DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP World Tour Finals, London

Gruppe B:
A. Murray – D. Ferrer 6:4 6:4

Tennis - Barclays ATP World Tour Finals - O2 Arena, London - 16/11/15
Men's Singles - Great Britain's Andy Murray celebrates during his match against Spain's David Ferrer
Reuters / Toby Melville
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Andy Murray freut sich über seinen Sieg im ersten Gruppenspiel.
Bild: Toby Melville/REUTERS

Auch die Weltnummer 2 gibt sich zum Auftakt keine Blösse: Murray schlägt Ferrer in zwei Sätzen



Wie Novak Djokovic und Roger Federer gewinnt auch Andy Murray sein erstes Gruppenspiel bei den World Tour Finals in London in zwei Sätzen. Der Lokalmatador schlägt David Ferrer trotz harter Gegenwehr des Spaniers mit 6:4, 6:4. Damit braucht der Brite nur noch einen Sieg, um das Jahr definitiv als Weltnummer 2 zu beenden.

Murray wie immer unheimlich gut zu Fuss.
video: streamable

Die ATP-Finals hatten Murray zuvor – trotz Heimvorteil in London – noch nie viel Glück gebracht. In fünf Anläufen erreichte er in der O2 Arena noch nie den Final. Diesmal ist er immerhin gut gestartet: In beiden Sätzen gelingt ihm das entscheidende Break im letzten Game. Den Matchball verwertet er nach genau 90 Minuten am Netz.

Tennis - Barclays ATP World Tour Finals - O2 Arena, London - 16/11/15
Men's Singles - Kim Murray, wife of Andy Murray of Britain watches during his match against David Ferrer of Spain
Reuters / Toby Melville
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Murrays Ehefrau Kim ist begeistert.
Bild: Toby Melville/REUTERS

Der Sieg war wohl Pflicht, um eine Chance auf den Vorstoss in die Halbfinals zu haben. Die anderen beiden Gegner in der Gruppe, Stan Wawrinka und Rafael Nadal, sind mit Sicherheit höher einzustufen, als der läuferisch und kämpferisch starke, aber spielerisch doch limitierte Ferrer. (pre/si)

Die Tennisstars als Comic-Helden

1 / 11
Die Tennisstars als Comic-Helden
quelle: xproduction.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bencic und Golubic spielen um Gold: «Das Türchen der Emotionen geht nach dem Final auf»

Die Schweizer Frauen kehren auf jeden Fall mit zwei Medaillen aus Tokio zurück. Nach Belinda Bencic im Einzel erreichen Bencic und Viktorija Golubic auch im Doppel den Final des olympischen Tennisturniers.

Im Halbfinal bezwingen die Ostschweizerin und die Zürcherin das brasilianische Duo Laura Pigossi/Luisa Stefani nach einem 0:4-Rückstand 7:5, 6:3.

Im Final am Sonntag sind sie gegen die topgesetzten Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova allerdings nur die Aussenseiterinnen. Die beiden Tschechinnen haben zweimal das French Open und einmal Wimbledon gewonnen.

Nach ihrem Effort im Einzel, in dem sie in zweidreiviertel Stunden ebenfalls den Final erreicht hatte, brauchte Bencic mit ihrer Partnerin ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel