DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Toller Jahresauftakt

Bacsinszky stürmt in Shenzhen in den Final

Timea Bacsinszky steht zum dritten Mal in ihrer Karriere im Final eines WTA-Turniers. Im chinesischen Shenzhen schlug die Lausannerin Petra Kvitova 6:4, 6:4.



Timea Bacsinszky, of Switzerland, reacts after losing a point to Venus Williams, of the United States, during the second round of the U.S. Open tennis tournament Wednesday, Aug. 27, 2014, in New York. (AP Photo/Jason DeCrow)

Bacsinszky hat allen Grund zum Strahlen. Archivbild: AP

Für Timea Bacsinszky (WTA 47) könnte das neue Jahr nicht besser beginnen. Im chinesischen Shenzhen hat sie den Final erreicht. Im Halbfinal besiegte die als Nummer 8 gesetzte Westschweizerin Petra Kvitova (WTA 4). Bacsinszky schlug die zweifache Wimbledon-Siegerin aus Tschechien in 1:28 h mit 6:4 und 6:4.

Bacsinszky trat von Beginn an ohne Respekt auf. Nach einem frühen Break kontrollierte die 25-Jährige über weite Strecken die Partie und setzte sich am Ende klar und verdient durch. Im Final des mit 500'000 Dollar dotierten Turniers trifft die Schweizerin auf die topgesetzte Rumänin Simona Halep (WTA 3).

Bacsinszky steht erst zum dritten Mal auf Stufe WTA in einem Final. 2009 hatte sie ihr bisher einziges Turnier in Luxemburg gewonnen, 2010 erreichte sie im österreichischen Bad Gastein ihr zweites Endspiel. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bencic und Golubic spielen um Gold: «Das Türchen der Emotionen geht nach dem Final auf»

Die Schweizer Frauen kehren auf jeden Fall mit zwei Medaillen aus Tokio zurück. Nach Belinda Bencic im Einzel erreichen Bencic und Viktorija Golubic auch im Doppel den Final des olympischen Tennisturniers.

Im Halbfinal bezwingen die Ostschweizerin und die Zürcherin das brasilianische Duo Laura Pigossi/Luisa Stefani nach einem 0:4-Rückstand 7:5, 6:3.

Im Final am Sonntag sind sie gegen die topgesetzten Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova allerdings nur die Aussenseiterinnen. Die beiden Tschechinnen haben zweimal das French Open und einmal Wimbledon gewonnen.

Nach ihrem Effort im Einzel, in dem sie in zweidreiviertel Stunden ebenfalls den Final erreicht hatte, brauchte Bencic mit ihrer Partnerin ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel