Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
28.02.2015; Acapulco; Tennis - WTA Acapulco 2015; Timea Bacsinszky (SUI) kuesst den Pokal (Alejandro Ayala/Zuma Sports Wire/freshfocus)

Sombrero und Siegertrophäe aus Acapulco: Timea Bacsinszky.
Bild: Alejandro Ayala/freshfocus

Bacsinszky und Bencic zur Wahl der Tennis-Aufsteigerin des Jahres nominiert

Fünf Spielerinnen hat die WTA zur Wahl derjenigen Spielerin nominiert, welche im Jahr 2015 die grössten Fortschritte gemacht hat. Erfreulicherweise gehören gleich zwei Schweizerinnen zu diesem Quintett: Timea Bacsinszky und Belinda Bencic.

17.11.15, 19:02


Bacsinszky hatte die Nase vom Tennis schon so voll, dass sie kurz vor ihrem Rücktritt stand. Doch anfangs Jahr klappte plötzlich fast alles: Die Westschweizerin gewann 21 ihrer 23 ersten Spiele und die Turniere in Acapulco und Monterrey. Im Sommer stürmte Bacsinszky bis in die Halbfinals der French Open und stiess in Wimbledon in die Viertelfinals vor. Es folgte eine schwächere Phase, ehe sie das Jahr mit dem Finaleinzug in Peking abschloss.

Bencic überzeugte besonders auf Rasen. Sie erreichte in 's-Hertogenbosch den Final, gewann dann in Eastbourne und stiess in Wimbledon in die Achtelfinals vor. Anschliessend gewann sie in Toronto das zweite Turnier ihrer Karriere. In der Weltrangliste liegt die junge Ostschweizerin auf Rang 14 und damit zwei Plätze hinter Bacsinszky.

June 27, 2015 - Eastbourne, England - BELINDA BENCIC of Switzerland kisses the trophy after winning the Aegon International Tennis Tornament in eastbourne England on Saturday June 27 2015 - Foto: Christopher Levy/ZUMA Wire/ZUMAPRESS.com (EQ Images) SWITZERLAND ONLY

Belinda Bencic in Eastbourne: Der erste Turniersieg bei den «Grossen».
Bild: Zuma Press

Die drei weiteren nominierten Spielerinnen sind Karolina Pliskova, die Tschechien am Wochenende zum Triumph im Fedcup führte, die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova und Johanna Konta aus Grossbritannien. Die Abstimmung läuft bis am 6. Dezember. (ram)

Alle Schweizer Siegerinnen von WTA-Turnieren

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Federer unter Zugzwang – warum er beim Heimturnier in Basel wieder glänzen muss

An den Swiss Indoors in Basel winkt dem topgesetzten Roger Federer ab Montag in der neuen St.Jakobshalle der neunte Titel. In der Weltrangliste sind Federers Aussichten weniger rosig. Um seinen Status zu halten, muss der Weltranglisten-Dritte bis März ordentlich punkten.

Die Vorgabe, um sich in der Weltrangliste mittelfristig unter den besten Vier zu halten, ist relativ simpel: Federer muss seine Resultate aus dem Vorjahr bestmöglich bestätigen, 4200 seiner 6250 Punkte stehen bis Mitte März auf dem Spiel. Einleitend sollte der Baselbieter nächste Woche das Heimturnier als Einstieg in einen erfolgreichen Herbst nutzen.

Gewänne er seinen 99. ATP-Titel, würde er schon mal 500 Punkte konservieren. Strauchelt er hingegen auch in den nächsten Monaten öfters, droht …

Artikel lesen