Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05759246 Roger Federer of Switzerland celebrates winning against Rafael Nadal of Spain during the finals of the Men's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 29 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Federers schönster Sieg an den Australian Open: Der Maestro bezwingt Rafael Nadal 2017 nach 1:3-Rückstand im fünften Satz. Bild: EPA/AAP

7311 Tage «füdliblutter Wahnsinn»: Roger Federers 100 Siege für die Ewigkeit

Roger Federer feiert bei den Australian Open seinen 100. Sieg. Ein kleiner Rückblick auf zwei grosse Jahrzehnte.

simon häring, melbourne



Einige seiner denkwürdigsten Spiele und Momente erlebte Roger Federer bei den Australian Open. Hier feierte er seinen ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. Sechs Mal gewann er den Titel. Und nun, zwanzig Jahre, oder 7311 Tage nach der Premiere, feierte er seinen 100. Sieg in Melbourne.

Die Premiere: Der Schicksalstag mit Mirka Vavrinec

Auf über 40 Grad Celsius steigt das Thermometer am Dienstag, dem 18. Januar 2000. Es ist der Tag, an dem Roger Federer als 18-Jähriger seinen ersten Sieg bei den Australian Open feiert, den ersten bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt. 6:4, 6:4, 7:6 (7:5) setzt sich der Schweizer gegen den damals 28-jährigen Amerikaner Michael Chang durch, immerhin die Nummer 38 der Welt und French-Open-Sieger von 1989. 1998 hatte Federer im Turnier der Junioren die Halbfinals erreicht, 1999 war er in der Qualifikation gescheitert. Federer sagt: «Grand-Slam-Matches sind für einen Profi wie ein Schaulaufen, da muss man zeigen, was man draufhat.» Die Australien Open seien das beste Turnier des Jahres, «weil das Wetter immer optimal ist, die Fans in Massen kommen und um die Plätze eine einzige Partystimmung herrscht».

ZUM 35. GEBURTSTAG DES SCHWEIZER TENNISSPIELER ROGER FEDERER AM MONTAG, 8. AUGUST 2016, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Swiss Hopman Cup teamates Roger Federer and Martina Hingis enjoy the warm sunshine on a bridge during a media call at Burswood Resort in Perth, Australia Saturday, December 30, 2000. The Hopman Cup features the top male and female players representing their country in both singles and mixed doubles matches in a round robin format.  (KEYSTONE/AP Photo/ Trevor Collens) **AUSTRALIA OUT**

Federer und Martina Hingis vor den Australian Open. Bild: AP

Sein nächster Gegner ist der Slowake Jan Kroslak. Weiter schaue er nicht. Und tat es dann doch: «Ich weiss nur, dass Lapentti der erste Gesetzte wäre und Sampras im Final warten würde.» So weit kommt Federer nicht. Er scheitert in der dritten Runde am Franzosen Arnaud Clément (ATP 54) in drei Sätzen. Wie übrigens auch im Jahr darauf. Dafür gibt es ein Preisgeld von knapp 20'000 Dollar. Am gleichen Tag wie Roger Federer feiert damals eine weitere Schweizerin ihren ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. Die drei Jahre ältere Thurgauerin Mirka Vavrinec, seine heutige Frau. Es muss Schicksal sein. Heute sagt Federer: «Sie war schon bei mir, als ich noch keinen Titel hatte, und sie ist noch immer da. Sie spielte dabei stets eine wichtige Rolle für mich – sie weiss es, ich weiss es, alle wissen es.»

Der Schönste: Der «füdliblutte Wahnsinn»

Am 29. Januar 2016, am Tag nach seiner Halbfinal-Niederlage gegen Novak Djokovic, verletzt sich Roger Federer beim Einlassen eines Bads für seine Zwillingsmädchen Charlene und Myla. Diagnose: Meniskusriss im linken Knie. Es ist der Anfang einer Malaise, die im Sommer nach Wimbledon im Abbruch der Saison endet. Federer spielt erstmals mit dem Gedanken an den Rücktritt. Und er fällt erstmals nach über 14 Jahren aus den Top Ten der Weltrangliste.

Bei den Australian Open 2017 kehrt er zurück. Und schreibt eines der schönsten Kapitel seiner Karriere. Auf dem Weg in den Final besiegt er drei Top-10-Spieler und übersteht zwei Fünfsätzer. Dort trifft er auf seinen Erzrivalen Rafael Nadal, den er bei einem Grand-Slam-Turnier seit fast zehn Jahren (Wimbledon 2007) nicht mehr besiegt hatte. Und gewinnt nach 1:3-Rückstand im fünften Satz mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3. Es ist sein 18. Grand-Slam-Titel, und der erste seit Wimbledon 2012.

Über 1,5 Millionen schauen in der Schweiz am Fernsehen zu, als Federer den Matchball verwertet, und SRF-Kommentator Stefan Bürer das Bonmot des «füdliblutten Wahnsinns» kreiert. Federer sagt: «Jetzt feiere ich wie ein Rockstar.» Und er lässt seinen Worten Tagen folgen und kehrt erst im Morgengrauen zurück. «Die Buben haben gleich ihre Spielsachen in den Pokal getan. Und die Mädchen haben angefangen, ihn zu putzen. Ich habe keine Ahnung, wie viel ich geschlafen habe – ob ich überhaupt geschlafen habe!» Auch am Tag danach ist er von den Emotionen überwältigt: «Als ich am Morgen aufstand, dachte ich mir: ‹Es stimmt, ich habe gewonnen, es ist wahr, es war kein Traum!›» Der Final der Australian Open fand am 29. Januar 2017 statt. Und damit auf den Tag genau ein Jahr, nachdem sich Federer in Melbourne verletzt hatte.

ZUM FINAL VON ROGER FEDERER GEGEN DEN KROATEN MARIN CILIC AN DEN AUSTRALIAN OPEN 2018 STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL MIT DEN FINALTEILNAHMEN VON FEDERER ZUR VERFUEGUNG - Switzerland's Roger Federer, right, is congratulated by Spain's Rafael Nadal, after Federer won the men's singles final at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Sunday, Jan. 29, 2017. (KEYSTONE/AP Photo/Dita Alangkara)

Bild: AP

Der Emotionalste: «Die Babys sind so gut im Moment»

Roger Federer befindet sich in Hochform und gewinnt mit den Australian Open das dritte der letzten vier Grand-Slam-Turniere, allerdings das erste als Vater. Im August waren die Zwillingsmädchen Charlene und Myla zur Welt gekommen. «Vor einem Jahr in Melbourne erfuhren wir, dass wir im Sommer nicht nur ein Baby, sondern Zwillinge bekommen. Ein Jahr später haben wir nun zwei Babys, drei weitere Grand-Slam-Titel – und ich hoffe auf mehr.» 6:3, 6:4,7:6 hatte er im Final Andy Murray besiegt und sprach danach von einem «perfekten Turnier» und davon, dass er wohl so gut wie noch nie in seiner Karriere spiele.

«Es ist anders und fantastisch, die Familie dabei zu haben. Ich möchte es nicht mehr anders haben. Manchmal denke ich, ich hätte schon früher eine eigene Familie haben sollen, es macht so viel Spass. Die Babys sind so gut im Moment – ich weiss aber, dass auch härtere Zeiten kommen werden. Wir geniessen es. Es gelang mir schon immer gut, das Tennis vom Rest meines Lebens zu trennen. Nun ist es noch intensiver. Das hilft mit, dass ich auf dem Court meine innere Ruhe finde.» Das einzige Malheur passiert Federer erst nach dem Final: «Als ich ins Hotel zurückkam, steckte ich in der Tiefgarage fest, zehn Minuten lang. Samt Pokal», erzählt der Schweizer. «Ich konnte meinen Hotelschlüssel einfach nicht finden. Es war brutal heiss da unten.»

ZUM 35. GEBURTSTAG DES SCHWEIZER TENNISSPIELER ROGER FEDERER AM MONTAG, 8. AUGUST 2016, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - This undated photo taken by Robert Federer and posted on the Facebook fan site of his son, tennis' top-ranked player Roger Federer Friday, Aug. 7, 2009 shows Roger Federer, right, and his wife Mirka Vavrinec holding their twin daughters Charlene Riva and Myla Rose. The twins were born July 23.   (KEYSTONE/AP Photo/Federer family)  NO SALES

Bild: AP Federer Family

Der Dramatischste: «Oh Gott, das war brutal»

Roger Federer hat schon viele Schlachten geschlagen, 114 davon bei den Australian Open. Aber kaum eine war so dramatisch wie jene gegen den Einheimischen John Millman (ATP 47). Im fünften Satz liegt er mit Break im Hintertreffen; und im Matchtiebreak 10 4:8, ehe er die letzten sechs Punkte gewinnt und nach 4:03 Stunden den 4:6, 7:6, 6:4, 4:6, 7:6-Sieg sicherstellt. Es ist ein emotionaler Höhepunkt. Federer sagt: «Oh Gott, das war brutal. Und in vielerlei Hinsicht ein einzigartiges Spiel» Solche Partien seien der Grund, weshalb er noch spiele. «Es muss nicht immer ein Final sein.» Brutal, frustrierend, zermürbend sei es zuweilen gewesen. Auch, weil im Alter von 38 Jahren jeden seiner Auftritte ein Hauch von Endgültigkeit umweht, dem auch er sich nicht entziehen kann.

Jedes Spiel, jeder Schlag könnte der letzte sein. Und weil er im Schaufenster der Weltöffentlichkeit einen Kampf führt, den auch er nicht gewinnen kann. Er möchte im Hier und Jetzt verharren, das Spiel geniessen, das ihn zu dem gemacht hat, der er ist. Seine Anhänger aber wollen ihn für die Ewigkeit, oder zumindest für ein Jahr, noch lieber zwei. Doch auch Roger Federer, der Ewige, wird nicht ewig spielen können. Unerbittlich rinnt die Uhr, auch wenn das niemand wahrhaben will. Nicht seine Anhänger. Nicht Federer selber. Doch noch ist es nicht so weit. Noch spielt Federer. Noch entzückt er die Zuschauer. Noch gewinnt er Spiele, vielleicht auch noch grosse Titel. Noch ist seine Geschichte nicht zu Ende geschrieben. Sein 100. Sieg bei den Australian Open ist ein weiteres Kapitel. Und noch nicht das letzte.

epa08159275 Roger Federer of Switzerland (L) shakes hands with John Millman of Australia following their third round match on day five of the Australian Open tennis tournament at Rod Laver Arena in Melbourne, Australia, 24 January 2020.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Nach über vier Stunden bezwingt Roger Federer John Millman. Bild: EPA

Die bestverdienenden Sportler 2019

Roger Federer verkauft jetzt Schuhe?

Play Icon

Mehr zu Roger Federer

Jetzt ist klar, dass Federer Djokovic schlagen muss für die Halbfinal-Quali

Link zum Artikel

«Der Batzen war gross genug» – Federer wird Partner beim Zürcher Sportschuhhersteller On

Link zum Artikel

Das sagt Rafael Nadal zu Federers Grand-Slam-Rekord

Link zum Artikel

Kein Nadal, kein Djokovic – jetzt ist Federer der Favorit Nummer 1

Link zum Artikel

«Maschine» Federer kriegt bei Maradonas Grussbotschaft wässrige Augen

Link zum Artikel

Federer zwischen Asado und Maradona: «Ich sehe keinen Grund, aufzuhören»

Link zum Artikel

Federer entzaubert Djokovic mit Gala-Auftritt: «Ich habe unglaublich gespielt»

Link zum Artikel

Dieser Psychotest zeigt dir, ob du aus Federer-Holz geschnitzt bist

Link zum Artikel

Roger Federer zum Duell gegen Linkshänder Nadal: «Ich hasste es, jetzt liebe ich es»

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Federer gibt sich vor den ATP Finals angriffig: «Bin total motiviert und hungrig»

