Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04440030 Tennis fans of Roger Federer of Switzerland hold montage images of Roger Federer of Switzerland as various superheroes during a quarterfinal match between Roger Federer and Julien Benneteau of France at the Shanghai Tennis Masters in Shanghai, China, 10 October 2014.  EPA/DIEGO AZUBEL

Roger Federer war heute super – in allen Belangen. Bild: DIEGO AZUBEL/EPA/KEYSTONE

ATP-TURNIER IN SHANGHAI

Der Maestro lässt Djokovic phasenweise keine Chance und bodigt die Weltnummer 1 souverän



Schicke uns deinen Input
Tobias Wüst
Quentin Aeberli
Die Statistiken der Partie
von Quentin Aeberli
6:4 6:4 - Match - Roger Federer
Mit einem sensationellen Volley schliesst der Maestro dieses Match ab! Völlig verdient, wie Federer hier die Weltnummer 1 aus dem Turnier kegelt und in seinen neunten Final in diesem Jahr einzieht. Djokovic war dem Schweizer in den meisten Belangen unterlegen und wurde phasenweise richtiggehend vorgeführt.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30 - Matchball
Ein Ass bringt Federer den dritten Matchball! C'mon!
30:30
Doch Federer nimmt ihm mit einer überragenden Vorhand cross den Wind aus den Segeln.
15:30
Der Serbe hat scheinbar Blut geleckt und powert weiter.
15:15
Endlich versucht es Djokovic mal mit dem Lob – und prompt kann er mit dem anschliessenden Smash punkten. So einfach ginge das.
15:0
Obwohl er nach seinem ersten Smash noch etwas zittern muss: Federer holt sich den ersten Punkt souverän.
6:4 5:4 - Game - Novak Djokovic
Tatsächlich: Der Versuch von Federer, hier auf Winner zu gehen, misslingt. Sekunden davor hätte er diese Rückhand wohl noch reingespielt.
Vorteil Djokovic
Auf das Ass lässt er einen Aufschlag-Winner folgen. Hat das Momentum die Seiten gewechselt?
Deuce
Nein. Djokovic antwortet mit einem Ass. Der Mann ist ein Champion.
Vorteil Matchball - Matchball
Was für ein Volley! Federer beweist einmal mehr seine Stärke am Netz. War's das für den Djoker?
Animiertes GIFGIF abspielen
Deuce
Was ist denn das? Fast schon lustlos verschlägt Djokovic diese Rückhand.
Vorteil Djokovic
Die Netzkante und Federer: Heute eindeutig keine Liebesgeschichte.
Deuce
Sehe ich richtig? Zu diesem Zeitpunkt ein Serve-and-volley? Djokovic scheinbar mit Nerven aus Stahl.
30:40 - Matchball
Und dann packt der Schweizer wieder ein Rückhand longline aus dass einem fast die Tränen kommen. Matchball!
30:30
Federer etwas nonchalant, und prompt segelt sein Slice ins Aus.
15:30
Auch unter diesem Druck kann der Serbe ein Ass produzieren. Stark!
0:30
Djokovic bleibt einmal mehr mit einer Rückhand am Netz hängen. Noch zwei Punkte!
0:15
Sensationell! Ein Halb-Volley-Winner par excellence.
6:4 5:3 - Game - Roger Federer
Im achten Versuch ist es soweit: Federer kann endlich wieder vorlegen.
Vorteil Federer
Djokovic kann es nicht fassen: Nach einem starken Return spielt Federer einen fast unmöglichen Angriffsball.
Deuce
Unglaubliche Szenen spielen sich hier in Shanghai ab! Am Schluss dieses Punktes stehen beide Kontrahenten am Netz und Djokovic markiert ihn mit einem galaktischen Volley.
Animiertes GIFGIF abspielen
Vorteil Federer
Zum Glück kann der Schweizer weiterhin auf seinen ersten Aufschlag vertrauen.
Oh no
von Quentin Aeberli
Wie heisst es im Fussball so schön: Wenn man sie vorne nicht macht, .... Stopp. Mi wänds gar nöd ghörä!
Deuce
Wir gehen in die nächste Runde. Auch nach bald sieben Minuten findet Federer keinen Abschluss.
