Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06262743 YEARENDER 2017 SEPTEMBER 
Switzerland's Roger Federer (down) and Spain's Rafael Nadal of the Team Europe celebrate after winning the Laver Cup tennis tournament in Prague, Czech Republic, 24 September 2017.  EPA/MARTIN DIVISEK

Roger Federer und Rafael Nadal beim Laver-Cup-Sieg 2017. Bild: EPA/EPA

Wenn Rivalen zu Freunden werden – 7 Dinge, die du zum Laver Cup wissen musst

Beim Laver Cup in Genf misst sich das Team Europa um Roger Federer mit dem Rest der Welt.

simon häring / ch media



Am Wochenende wird die Genfer Palexpo-Halle mit dem Laver Cup zum Nabel der Tennis-Welt, wo sich die Besten Europas mit den Besten der Restwelt messen. Europa hat die ersten beiden Austragungen gewonnen und ist klarer Favorit. Für den Baselbieter Roger Federer ist es ein Heimspiel und eine Herzensangelegenheit. Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten.

Was ist der Laver Cup?

Ein Teamwettbewerb nach Vorbild des Ryder Cups im Golf, bei dem sich Europa mit dem Rest der Welt misst. Entstanden ist der Laver Cup 2017 auf Anregung von Roger Federer. Organisiert und alimentiert wird er von Federers und Tony Godsicks Agentur Team 8, dem australischen und amerikanischen Tennisverband und dem früheren Davis-Cup-Spieler und heutigen Milliardär, dem Schweiz-Brasilianer Jorge Paulo Lemann. Benannt ist der Laver Cup nach der 81-jährigen australischen Tennis-Ikone Rod Laver. Als einziger Spieler der Geschichte konnte er 1962 und 1969 zweimal den Grand Slam, also alle vier Major-Turniere in einem Jahr, gewinnen.

Wer ist dabei? Wer fehlt?

Die Crème de la Crème des Welttennis – vor allem bei den Europäern. Björn Borg kann auf sechs Top-Ten-Spieler zählen. Nicht dabei ist Novak Djokovic. Jeder Europäer ist besser klassiert als die Spieler aus Team World. Captain John McEnroe fehlt nicht nur der Verletzte Kevin Anderson, sondern auch Kei Nishikori (ATP 8), der absagte. Begründung: Das Team Welt ist zu schwach besetzt. Zudem will sich der Japaner auf den Herbst und die Turniere in Asien vorbereiten. Ebenfalls nicht dabei ist Stan Wawrinka, der in der Region Genf lebt. Sein Management und der Laver Cup fanden keinen Konsens. Wawrinka hätte ein Turnier in St.Petersburg gespielt, ist nun aber verletzt.

Was macht den Laver Cup so speziell?

Aus Rivalen werden Kollegen, aus Einzelsportlern ein Team – so das Motto des Laver Cups. Plötzlich stehen mit Rafael Nadal und Roger Federer die zwei erfolgreichsten Spieler der Geschichte auf der gleichen Seite des Netzes und bestreiten ein gemeinsames Doppel. Der Laver Cup versteht sich auch als Tennisfest und eine Hommage an die Vergangenheit. Er bringt Generationen zusammen – jene von gestern, jene von heute und jene von morgen.

Europe's Marin Cilic, left, Rafael Nadal, 2nd left, Roger Federer, 2nd right, and Tomas Berdych, right, celebrate a point during the Laver Cup tennis match between Europe's Dominic Thiem and World's John Isner in Prague, Czech Republic, Friday, Sept. 22, 2017. The competition pits a team of the best six European players against the top six from the rest of the world. It is named after Australian tennis legend Rod Laver. (AP Photo/Petr David Josek)

Fiebern gemeinsam mit: Marin Cilic, Rafael Nadal, Roger Federer und Tomas Berdych. Bild: AP/AP

Wie sieht der Modus aus?

Zwölf Spiele in drei Tagen von Freitag bis Sonntag. Täglich drei Einzel und ein Doppel. Jeder der jeweils sechs Spieler pro Team muss am Freitag oder am Samstag ein Einzel bestreiten, aber keiner darf an mehr als an zwei Tagen für ein Einzel nominiert werden. Die Spiele gehen auf zwei Gewinnsätze, der dritte wird im Champions Tiebreak (auf 10 Punkte) ausgespielt. Der Laver Cup kann erst am Sonntag entschieden werden. Ein Sieg am Freitag zählt 1 Punkt, am Samstag 2 Punkte, am Sonntag 3. Das Team, das zuerst 13 von 24 Punkten auf sich vereint, gewinnt. Sollte es nach 12 Partien 12:12 stehen, wird der Sieger in einem Doppel-Satz ermittelt.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Antrittsgagen sind ein streng gehütetes Geheimnis. Sie richten sich nach der Klassierung in der Weltrangliste. Die Mitglieder des Siegerteams erhalten je 250'000 Dollar.

Was ist der sportliche Wert des Laver Cups?

Überschaubar. Punkte für die Weltrangliste gibt es nicht. Es geht also vorerst um Prestige und Geld. Zwar wurde der Wettbewerb jüngst in den ATP-Kalender aufgenommen, doch das bringt vor allem organisatorische Vorteile. Der Laver Cup geniesst nun das Privileg, durch die Tennisvereinigung vermarktet und durch deren Personal (u. a. Schieds- und Linienrichter) unterstützt zu werden. Zwar müssen sich die Spieler über die Weltrangliste qualifizieren, es besteht aber keine Teilnahmepflicht, wie dies beispielsweise bei den Masters-Turnieren der Fall ist.

epa07850447 Team Europe's Rafael Nadal, left, Roger Federer, center, and former tennis player Rod Laver, right, throw balls to fans during the official welcome ceremony together with other tennis players ahead of the Laver Cup in Geneva, Switzerland, 18 September 2019. The competition will pit a team of the best six European players against the top six from the rest of the world. The Laver Cup edition is scheduled for Sept. 20-22 at the Palexpo in Geneva. The Laver Cup is named after the Australian tennis legend Rod Laver.  EPA/MARTIAL TREZZINI

Drei Tennislegenden machen Werbung für den Laver Cup. Bild: EPA

Wie kannst du beim Laver Cup dabei sein?

Am Donnerstag trainieren die Spieler ab Mittag öffentlich in der Palexpo-Halle. Zur Fanzone mit Unterhaltung und Kulinarik gibt es Zutritt für 15 Franken für Erwachsene, und 10 Franken für Kinder bis 12 Jahre. Die Fanzone ist von Freitag bis Sonntag ab 10.00 Uhr bis Spielschluss geöffnet. TV24 überträgt alle Spiele live, wie auch Eurosport.

Wo Federer schon überall Tennis gespielt hat

Grand-Slam-Titel nach Alter

Play Icon

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

«Der Batzen war gross genug» – Federer wird Partner beim Zürcher Sportschuhhersteller On

Der Schweizer Tennis-Star Roger Federer ist seit neuestem Unternehmer. Wie die «NZZ am Sonntag» berichtet, ist der 20-fache Grand-Slam-Gewinner bei der Zürcher Sportschuhmarke On beteiligt. Bereits im nächsten Jahr bringt On Federer-Produkte auf den Markt.

Bedeutet dieser Schritt ins Unternehmertum nun Federers Karriere-Ende? Wir haben für euch die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Federers neuestem Streich.

On ist die Idee von Olivier Bernhard. Der 51-Jährige rannte sein Leben …

Artikel lesen
Link zum Artikel