Link zum Artikel

Stängeli! Federer lässt de Minaur keine Chance und gewinnt zum 10. Mal in Basel

Link zum Artikel

Es droht das doppelte Duell mit Djokovic – Federer steht in London vor einer Riesenaufgabe

Link zum Artikel

Wie weiter nach der Ära Federer? Das sind die Regeländerungspläne der ATP

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

«Federer Forever» – die Rücktrittsangst lässt den Hype ins Unermessliche steigen

Link zum Artikel

Die Insta-Könige der Sport-Schweiz – zwei Überraschungen haben es in die Top 10 geschafft

Link zum Artikel

«Mein Spiel war nicht gut genug» – Federer verliert zum Auftakt gegen Thiem

Link zum Artikel

Auf dieses Grundstück in Rapperswil zieht Federer – doch gebaut werden kann noch nicht

Link zum Artikel

«GOAT» in Gefahr – so schnell könnte Djokovic Federers wichtigste Rekorde an sich reissen

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Federer nach Breakball-Fiasko gegen Tsitsipas: «Ich hatte zweifellos meine Chancen»

Link zum Artikel

«War skeptisch, aber habe es geschafft» – Federer zum 15. Mal (!) im Basel-Final

Link zum Artikel

6 Punkte, die Federer heute beachten muss, wenn er Djokovic schlagen will

Link zum Artikel

Laver Cup, Davis Cup, ATP Cup und, und, und – wie Tennis zum Opfer seines Erfolgs wurde

Link zum Artikel

Federer nach Gala gegen Djokovic: «Es war einer dieser Abende»

Link zum Artikel

Federer nach Halbfinal-Aus: «Auf diesem Niveau kannst du dir das einfach nicht leisten»

Link zum Artikel

Die grosse GOAT-Prognose – diese Rekorde wird Federer nicht halten können

Link zum Artikel

Federer nach 10. Basel-Titel mit Tränen in den Augen: «Das ist sehr speziell»

Link zum Artikel

Federer geht in London shoppen und löst damit einen Polizeieinsatz aus

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

«Das hat man mich schon oft gefragt» – wieso ein Schweizer zum Nadal-Fan wurde

Link zum Artikel

«In Bercy haben sie die Ballmarke gewechselt, das könnte für mich ein Vorteil sein»

Link zum Artikel

Das Jahr der verpassten Chancen – und doch ist Federers Motivation ungebrochen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Roger Federer

Jetzt ist klar, dass Federer Djokovic schlagen muss für die Halbfinal-Quali

1
Link zum Artikel

«Der Batzen war gross genug» – Federer wird Partner beim Zürcher Sportschuhhersteller On

60
Link zum Artikel

Das sagt Rafael Nadal zu Federers Grand-Slam-Rekord

19
Link zum Artikel

Kein Nadal, kein Djokovic – jetzt ist Federer der Favorit Nummer 1

3
Link zum Artikel

«Maschine» Federer kriegt bei Maradonas Grussbotschaft wässrige Augen

26
Link zum Artikel

Federer zwischen Asado und Maradona: «Ich sehe keinen Grund, aufzuhören»

8
Link zum Artikel

Federer entzaubert Djokovic mit Gala-Auftritt: «Ich habe unglaublich gespielt»

25
Link zum Artikel

Dieser Psychotest zeigt dir, ob du aus Federer-Holz geschnitzt bist

16
Link zum Artikel

Roger Federer zum Duell gegen Linkshänder Nadal: «Ich hasste es, jetzt liebe ich es»

13
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Federer gibt sich vor den ATP Finals angriffig: «Bin total motiviert und hungrig»

0
Link zum Artikel

Stängeli! Federer lässt de Minaur keine Chance und gewinnt zum 10. Mal in Basel

1
Link zum Artikel

Es droht das doppelte Duell mit Djokovic – Federer steht in London vor einer Riesenaufgabe

7
Link zum Artikel

Wie weiter nach der Ära Federer? Das sind die Regeländerungspläne der ATP

13
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

27
Link zum Artikel

«Federer Forever» – die Rücktrittsangst lässt den Hype ins Unermessliche steigen

15
Link zum Artikel

Die Insta-Könige der Sport-Schweiz – zwei Überraschungen haben es in die Top 10 geschafft

18
Link zum Artikel

«Mein Spiel war nicht gut genug» – Federer verliert zum Auftakt gegen Thiem

2
Link zum Artikel

Auf dieses Grundstück in Rapperswil zieht Federer – doch gebaut werden kann noch nicht

50
Link zum Artikel

«GOAT» in Gefahr – so schnell könnte Djokovic Federers wichtigste Rekorde an sich reissen

52
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Federer nach Breakball-Fiasko gegen Tsitsipas: «Ich hatte zweifellos meine Chancen»

20
Link zum Artikel

«War skeptisch, aber habe es geschafft» – Federer zum 15. Mal (!) im Basel-Final

2
Link zum Artikel

6 Punkte, die Federer heute beachten muss, wenn er Djokovic schlagen will

13
Link zum Artikel

Laver Cup, Davis Cup, ATP Cup und, und, und – wie Tennis zum Opfer seines Erfolgs wurde

5
Link zum Artikel

Federer nach Gala gegen Djokovic: «Es war einer dieser Abende»

2
Link zum Artikel

Federer nach Halbfinal-Aus: «Auf diesem Niveau kannst du dir das einfach nicht leisten»

1
Link zum Artikel

Die grosse GOAT-Prognose – diese Rekorde wird Federer nicht halten können

23
Link zum Artikel

Federer nach 10. Basel-Titel mit Tränen in den Augen: «Das ist sehr speziell»

5
Link zum Artikel

Federer geht in London shoppen und löst damit einen Polizeieinsatz aus

5
Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

5
Link zum Artikel

«Das hat man mich schon oft gefragt» – wieso ein Schweizer zum Nadal-Fan wurde

30
Link zum Artikel

«In Bercy haben sie die Ballmarke gewechselt, das könnte für mich ein Vorteil sein»

1
Link zum Artikel

Das Jahr der verpassten Chancen – und doch ist Federers Motivation ungebrochen

3
Link zum Artikel

Mehr zu Roger Federer

Jetzt ist klar, dass Federer Djokovic schlagen muss für die Halbfinal-Quali

1
Link zum Artikel

«Der Batzen war gross genug» – Federer wird Partner beim Zürcher Sportschuhhersteller On

60
Link zum Artikel

Das sagt Rafael Nadal zu Federers Grand-Slam-Rekord

19
Link zum Artikel

Kein Nadal, kein Djokovic – jetzt ist Federer der Favorit Nummer 1

3
Link zum Artikel

«Maschine» Federer kriegt bei Maradonas Grussbotschaft wässrige Augen

26
Link zum Artikel

Federer zwischen Asado und Maradona: «Ich sehe keinen Grund, aufzuhören»

8
Link zum Artikel

Federer entzaubert Djokovic mit Gala-Auftritt: «Ich habe unglaublich gespielt»

25
Link zum Artikel

Dieser Psychotest zeigt dir, ob du aus Federer-Holz geschnitzt bist

16
Link zum Artikel

Roger Federer zum Duell gegen Linkshänder Nadal: «Ich hasste es, jetzt liebe ich es»

13
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Federer gibt sich vor den ATP Finals angriffig: «Bin total motiviert und hungrig»

0
Link zum Artikel

Stängeli! Federer lässt de Minaur keine Chance und gewinnt zum 10. Mal in Basel

1
Link zum Artikel

Es droht das doppelte Duell mit Djokovic – Federer steht in London vor einer Riesenaufgabe

7
Link zum Artikel

Wie weiter nach der Ära Federer? Das sind die Regeländerungspläne der ATP

13
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

27
Link zum Artikel

«Federer Forever» – die Rücktrittsangst lässt den Hype ins Unermessliche steigen

15
Link zum Artikel

Die Insta-Könige der Sport-Schweiz – zwei Überraschungen haben es in die Top 10 geschafft

18
Link zum Artikel

«Mein Spiel war nicht gut genug» – Federer verliert zum Auftakt gegen Thiem

2
Link zum Artikel

Auf dieses Grundstück in Rapperswil zieht Federer – doch gebaut werden kann noch nicht