Vorteil Federer
Tiefes Aufatmen beim Maestro. Am Netz wird er passiert, doch Djokovics Rückhand landet knapp neben der Linie.
Deuce
Wieder ein weltklasse Punkt, von beiden! Zum Ende nimmt der Serbe noch einmal die Hilfe der Netzkante in Anspruch und gleicht erneut aus.
Vorteil Federer
Wieder entscheidet Federer die Sache am Netz.
Deuce
Ein kurzes Zögern – und sofort gerät die Vorhand zu weit.
Vorteil Federer
Auch die Netzkante zugunsten des Serben bringt Federer nicht aus dem Konzept, behält die Übersicht und schmettert sich zum nächsten Spielball.
Deuce
Der wohl schwächste Volley des Tages, Djokovic kann mühelos passieren.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30
Federer mit einem Zwischentief? Völlig unbedrängt schlägt er diese Vorhand hinter die Grundlinie.
40:15
Endlich macht der Serbe etwas Druck bei Aufschlag Federer – und wird dafür sogleich belohnt.
40:0
Aufschlag-Volley in Perfektion, obwohl er sich da noch ziemlich lang machen muss.
30:0
Unglaublich, wie unerzwungen Djokovics unerzwungene Fehler mittlerweile sind.
15:0
Djokovics Return bleibt an der Netzkante hängen.
6:4 4:3 - Game - Novak Djokovic
Wieder eine enge Kiste, aber wieder lässt sich Djokovic nicht abschütteln. Derzeit ist Federer klar der bessere Mann auf dem Platz – das zweite Break scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
Vorteil Djokovic
Seine Antwort: Ein Kracher-Aufschlag durch die Mitte, Federer streckt sich vergebens.
Deuce
Da kommt schlicht und einfach zu viel Druck von Federer. Djokovic ist überfordert.
Vorteil Djokovic
Djokovic gewinnt das Vorhand-gegen-Vorhand-Duell. Ein Novum?
Deuce
Ein Vorhandfehler des Aufschlägers bringt Federer wieder heran.
Djoker beeindruckt
von Quentin Aeberli
Novak Djokovic kann kaum glauben, was dieser Federer heute alles zurückbringt. Ein Bild, alles gesagt:
40:30
Federer ist einfach überall! Und bringt auch alles zurück – bis auf den einfachen Vorhand longline, den er zuvor noch so souverän ins Feld gespielt hat.
30:30
Eine Vorhand longline wie ein Strich.
30:15
Wieder geht der Serbe ans Netz, wieder lässt er eine weite Lücke offen. Doch Federer schafft es irgendwie, die Filzkugel hinter die Grundlinie zu dreschen.
15:15
Anschliessend sitzt aber wieder der Aufschlag.
0:15
Djokovic will scheinbar Federer kopieren, marschiert ans Netz und wird beinahe passiert. Sein Volley fliegt ins Seitenaus.
6:4 4:2 - Game - Roger Federer
Dank einem tollen Ersten und mittlerweile vier Punkten in Folge schnappt sich der Schweizer dieses Aufschlagspiel.
40:30
Federer macht viel Druck und kann einen schwachen Djokovic-Return am Netz verwerten.
30:30
Pure Weltklasse, dieser Stoppball! Und mit einem unfassbaren Drall gespielt! Ich bin Hin und Weg!
Animiertes GIFGIF abspielen
15:30
Djokovic viel zu zögerlich, Federer souverän.
0:30
Nach einem Doppelfehler heisst es erstmals in dieser Partie 0:30 zugunsten des Serben.
0:15
Djokovic geht ans Netz – und wird schlussendlich dafür belohnt. Auch wenn er den Punkt dann mit einem Volley von der Grundlinie aus macht.
So.Macht.Mann.Heiratsantrag.
von Quentin Aeberli
Einen Heiratsantrag – so denke ich – vergisst man sowieso nie mehr. Doch findet dieser während der Partie Federer – Djokovic statt und dies noch vor laufender Kamera ... Was will man dazu noch sagen, ausser: DIESER GLÜCKSPILZ! Wir wünschen alles Gute, haben aber bei GIF Nummer 2 das Ende weggelassen, da wir Jugendschutz gross schreiben.
