DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Souverän und ohne Satzverlust zieht Federer in den Final ein.
Souverän und ohne Satzverlust zieht Federer in den Final ein.Bild: DANIEL MURPHY/EPA/KEYSTONE

Roger Federer schlägt einen starken Raonic in zwei Sätzen und zieht in Indian Wells in den Final ein

21.03.2015, 20:3622.03.2015, 08:46

Liveticker: 21.03.15: Federer – Raonic

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
Roger Federer
Roger Federer
Milos Raonic
Milos Raonic
7
5
6
4
avatar
Glory Sunday!
von Merengue
Gibt schlimmere Sonntag-Abende, findet ihr nicht auch?
Djokovic – Federer

und

Barça – Real Madrid
... kann man so machen.
Entry Type
7:5 6:4 - Match - Roger Federer
Es ist geschafft. Roger Federer zieht dank einer makellosen Vorstellung in Indian Wells in den Final ein. Der Schweizer schlägt einen starken Milos Raonic 7:5 6:4 und trifft morgen – wie schon vor einem Jahr – um ca. 20.30 Uhr auf Novak Djokovic.
Animiertes GIFGIF abspielen
Raonic spielt die ganze Partie zwar gut mit und glänzt mit teils herrlichen Punkten. Doch die Nummer 6 der Welt leistet sich immer dann Fehler, wenn es wichtig ist. Ganz im Gegensatz zu Federer. Dieser packt wie immer dann sein bestes Tennis aus, wenn es drauf ankommt. So zieht der Schweizer nach rund eineinhalb Stunden in den Final ein.
Entry Type
40:30 - Matchball
Da ist der erste Matchball für Federer.
30:30
Die Geschenke gehen weiter. Ein Fehler nach zweiten Aufschlag Federers.
15:30
Danke Raonic, danke danke danke. Federers Vorhand bleibt am Netz hangen, doch der Kanadier kann diese Vorlage nicht ausnutzen und verzieht kläglich.
0:30
Und nach diesem haarsträubendem Fehler zittern wir doch noch um den vorzeitigen Sieg.
0:15
Raonic startet mit einem Traum-Schlag ins Entscheidungs-Game. Dieser Passierball war mit einem Winkel von einem anderen Planeten geschlagen.
Entry Type
7:5 5:4 - Game - Milos Raonic
Ein Kracher, ein Ass. Raonic verkürzt und hat nun noch eine Chance, das Spiel hier zu wenden.
40:0
Und dank einer weiteren Granate als Aufschlag hat Raonic drei Möglichkeiten, zu verkürzen.
30:0
Serve and Volley in seiner Perfektion.
15:0
Schenken wird ihm Raonic dieses Game jedoch nicht, das ist klar.
Entry Type
7:5 5:3 - Game - Roger Federer
Noch ein Game, und der Final von 2014 wiederholt sich.
40:15
Federer haut den Ball in den Himmel von Kalifornien wie die Leverkusner bei ihren Penaltys. Doch war die Kugel zuvor im Aus. Alles gut.
30:15
Aber dann, ja dann wieder dasselbe Szenario wie beim 15:0. Alles offen, doch der einfach Ball fliegt zu weit.
15:15
Nicht hier: Herrlicher Winner von Raonic.
15:0
Das ist es, weshalb Roanic zurück liegt: Er kann bei Federers Aufschlag immer angreifen, leistet sich schlussendlich aber immer einen blöden Fehler.
Entry Type
7:5 4:3 - Game - Milos Raonic
Weil Federer bei diesem Angriff Raonics Körper verfehlt, fliegt die Kugel weit hinter die Linie.
40:15
Zwei harte Aufschläge, zwei Spielbälle Raonic.
15:15
Doch packt Federer wieder seinen tiefen Slice aus, womit der Kanadier nach wie vor nicht zu Recht kommt.
15:0
Raonic muss nun wieder nachziehen.
Entry Type
7:5 4:2 - Game - Roger Federer
Dann geht es schnell, Federer legt wieder vor.
30:15
Waaau, was für ein Lob von Raonic. Marke «Novak Djokovic» nennt der Kommentator ihn. Mir egal, auf jeden Fall ziemlich sehenswert.
30:0
Knapp im Aus, der Passierball von Raonic.
15:0
Copy + Paste. You know what I mean.
Entry Type
7:5 3:2 - Game - Milos Raonic
Raonic kann man hier noch lange nicht abschreiben. Er muss lediglich warten, bis Federer eine Schwäche zeigt ... Haha eine Schwäche, klar.
40:30
Da könnte Federer endlich wieder einmal angreifen, lässt diese Einladung aber sausen.
30:30
Der erste Doppelfehler der Partie!
30:15
Service-Winner. Service Winner könnte ich langsam Kopieren und Einfügen, so oft das hier vorkommt.
15:15
Raonic will noch nicht aufhören, also jagt er seinen Konkurrenten weiter über den Platz.
0:15
Zu lang, seine Vorhand. Kommt hier die definitive Entscheidung?
Entry Type
7:5 3:1 - Game - Roger Federer
Und so übersteht Federer diese Situation.
Vorteil Federer
Dank eines falschen Ausrufes der Linienrichterin kommt Federer nochmal zu einem ersten Aufschlag und nutzt diese Chance eiskalt aus.
Deuce
Mit einem Service-Winner wehrt Federer diesen ab.
Entry Type
Vorteil Raonic - Breakball
Und da ist tatsächlich der erste Breakball für Raonic am heutigen Abend.
40:40
Raonic gibt nicht nach und zwingt Federer über Einstand zu gehen.
40:30
Schon wieder ist ein «Chum jetze» bei Federer zu höre. Er pusht sich selber zu Höchstleistungen.
30:30
Federer beruhigt mit einem Service-Winner meine Nerven. Und wahrscheinlich noch ein oder zwei mehr.
15:30
Danke.
0:30
Bitte nicht!
0:15
Mmmh, wieder ein Fehler von Federer. Kannst du ihm auch mal schreiben Nici? Vielleicht passiert es ihm dann auch nicht mehr.
Danke nici <3
muesch de input ned inetue Q, abr de schriibfehler bi hallbfinal nr1 behebe bitte. Danke!
Entry Type
7:5 2:1 - Game - Milos Raonic
Roanic kann den Rückstand verkürzen, das Break bleibt natürlich aber bestehen.
40:0
Auch die Challenge ändert nichts daran, dass Raonic hier weiter vorlegt. Der Ball war zu lang.
30:0
Immerhin: Raonic bricht nicht ein, wie dies Berdych gestern getan hat.
15:0
Schade, da wäre am Netz mehr möglich gewesen.
Entry Type
7:5 2:0 - Game - Roger Federer
Mit einem Ass bestätigt er das Break. Kommt jetzt das Schaulaufen wie gestern?
40:30
Spielball Federer.
30:30
Das aber wieder ausgezeichnet gespielt: Mit einer präzisen Vorhand den Grundstein gelegt, vollendet er mit einem Rückhand-Smash.
15:30
Jetzt muss Fedi allerdings aufpassen, dass er hier nicht gleich das Rebreak kassiert. Seine Vorhand zu lang.
15:15
Nach einem Service-Winner kann Raonic einen längeren Ballwechsel für sich entscheiden.
Entry Type
7:5 1:0 - Break - Roger Federer
Jawohl! Das sehen wir gerne! Federer mit einem weiteren Rückhand-Winner zum Break.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Genialer Passierball von Federer mit der Rückhand. Da lässt er seinen Gegner ziemlich alt aussehen.
40:40
«Neeeeei», schreit Federer. Und es ist schon witzig: Federer spielt auf der Rückhand nur noch Slice. Kaum lässt er es sein, macht Raonic den Punkt.
Entry Type
30:40 - Breakball
Chip and Charge von Federer, war hier aber überhaupt nicht angebracht. Raonic verkürzt.
Entry Type
15:40 - Breakball
Und da kommen bereits die nächsten zwei Breakbälle. Wieder kann Raonic einen Slice des Schweizers nicht zurückbringen. Das Netz ist im Weg.
15:30
Dank des Aufschlages kann Raonic verkürzen.
0:30
Mit Federers Slice bekundet die Weltnummer 6 schon eine ganze Weile Mühe.
0:15
Nimmt die Partie nun das Bild von gestern an? Schön wäre es!
Entry Type
7:5 - Satz - Roger Federer
Der erste Satz ist im Trockenen! Mit einem trockenen Vorhand-Winner inside out entscheidet der Schweizer den ersten Satz für sich. Federer in einer ziemlich beneidenswerten Verfassung. Obwohl Raonic zum Teil unglaubliche Schläge zeigt, hält der King dagegen. Und noch was: Ich verspreche, ab jetzt dieses «ziemlich» wegzulassen.
Entry Type
40:0 - Satzball
Und da sind zwei Satzbälle. Ziemlich abgebrüht, dieser Federer.
30:0
«Chum jetze!» Da warens nur noch zwei.
15:0
Noch drei Punkt bis zum Satzgewinn.
Entry Type
6:5 - Break - Roger Federer
Wäre die Seitenlinie 20 Zentimeter weiter aussen, hätte Raonic diesen Punkt gemacht. Ist sie aber nicht. Im letzten Moment also noch das Break für Federer, yeah.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Jetzt vielleicht: Raonics Schlag landet im Netz.
Deuce
Das Volley-Duell geht an Federer. Dieser Fuchs hat den letzten Schlag sogar angetäuscht. Ziemlich clever.
Vorteil Raonic
Von ziemlich ärgerlich zu ziemlich unnötig. Nach einem weiteren Fehler steht Raonic mit einem Spielball da.
40:40
Neein. Raonic am Drücker und zwingt Federer somit zu einem Fehler. Ziemlich ärgerlich.
Entry Type
30:40 - Breakball
Ass.
Entry Type
15:40 - Breakball
Diese Rückand landet im Aus! Zwei Breakchancen für Federer.
15:30
Und schaut her: Ziemlich gute Chance für Federer, hier eine Entscheidung im ersten Satz herbeizuführen.
15:15
Ziemlich dummer Fehler. Doppelt so viele Fehler hat Raonic nun auf seinem Konto.
15:0
Ziemlich zügig geht es hier weiter mit Service-Winnern.
Entry Type
5:5 - Game - Roger Federer
Und in 52 Sekunden gewinnt Federer dieses Game. Ziemlich zügig.
40:0
Jetzt ohne Witz: Er hat schon wieder ziemlich zügig gesagt! Es war ein Ass.
30:0
Auch diese beiden Aufschläge von Federer ziemlich zügig. Raonic bringt die Kugel beides Mal nicht zurück.
Entry Type
4:5 - Game - Milos Raonic
Haha, der Kommentator hat den Aufschlag Raonics gerade «ziemlich zügig» genannt. Und ich bin ziemlich am schmunzeln.
40:15
Ein Winner und ein Ass verhelfen dem Kanadier zu zwei Spielbällen.
avatar
Man kann ja auch einfach zwischen beiden Tickern switchen
von Benjamin Smart
Hello liebe Tennisfans! Federer gewinnt das Turnier in Indan Wells sowieso. Im Schweizer Eishockey geht dafür heute Abend die post ab, "aber besser du luegsch selber"
http://www.watson.ch/Front/articles/749229200-Torloses-Eishockey-Spektakel-in-Bern-%E2%80%93-von-konservativem-Hockey-keine-Spur
15:15
Federer wieder viel unterwegs, am Schluss fehlt etwas die Kraft, um den Ball noch einmal zurückszuspielen.
0:15
Da ist die Faust zu sehen bei der Nummer 2 der Welt. Und dies nicht ohne Grund: eine Augenweide, diese Rückhand longline.
Entry Type
4:4 - Game - Roger Federer
Und nach diesem Ass ist es auch so.
40:15
Doch so ist es Federer, der vor dem Game-Ausgleich steht.
30:15
Wären da nicht diese wenigen, unnötigen Fehler beim Kanadier, könnte er hier mit Break führen.
15:15
Auf dem Feld macht Raonic weiter wie bisher – putzestark von der Grundlinie aus.
15:0
Auch wenn dieser Typ hier, der mich darstellen soll, eher aussieht als hätte er gerade den Höhepunkt erreicht – recht hat er, dieser Simon.
Entry Type
3:4 - Game - Milos Raonic
Und ein Service-Winner mit dem Zweiten später beendet Raonic dieses zügige Game. Mein erhofftes Game bleibt weiter entfernt als eine gelungene Diät.
40:0
Und dann ist da eben noch dieser Aufschlag. Ein Selbstläufer wird das für Federer ganz klar nicht heute Abend.
30:0
Auch hier: Eine Rückhand wie ein Strich.
15:0
Wow, da überrascht mich Raonic aber brutal! Einfallsreich, variabel und absolut stilsicher spielt er den Schweizer aus. Bravo.
Entry Type
3:3 - Game - Roger Federer
So kann Federer wieder ausgleichen. Wir sind nun bereit für das erste Break, Herr Federer.
40:15
Wieder macht Raonic eigentlich alles richtig und schickt Federer auf eine Weltreise. Und wieder macht er den Punkt nicht. Blöder Fehler.
30:15
Ein Raunen macht die auf den Ränge die Runde. Das Stück Filz bleibt ganz knapp an der Netzkante hängen.
30:0
Dieser Punkt war wesentlich einfacher zu gewinnen.
15:0
Da drückt Raonic und drückt und drückt und drückt. Doch Federer verteidigt und verteidigt und verteidigt – und gewinnt den Punkt mit einem schönen Passier-Lob-Ball.
Entry Type
2:3 - Game - Milos Raonic
Und schliesst mit einem Service-Winner ab. Klasse!
Vorteil Raonic
Und damit Sie mir das sicher glauben, lässt er ein Ass folgen.
40:40
Aber hab' ich schon gesagt, dass Raonic einen harten Aufschlag hat? Jetzt wissen Sie es. Deuce.
Entry Type
30:40 - Breakball
Ein Aussetzer von Raonic bringt den ersten Breakball!
30:30
Erneut ein Fehler von Raonic. Federer bleibt dran.
30:15
Gwen Stefani wird Gefallen finden an diesem Volley des Kanadiers. Keine Chance für Roger.
15:15
Zäck Bumm, Ass.
0:15
Wie ein Nieser, dieser Schrei des Linienrichters. Doch er meinte Out.
Entry Type
2:2 - Game - Roger Federer
Klasse Halbvolley von der Gundlinie (!) mit der Rückhand – Federer gleicht wieder aus.
Vorteil Federer
Ass Nummer 2.
40:40
Doch auch Federer nicht unantastbar. Unerzwungener Fehler.
40:30
Und so bleiben die ersten Breakbälle vorerst aus.
30:30
Danke, Raonic! Da hat er das ganze Feld offen vor sich, schlägt den Ball aber ins Netz. Glück für Federer.
15:30
Federer hinkt bei diesen harten Schlägen des Kanadiers hinterher und bringt die Kugel schlussendlich nicht mehr ins Netz.
15:15
Ansonsten hält Raonic sehr gut dagegen.
15:0
Federer am Netz = Punkt für Federer. Ein Gesetz, wie F = m mal a.
Entry Type
1:2 - Game - Milos Raonic
Doch der nächste Service wieder zu gut für Federer. Raonic legt vor.
40:30
Und dieser ... doch haut Federer einfach mal drauf und bringt den Return ungemütlich in die Füsse Raonics. Abschliessen tut er den Punkt mit einem Vorhand-Winner.
40:15
Und dieser.
30:15
Ebenso dieser Aufschlag.
15:15
Die Vorhand Raonics wie aus einer Kanone geschossen!
0:15
Jawohl. Erstmals zieht Federer ans Netz, wo er sich wohler fühlt als in seiner Wahl-Heimat Dubai. Perfekt ausgetragener Angriff.
Entry Type
1:1 - Game - Roger Federer
Ein Common Federers schliesst dieses Game ab. 1:1.
40:15
Der erste Punkt für den Return-Spieler.
40:0
Ass.
30:0
Die Vorhand aus der Rückhand-Ecke landet im Netz. Trotzdem hatte ich gestern gegen Berdych das bessere Gefühl aus Schweizer Sicht.
15:0
Federers Aufschlag nur halb so gut, aber dann verzieht Raonic seine Rückhand.
Entry Type
0:1 - Game - Milos Raonic
Und wenn der Aufschlag nicht reicht, hat Raonic auch sonst was drauf. Winner mit der Vorhand.
40:0
230 hm/h später steht es auch schon 40:0.
30:0
Auch beim nächsten Aufschlag Federer mit Problemen.
15:0
Es klöpft bereits in Kalifornien. Trotz zweitem Aufschlag bringt Federer diesen nicht zurück.
Entry Type
Es geht los - Erster Aufschlag des Spiels - Milos Raonic
Common Roger, schiess den Kanadier aus der Arena!
Flieg Simi, flieg - Vor dem Spiel
Sagen dir das deine Kollegen, wenn du wieder einmal (nicht das öfters vorkommen soll) genug intus hast? Item, Federer und Raonic sind auf dem Platz. In ein paar Minuten geht es los in California.
Djokovic im Final - Vor dem Spiel
Novak Djokovic hat sich soeben locker in zwei Sätzen (6:2 6:3) gegen Andy Murray durchgesetzt. Der Serbe kann somit realaxt die Partie zwischen Federer und Raonic betrachten und auf seinen Final-Gegner warten.
Wie gegen Berdych - Vor dem Spiel
Im Viertelfinal zeigte sich Federer von seiner Schoggi-Seite. Kaum Fehler waren beim Maestro zu sehen, Berdych fand kein Mittel, Federer in Bedrängnis zu bringen. Hoffentlich macht der Schweizer auch heute kurzen Prozess: Simon will in den Ausgang.
Der Statistik zu liebe - Vor dem Spiel
Der Kanadier hat sich in den letzten Jahren in Indian Wells stetig verbessert: 3. Runde 2012, Achtelfinal 2013, Viertelfinal 2014. Nun wäre ein Aus im Halbfinal also die logische Fortsetzung. Machen Sie es der Statistik zu liebe, geschätzter Herr Raonic.
230 km/h warten auf Federer - Vor dem Spiel
Im Halbfinal des Masters-1000-Turniers in Indian Wells spielt Roger Federer heute (ca. 21.00 Uhr) nicht wie erwartet gegen Rafael Nadal, sondern gegen Milos Raonic. Er führt in den Direktduellen 8:1.