50
Link zum Artikel

«GOAT» in Gefahr – so schnell könnte Djokovic Federers wichtigste Rekorde an sich reissen

52
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Federer nach Breakball-Fiasko gegen Tsitsipas: «Ich hatte zweifellos meine Chancen»

20
Link zum Artikel

«War skeptisch, aber habe es geschafft» – Federer zum 15. Mal (!) im Basel-Final

2
Link zum Artikel

6 Punkte, die Federer heute beachten muss, wenn er Djokovic schlagen will

13
Link zum Artikel

Laver Cup, Davis Cup, ATP Cup und, und, und – wie Tennis zum Opfer seines Erfolgs wurde

5
Link zum Artikel

Federer nach Gala gegen Djokovic: «Es war einer dieser Abende»

2
Link zum Artikel

Federer nach Halbfinal-Aus: «Auf diesem Niveau kannst du dir das einfach nicht leisten»

1
Link zum Artikel

Die grosse GOAT-Prognose – diese Rekorde wird Federer nicht halten können

23
Link zum Artikel

Federer nach 10. Basel-Titel mit Tränen in den Augen: «Das ist sehr speziell»

5
Link zum Artikel

Federer geht in London shoppen und löst damit einen Polizeieinsatz aus

5
Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

5
Link zum Artikel

«Das hat man mich schon oft gefragt» – wieso ein Schweizer zum Nadal-Fan wurde

30
Link zum Artikel

«In Bercy haben sie die Ballmarke gewechselt, das könnte für mich ein Vorteil sein»

1
Link zum Artikel

Das Jahr der verpassten Chancen – und doch ist Federers Motivation ungebrochen

3
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Booker 26.01.2020 07:59
    Highlight Highlight Das ist der Erfolg, den er erreicht hat indem er sich dem Tennis immer unterordnet und das über Jahrzehnte. Verzicht auf Alkohol und ungünstige Speisen wie Pizza, Fettiges etc. Strikter Ernährungsplan, hartes Training. Wer ihm einmal beim Konditionstraining zugeschaut hat weiss wovon ich spreche.
  • petrolleis 25.01.2020 15:08
    Highlight Highlight 1zu3 satzrückstand aufholen? Oder hab ich da was falsch verstanden? 😅
    • Pat the Rat aka Grapefruitsaft 25.01.2020 17:59
      Highlight Highlight Ja, Du hast was falsch verstanden.

      Zitat: "Und gewinnt nach 1:3-Rückstand im fünften Satz mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3"

      Will heissen: Er lag im 5. Satz mit 1:3 hinten und hat das Spiel noch gewonnen.
  • marcog 25.01.2020 13:45
    Highlight Highlight Ich finde es immernoch verblüfend: als ich ein kleines Kind war, war da Martina Hingis. Dann war ein paar Jahre nichts und als ich etwa 10 war, kam Roger Federer. Und er ist immernoch da. Dabei ist Hingis ja nicht mal 2 Jahre älter als Federer...

«Mein Gott, das war hart!» – Federer ist nach unfassbarer Wende weiter

Roger Federer zieht am Australian Open in Melbourne zum 18. Mal in die Achtelfinals ein. Der Weltranglisten-Dritte setzt sich in einem packenden Tennis-Thriller nach gut vier Stunden gegen den Australier John Millman 4:6, 7:6 (7:2), 6:4, 4:6, 7:6 (10:8) durch.

Am Tag des grossen Favoritensterbens im Melbourne Park erwischte es beinahe auch den sechsfachen Champion. Federer musste leiden, bis er seinen 100. Einzel-Sieg am Australian Open unter Dach und Fach hatte. «Mein Gott, das war hart», sagte er im Sieger-Interview.

Die Entscheidung fiel weit nach Mitternacht im Super-Tiebreak des fünften Satzes, als Federer in dem 2019 in Melbourne eingeführten Format bereits mit 4:8 zurückgelegen hatte, dank sechs Punkten in Folge aber doch noch die Wende …

Artikel lesen
Link zum Artikel