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
6:4 3:2 - Game - Novak Djokovic
Tatsächlich schafft der Djoker hier noch die Wende und meldet sich in diesem zweiten Satz wieder einigermassen zurück.
Vorteil Djokovic
Federer rennt, rackert und kämpft – und kommt dann doch einen Tick zu spät.
Deuce
Toller Aufschlag mit Kick nach Aussen des Serben.
Vorteil Federer - Breakball
Doch der Schweizer bleibt dran und erarbeitet sich einen weiteren Breakball am Netz.
Animiertes GIFGIF abspielen
Deuce
Mit dem Aufschlag wehrt der Serbe den nächsten Breakball ab.
Vorteil Federer - Breakball
Wieder verpasst Djoker den richtigen Moment und haut die Filzkugel weit hinter den Platz.
Deuce
Was für eine Antwort von Djokovic! Zweimal trifft Federer genau die Grundlinie, der Serbe wird immer weiter zurückgedrängt – und markiert den Punkt schlussendlich doch noch.
30:40 - Breakball
Federer geht auf tutti und versucht Chip-and-charge. Der Versuch misslingt.
15:40 - Breakball
Verunsicherung pur beim Serben. Da stimmt das Timing bei dieser letzten Vorhand überhaupt nicht.
15:30
Noch ein Ball segelt ins Aus, wieder bestätigt Hawk-Eye. Die Weltnummer 1 schwankt.
15:15
Djokovic will seinen nächsten Fehler nicht wahrhaben und nimmt die Challenge. Vergebens.
15:0
Djokovic mit einem mässigen Volley am Netz. Sogleich versucht Federer, den Serben zu überloben, doch der wittert den Braten, macht ein paar Schritte zurück und vollendet.
6:4 3:1 - Game - Roger Federer
Doch auch Djokovic unterläuft ein Fehler und Federer hat das nächste Game in der Tasche.
40:15
Zur Abwechslung streut der Maestro wieder mal einen Fehler ein.
40:0
Beeindruckend, was Federer da auf das Parkett zaubert. Unerreichbar für Djokovic, diese Vorhand.
Roger Federer of Switzerland returns a shot during his men's singles semi-final match against Novak Djokovic of Serbia at the Shanghai Masters tennis tournament in Shanghai October 11, 2014. REUTERS/Aly Song (CHINA - Tags: SPORT TENNIS)
30:0
Gefolgt von einem Aufschlag-Winner. Der Serbe ist stehend k.o.
15:0
Ach, welch Pracht! Ein Ass durch die Mitte.
6:4 2:1 - Game - Novak Djokovic
... und schliesst mit einem Aufschlag-Winner auch gleich noch ab.
Novak Djokovic of Serbia returns a shot during his men's singles semi-final match against Roger Federer of Switzerland at the Shanghai Masters tennis tournament in Shanghai October 11, 2014. REUTERS/Aly Song (CHINA - Tags: SPORT TENNIS)
40:30
Mit einem Ass wendet Djokovic die unmittelbare Gefahr ab ...
30:30
Noch ein starker Return, diesmal mit der Rückhand. Viel Risiko derzeit beim Schweizer.
30:15
Doch bei einem Federer in Topform reicht auch das nicht immer: Toller Return-Winner.
30:0
Die ersten Aufschläge sitzen wieder beim Serben.
15:0
Erst ein starker Aufschlag, dann der Winner hinterher.
6:4 2:0 - Game - Roger Federer
Näher heran kommt der Serbe allerdings nicht mehr.
40:30
Erst ein souveräner Überkopf-Volley mit der Rückhand, dann der Fehler mit dem Slice.
40:15
Wird er da etwas übermütig? Im Grunde wäre das eine einfache Vorhand gewesen ...
40:0
Federer schlicht zu gut.
30:0
Wieder segelt ein Return Djokovics weit ins Aus.
15:0
Djokovic versucht unter Druck einen unmöglichen Winkel – dass dieses Unterfangen misslingt, hätte ihm auch mein Mathematiklehrer erklären können.
Hohe Anerkennung
von Quentin Aeberli
Da ich ein grossartiger Lippenleser bin und dazu noch perfekt die serbische Sprache beherrsche, übersetze ich Ihnen gerne die Worte von Djokovic: «Ich weis au nöd was dä Federer gässe hät, aber er isch eifach meeega guet hüt.»
