DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Stan Wawrinka arrives for his first round match against Uruguay's Pablo Cuevas at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, on Wednesday, October 23, 2019. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Wawrinka besiegt seinen Basel-Fluch dank grandioser Leistung



Stan Wawrinka gewinnt seine Auftaktpartie an den Swiss Indoors ohne jedes Problem 6:3, 6:4 gegen den Uruguayer Pablo Cuevas (ATP 45) und steht in den Achtelfinals.

Wawrinka schaffte in beiden Sätzen ein frühes Break, zum 3:1 im ersten und zum 2:1 im zweiten. Da er bei eigenem Aufschlag überhaupt nie in Bedrängnis geriet und keine einzige Breakchance des Sandspezialisten aus Südamerika abwehren musste, kam nie echte Spannung auf. Zu klar hatte der 34-jährige Waadtländer das Geschehen im Griff.

Am Donnerstag trifft Wawrinka nun in Basel auf den 13 Jahre jüngeren Amerikaner Frances Tiafoe (ATP 48). Die beiden haben noch nie gegeneinander gespielt. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Federer vs. Wawrinka – die bisherigen Duelle

Das Hut-Interview mit Stan Wawrinka

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel