebenswerk geehrt. Der kanadische Snowboarder Max Parrot erhielt den Preis für sein Comeback nach seiner Krebserkrankung. Chris Nikic gewann die Publikumsabstimmung für den Sportmoment. Der 21-jährige Amerikaner absolvierte als erster Mensch mit Down-Syndrom einen Ironman-Triathlon. (nih/sda)

Hertha schlägt Freiburg und holt wichtige Punkte im Abstiegskampf
Hertha Berlin verbessert seine Lage im Abstiegskampf der Bundesliga markant. Die Berliner gewinnen das Nachtragsspiel gegen Freiburg 3:0 und klettern in den 14. Rang.

Hertha hat jetzt 30 Punkte wie Werder Bremen (15.) und Arminia Bielefeld (16.), wird aber noch ein Spiel nachholen können.

Die ersten beiden Tore im Match gegen das im Mittelfeld der Tabelle rangierte Freiburg erzielten die Herthaner in den ersten 22 Minuten. (nih/sda)

Hertha Berlin - Freiburg 3:0 (2:0).
Tore: 13. Piatek 1:0. 22. Pekarik 2:0. 85. Radonjic 3:0.
Schweizer Curlerinnen für K.o.-Spiele qualifiziert
Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni setzen ihren Siegeszug an der WM in Calgary unbeirrt vor. Nach nunmehr neun Siegen in zehn Spielen stehen sie schon drei Partien vor Schluss der Round Robin in der K.o.-Phase der besten sechs Teams.

Die aktuellen Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau besiegten zuletzt die Spitzenteams aus Schottland (10:6) und Russland (8:6). Es wird für sie in den letzten drei Partien der Round Robin darum gehen, auf einem der ersten zwei Plätze in die K.o.-Phase zu gelangen. Sie würden auf diese Weise die Viertelfinals umgehen und stünden direkt in den Halbfinals.

Ganz nebenbei sicherten die Aarauerinnen der Schweiz den Startplatz an den Olympischen Spielen 2022 in Peking. Fest steht auch bereits, dass Tirinzonis Team selbst das Schweizer Olympia-Team sein wird. Im Unterschied zum Wettbewerb der Männer wird es bei den Frauen keine interne Schweizer Olympia-Ausscheidung geben. (sda)
Switzerland skip Silvana Tirinzoni, center, makes a shot as lead Melanie Barbezat, left, and second Esther Neuenschwander sweep against Sweden at the women's world curling championship in Calgary, Alberta, Tuesday, May 4, 2021. (Jeff McIntosh/The Canadian Press via AP)
Auch Schweizer Nationalspieler können sich impfen lassen
Wie die potenziellen Schweizer Olympia-Teilnehmer an den Sommerspielen in Tokio haben auch die Spieler und der Staff der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft seit Anfang Mai die Möglichkeit, sich in der Schweiz im Vorfeld der am 11. Juni in Rom beginnenden Europameisterschaft gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Die Impfung beruht auf Freiwilligkeit. Ob und wie die Möglichkeit wahrgenommen wird, ist sehr individuell, weil die Mehrheit der Spieler bei ausländischen Klubs engagiert ist. Zudem haben einige wie Xherdan Shaqiri oder Manuel Akanji bereits eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht.

Ziel ist es, dass diejenigen, die sich impfen lassen möchten, spätestens zu Beginn des EM-Trainingslagers in Bad Ragaz (ab dem 26. Mai) die erste Impfdosis erhalten. Die zweite Injektion würde erst nach der Rückkehr von der EM erfolgen. Das erste EM-Spiel bestreitet die Schweiz am 12. Juni in Baku gegen Wales. (nih/sda)
Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

SVP-Imark betreibt Doppelspiel bei Wasserstoff-Offensive – jetzt hagelt es Kritik

Mit einer Wasserstoff-Offensive will die SVP das CO2-Gesetz bodigen. Doch ausgerechnet der SVP-Kampagnenleiter Christan Imark bekämpft einen Wasserstoff-Vorstoss der SP. Das steckt dahinter.

Wasserstoff als Klima-Heilsbringer: Der neue 10-Punkte-Plan der SVP soll das revidierte CO2-Gesetz überflüssig machen. Er setzt vor allem auf Wasserstoff-Technologien. «Wasserstoff wird sich durchsetzen», sagte SVP-Kampagnenleiter Christian Imark (39) am Montag vor den Medien.

Der Solothurner SVP-Politiker betreibt jedoch ein Doppelspiel. Am 19. März 2021 bekämpfte Imark im Nationalrat einen Vorstoss von SP-Parlamentarierin Gabriela Suter. In einer Motion verlangt die Aargauerin vom Bundesrat, …

Artikel lesen
Link zum Artikel