Animiertes GIFGIF abspielen
6:4 1:0 - Break - Roger Federer
Yes! Federer mit einer Vorhand wie von einem anderen Stern, Djokovic schaut nur noch verdutzt hinterher. Optimaler Start für den Schweizer.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:40 - Breakball
Den ersten Breakball kann er mit dem Aufschlag abwehren.
15:40 - Breakball
Tatsächlich, Djokovic setzt noch einen drauf und schaufelt diesmal eine Vorhand ins Netz.
15:30
Flattern da bereits wieder die Nerven? Der Serbe schlägt völlig unbedrängt eine Rückhand ins Netz.
15:15
Oder doch nicht? Diesmal geht der Versuch schief.
15:0
Für einmal geht Djokovic ans Netz – der Volley sitzt auch bei ihm.
Statistik des ersten Satzes
von Quentin Aeberli
Federer griff 19 Mal am Netz an. Bisher aber nur mit mässigem Erfolg.
6:4 - Satz - Roger Federer
Mit einem trockenen Aufschlag holt sich der Maestro diesen ersten Satz. Verdientermassen, nachdem er seine zu Beginn jeweils eng ausfallenden Aufschlagspiele zum Schluss immer deutlicher gestalten konnte.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30 - Satzball
Eiskalt, wie Federer Djokovics Return cross auskuckt und am Netz genau richtig steht. Satzball!
30:30
Wird das Ganze nochmals eng? Federer bleibt an der Netzkante hängen.
30:15
Wieder einmal misslingt der Versuch, am Netz vorne abzuschliessen.
30:0
Federer lässt darauf einen Aufschlagwinner folgen.
15:0
Djokovic startet seine «Mission Breakausgleich» mit einer Vorhand cross neben die Linie.
5:4 - Game - Novak Djokovic
Mit einem weiteren Punkt zwingt Djokovic seinen Kontrahenten, noch einmal (und hoffentlich zum letzten Mal in diesem Satz) aufzuschlagen.
40:30
Genauso lächerlich wie dieser Return des Serben.
40:15
Nächster Sturmlauf des Schweizers auf das Netz. Diesmal sieht der Angriff allerdings ziemlich lächerlich aus, Djokovic passiert ihn.
30:15
Diesmal unterläuft dem Serben in seinem mittlerweile aggressiven Angriffsspiel ein Fehler.
30:0
Noch so ein Vorhand-Kracher.
15:0
Mit der Wut im Bauch schnappt sich der Djoker diesen ersten Punkt.
Cooler Typ
von Quentin Aeberli
Vier Asse nacheinander, doch Federer bleibt cool und bewegt seine Mundwinkel nicht einmal. Wir in der Redaktion waren mehr so:
Animiertes GIFGIF abspielen
5:3 - Game - Roger Federer
In lockeren 47 Sekunden und mit 4 (!) Assen holt sich Federer dieses Aufschlagspiel. Weltklasse!
40:0
Federer macht den Punkt mit – Sie ahnen es – einem Ass.
30:0
Jap, genau so. Noch ein Ass.
15:0
Ein Ass. So wollen wir das sehen.
4:3 - Game - Novak Djokovic
Mit einem Aufschlag-Winner setzt Djokovic einen Schlussstrich unter dieses Game.
Vorteil Djokovic
Wieder will Federer den Ballwechsel kurz halten – und es gelingt ihm. Allerdings nicht wirklich wie gewünscht.
Deuce
Djokovic dagegen überhaupt nicht. Zumindest nicht bei diesem völlig missratenen Slice.
40:30
Ein Vorhand-Winner cross im Rückwärtslaufen! Federer zaubert.
40:15
Gute Länge in den Bällen von Djokovic. Federer verteidigt gut, muss sich zuletzt aber doch geschlagen geben.
30:15
Noch eine Ungenauigkeit des Schweizers.
15:15
Trotz eines mässigen zweiten Aufschlags von Djokovic segelt Federers Return hinter die Grundlinie.
0:15
Guter Start in dieses Aufschlagspiel des Serben.
Nochmals bitte?
von Quentin Aeberli
Es wird gemunkelt, dass es Djokovic ein bisschen "aaschisst". Falls Sie meine Meinung dazu wissen wollen, klicken Sie auf Play. Ansonsten lasen Sie es.
4:2 - Game - Roger Federer
Mit einem starken zweiten Aufschlag zwingt Federer seinen Gegner zu einem Return-Fehler und bestätigt sein Break.
Vorteil Federer
Immer wieder umläuft der Schweizer seine Rückhand – mit Erfolg!
Deuce
Auf dem falschen Fuss erwischt! Federer verhindert vorerst Schlimmeres.
Vorteil Djokovic - Breakball
Mit einer schönen Vorhand cross holt sich der Djoker seinen ersten Breakball.
Deuce
Dieser Return des Serben bleibt extrem tief und Federer bringt den Ball nicht mehr über das Netz.
40:30
Doch zum Glück bleiben diese eine Rarität, Federer kann erneut am Netz abschliessen.
30:30
Da kann nur noch einer helfen: Federer. Mit seinen Fehlern.
30:15
Gleiches Spiel nochmal, Djokovic derzeit chancenlos.
15:15
Jetzt aber wieder souverän: Immer weiter drängt er den Serben in die Defensive und schliesst am Netz ab.
0:15
Wo ging denn der hin? Federer schmettert eine Vorhand in die oberen Zuschauerränge.
3:2 - Break - Roger Federer
Was für ein Auftakt des Schweizers! Mit einem weiteren mässigen Slice schenkt Djokovic seinem Gegner das erste Break der Partie.
30:40 - Breakball
Schlechter Angriffsball des Schweizers, Djokovic kann verkürzen.
15:40 - Breakball
Wieder bleibt Djokovics Vorhand im Netz hängen. Die ersten Breakbälle!
Animiertes GIFGIF abspielen
15:30
Da geht Djokovic aber sowas von auf tutti! Seiner Hammervorhand kann Federer nur noch hinterherschauen.
0:30
Noch ein unerzwungener Fehler des Serben! Sehen wir bald den ersten Breakball?
0:15
Eine Aktion mit Seltenheitswert: Djokovic patzt von der Grundlinie.
2:2 - Game - Roger Federer
Mit einem Serve-and-volley gleicht Federer aus.
40:15
Endlich wieder ein ordentlicher Erster.
30:15
Federer im Glück: Seine Vorhand cross hängt noch hauchdünn an der Linie an.
15:15
Diesmal jagt Federer seinen Kontrahenten über den Platz und schliesst souverän mit der Vorhand ab.
0:15
Federer muss ein erstes Mal über den zweiten und gerät prompt unter Druck. Djokovic versucht den Schweizer erneut zu passieren, dessen Rückhand gerät zu lang.
1:2 - Game - Novak Djokovic
Djokovic kann den heranstürmenden Schweizer am Netz locker passieren und das zweite Game markieren.
40:15
Völlig missratener Returnversuch des Baselbieters.
30:15
Zweites Ass für den Serben.
15:15
Djokovics Rückhand gerät zu kurz und Federer lässt sich am Netz vorne nicht zweimal bitten.
15:0
Wo bleibt Federers Rückhand? Bereits der vierte Fehler.
OOOH, AAH
von Quentin Aeberli
Herrlich, wie das Publikum ab dem ersten Punkt mitfiebert. Nach jedem Ballwechsel geht ein Raunen durch die Ränge, Jubelschreie sind zu hören – kurz: die Fans lieben Federer und Djokovic.
Animiertes GIFGIF abspielen
1:1 - Game - Roger Federer
Schlussendlich kann Federer das erste enge Game doch noch erfolgreich abschliessen.
Vorteil Federer
In gewohnter Federer-Manier serviert der Schweizer unter Druck ein Ass.
Deuce
Er muss diese langen Ballwechsel unbedingt vermeiden! Oder einfach die Fehler abstellen ...
40:30
Wieder will Djokovic Federer in die Füsse spielen, wieder segelt die Filzkugel zu weit.
30:30
Der erste längere Ballwechsel geht erwartungsgemäss an den Djoker. Federer Rückhand bleibt im Netz hängen.
30:15
Winner mit dem Aufschlag.