Federer weiss um die Gefährlichkeit der Weltnummer 6: «Er hat grosse Fortschritte gemacht, seit er mit Ivan Ljubicic als Coach arbeitet. Er steht nun viel näher an der Grundlinie.» Die Hauptwaffe bleibt aber der meist mit 230 km/h und schneller geschlagene Aufschlag. Gegen Nadal verlor Raonic erstmals an diesem Turnier ein Servicegame. Dennoch sieht der Spanier leichte Vorteile für Federer. «Der Unterschied zwischen Roger und mir ist, dass er auch einen sehr guten Aufschlag hat», analysierte Nadal. «Gegen mich konnte Milos manchmal hoffen, meinen Aufschlag anzugreifen. Ich denke, dass er dies gegen Roger nicht kann.»

SRF info - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Angriff auf Torhüter Ivars Punnenovs war korrekt – kein Schiedsrichter-Irrtum
Im Spiel Langnau gegen Zug musste Torhüter Ivars Punnenovs nach 34 Minuten das Eis verlassen. Symptome einer Gehirnerschütterung nach einem Zusammenstoss mit Carl Klingberg. Der Zuger wurde bloss mit 2 Minuten bestraft. Das ist nun offiziell als richtig taxiert worden.

Hätte der Angriff auf Torhüter Ivars Punnenovs mit fünf Minuten plus Restausschluss bestraft werden sollten? So wie am Dienstag zuvor das Foul von HCD-Stürmer Enzo Corvi gegen Langnaus Robert Mayer? Die Hockeyrichter haben den Zwischenfall untersucht und kommen zum Schluss: zwei Minuten waren okay. Kein Verfahren. Keine Spielsperre. Ob Ivars Punnenovs am Dienstag in Ambri eingesetzt werden kann, wird am Dienstagvormittag entschieden.

Zur Story