15:15
Diesmal misslingt Federers Sturm ans Netz: Sein Volley viel zu schwach, und Djokovic schiesst seinen Gegner ab.
15:0
Die Rückhand des Serben landet hinter der Grundlinie.
0:1 - Game - Novak Djokovic
Doch Djokovic hat einen weiteren starken ersten Aufschlag im Feld und kann vorlegen.
40:30
Chip-and-charge in Perfektion! Die Marschrichtung des Schweizers scheint auch heute wieder klar zu sein.
40:15
Ein erster Winner mit dem Aufschlag bringen dem Serben zwei Spielbälle.
30:15
Zu gut, dieser Aufschlag von Djokovic.
15:15
Wunderbar, wie Federers Rückhand bereits funktioniert! Mit der Vorhand schliesst er dann souverän ab.
Animiertes GIFGIF abspielen
15:0
Ein erster erfolgreicher Netzangriff des Serben.
Djokovic beginnt - Erster Aufschlag des Spiels - Novak Djokovic
Roger Federer muss heute für einmal als erster retournieren.
KEMON!
von Quentin Aeberli
Haha, schauen Sie, wie man in Malaysia Common schreibt. Ich meine kemon, ist das euer ernst? Treffen da etwas Pikachu und Bisasam aufeinander. LOS PIKACHU! ääh, Federer!
Vor dem Spiel
Während die beiden Kontrahenten dem typischen Prozedere gemäss noch einige Bälle schlagen, werden wie immer Federers eindrückliche Bilanzen eingeblendet. Auf TennisTV findet der Kommentator die wohl passendsten Worte: «Ohne Worte ...»
Vor dem Spiel
Wie fast überall auf der Welt betritt Roger Federer den Centre Court unter tosendem Applaus. Djokovics anschliessender Empfang fällt dann mehr in die Kategorie «warm».
Ausgeglichener als ausgeglichen
von Quentin Aeberli
Schauen Sie sich diese Statistiken an:

Im HeadtoHead zwischen den beiden Halbfinalisten steht es
- 11:11 nach einem Zweisätzer,
- 7:7 an einem 1000er-Turnier,
- 2:2 im Jahr 2014 und
- 13:13 auf harter Unterlage.

Heute könnte sich alles ändern.
Djokovics Pflaster - Vor dem Spiel
Nach einem ziemlich wackligen Start (fünf abgewehrte Matchbälle gegen Leonardo Mayer) in dieses Turnier hat sich Federer mittlerweile wieder gefangen und sich unter anderem im letzten Satz gegen Julien Benneteau im Viertelfinal von seiner Schokoladenseite gezeigt. Gegen Djokovic wird es heute allerdings nochmals eine Leistungssteigerung brauchen, zumal die Weltnummer 1 auf chinesischem Terrain seit mittlerweile 29 Partien ungeschlagen ist.
epa04439843 Novak Djokovic of Serbia in action during his quarterfinal match against David Ferrer of Spain at the Shanghai Tennis Masters in Shanghai, China, 10 October 2014.  EPA/DIEGO AZUBEL
Everybody loves Federer
von Quentin Aeberli
Nicht nur in der Schweiz, England, Frankreich, USA, Spanien etc. ist Federer ein Publikumsliebling. Selbstverständlich lieben sie ihn auch in Schanghai, wie sie mit lautstarker Unterstützung und teilweise skurrilen Plakaten demonstrieren. Oder haben Sie solche Banner schon einmal irgendwo gesehen?
Der Weg zurück - Vor dem Spiel
Am Montag wird Roger Federer im ATP-Ranking Rafael Nadal überholen und wieder als Nummer 2 aufgeführt werden. Doch damit soll das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein – hier sehen Sie, was passieren muss, damit der Maestro Ende Jahr wieder von der Spitze grüssen kann.
Fünfter «Clash of the titans» - Vor dem Spiel
Nachdem Gilles Simon im ersten Halbfinal von Shanghai Feliciano Lopez bodigte, wird jetzt zwischen Roger Federer und Novak Djokovic der zweite Finalist ermittelt. Die beiden Kontrahenten sind in diesem Jahr bereits viermal aufeinander getroffen – und konnten beide je zweimal als Sieger vom Platz gehen. Im Head-to-head führt der Schweizer noch knapp mit 18:17.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel