DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Krampf statt Kür – Federer gewinnt gegen Nishikori in drei Sätzen



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 19.11.2015 Federer-Nishikori

Schicke uns deinen Input
Roger Federer
Roger Federer
Kei Nishikori
Kei Nishikori
7
5
4
6
6
4
Entry Type
7:5 4:6 6:4Match - Roger Federer
Mit einem Smash beendet Federer die Partie. Federer ist gut in den Entscheidungssatz gestartet und schaffte das frühe Break. Doch wie schon in den Sätzen zuvor gelingt Nishikori das Rebreak. Federer lässt sich dieses Mal nicht unterkriegen und gewinnt die Partie mit einem weiteren Break.
Entry Type
Vorteil FedererMatchball
Und noch ein Fehler von Nishikori, der Ball landet im Aus. Wir haben Matchball.
40:40
Doppelfehler des Japaners. Für ihn ein schlechter Zeitpunkt, für Federer ein guter.
40:30
Federer sprinten in die Ecke, doch der Ball kommt nicht übers Netz.
Da haben wir ganz andere Probleme ...
von Merengue
... aber wenn die Ballwechsel weiterhin so lange sind, dürfte der Bart nicht weniger werden.
30:30
Der war eng, Federer verzichtet aber auf die Challenge.
15:30
Federer mit der genialen Rückhand. Nishikori bleibt nur noch das Nachsehen.
15:15
Ein anstrengender Ballwechsel geht an Federer. Nishikori setzt den Ball hinter die Grundlinie.
15:0
Der Aufschlag des Japaners ist stark. Nichts zu machen für Federer.
Entry Type
7:5 4:6 5:4Game - Roger Federer
Auch Federer gewinnt das Game zu Null. Jetzt kann sich der Schweizer auf das dringend nötige Break fokussieren.
40:0
Ein Ass hinterher.
30:0
Federer misst das Feld perfekt aus. Genauer auf der Linie kann der Ball nicht landen.
15:0
Das Publikum tobt, ein Punkt für Federer.
Entry Type
7:5 4:6 4:4Game - Kei Nishikori
Zu Null geht das Game an Nishikori. Bitte jetzt nicht noch ein Break!
40:0
Die Energie die Federer hier vergeudet, die bräuchte er für den Halbfinal!
30:0
Schlechter Smash von Nishikori, doch dann der glückliche Stoppball. Zum Verzweifeln für Federer.
15:0
Keine Chance für Federer bei diesem Aufschlag.
Entry Type
7:5 4:6 4:3Break - Kei Nishikori
Wieder kommt Nishikori zurück. Nein, nein, nein.
Entry Type
Vorteil NishikoriBreakball
Und noch ein Doppelfehler.
Einstand
Nishikori spielt gegen die Laufrichtung von Federer. Das Aufschlagspiel geht weiter.
Vorteil Federer
Spielball, endlich.
40:40
Federer kommt vor ans Netz, die Breakchance ist abgewehrt.
Entry Type
30:40Breakball
Das Glück ist jetzt auf Seite des Japaners.
30:30
Doppelfehler, nicht unbedingt der beste Moment dafür.
3015
Ein Ass, das achte.
15:15
Dafür landet die nächste Vorhand von Federer im Aus.
15:0
Was für ein Ballwechsel, da ist alles drin. Mit dem glücklicheren Ende für Federer. Der Rückhand-Smash von Nishikori bleibt im Netz hängen.
Sabrrrrrrr, da bist du
von Merengue
Endlich, fast zwei Stunden mussten wir auf ihn warten.
Entry Type
7:5 4:6 4:2Game - Kei Nishikori
Trotzdem gewinnt Nishikori das Game.
40:30
Der Sabr gelingt, sehr gut.
40:15
Nishikori gibt sich in diesem Aufschlagspiel keine Blösse.
15:15
Mit einem starken Return, der zu einem Winner wird, ist Federer dran in diesem Game.
15:0
Nishikori greift an und reüssiert.
And the winner is ...
von Merengue
Kei Nishikori. Zumindest was den schönsten Punkt der Partie angeht. Wir applaudieren in der Redaktion. Roger Federer nicht. Dafür kriegt er auf Twitter Kritik ... und ich versteh sie nicht. Wieso bitte muss man einen schönen Punkt des Gegners applaudieren? Es ist eine schöne Geste, mehr nicht. In den Regeln suche ich vergebens danach ...
Entry Type
7:5 4:6 4:1Game - Roger Federer
Mit diesem Resultat sieht die Welt wieder in Ordnung aus. Beim letzten Punkt ist noch etwas Glück dabei.
40:30
Ein Aufschlag nach aussen. Sehr schön.
30:30
Federer beginnt nach vorne ans Netz zu laufen und deckt eine Seite nicht ab, genau jene in die Nishikori spielt.
30:15
Nishikori haut den Ball ins Aus.
15:15
Der Stoppball dreht etwas zu viel und bleibt an der Netzkante hängen.
15:0
Federer beginnt stark im eigenen Aufschlagspiel.
Drei Breakbälle, futsch ... und im nächsten Game breakt Federer. Tough life
von Merengue
Liebe Grüsse Roger Federer.
Entry Type
7:5 4:6 3:1Break - Roger Federer
«Chum jetzt», Federer schreit, als würde es um den Titel gehen.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Da ist sie, die erste Breakchance im dritten Satz. Go Roger, die musst du nutzen.
Einstand
Die Chance für Federer ist noch nicht vorbei.
Vorteil Nishikori
Unglaublich. Niemand hat geglaubt, dass Nishikori noch an diesen Ball kommt. Und dann spielt er den unglaublich genialen Passierball.
40:40
Federer ist dran! Nishikori lässt sich zu einem Vorhand-Fehler verleiten.
40:30
Spielball für Nishikori.
30:30
Federer rennt und rennt und muss sich dann doch geschlagen geben.
15:30
Doch der nächste Fehler kommt sogleich.
15:15
Das Risiko in diesem zweiten Aufschlag hat sich ausbezahlt.
0:15
Ein Fehler des Japaners, der Ball bleibt im Netz hängen.
Entry Type
7:5 4:6 2:1Game - Roger Federer
Puhhh, einmal kurz durchatmen. Federer gewinnt das Game doch noch. Da muss er sein ganzes Können aufbringen.
Vorteil Federer
Der Fehler kommt von Nishikori.
40:40
Mit dem Aufschlag rettet sich Federer.
Entry Type
30:40Breakball
Glück gehabt, noch ein Fehler des Japaners.
Entry Type
15:40Breakball
Zum Glück macht Nishikori auch noch einen Fehler.
Entry Type
0:40Breakball
Drei, ich wiederhole, DREI Breakchancen für Nishikori. Unglaublich.
Nishikoris Reaktion auf Federers Zaubertennis
von Merengue
... der Japaner liess sich nicht beeindrucken von den zahlreichen Stopbällen des Schweizers. Stattdessen hat er auf seine Chance gewartet und sie dann im richtigen Moment gepackt.
0:30
Und dann haut Federer die Vorhand nebens Feld. Das ist schon richtig tragisch, dieser Leistungseinbruch des Schweizers.
0:15
Der Return von Nishikori passt perfekt ins Feld.
Entry Type
7:5 4:6 1:1Game - Kei Nishikori
Mit einem Slice versucht Federer zu punkten – Fehlanzeige.
40:15
Ein Rückhand-Fehler von Federer.
30:15
Federer schafft es doch einen Punkt zu gewinnen, dank einem Fehler von Nishikori.
30:0
Bei eigenem Aufschlag ist Nishikori unantastbar.
15:0
Ein Smash von Nishikori, Federer kommt gar nicht in die Nähe eines Punktes.
Entry Type
7:5 4:6 1:0Game - Roger Federer
Mit einem Ass holt sich Federer das Game.
40:30
Der Ball von Federer landet im Aus.
40:15
Der Gewinn des ersten Games im dritten Satz wäre sehr wichtig.
30:15
Und noch einmal der Aufschlag, dadrauf kann sich Federer (meistens) verlassen.
15:15
Ein wichtiger Punkt mit dem Aufschlag.
0:15
Die Rückhand bleibt im Netz hängen.
Entry Type
7:5 4:6Satz - Kei Nishikori
Federer entscheidet sich im letzten Moment noch einen Stoppball zu spielen, doch der bleibt am Netz hängen.
Federer ist gut in den Satz gestartet, doch Nishikori hat nach dem Break so richtig aufgedreht und Federer richtiggehend vorgeführt. Ein dritter Satz muss entscheiden.
Entry Type
40:15Satzball
Nishikori erwischt Federer auf dem falschen Fuss. Wir haben Satzball.
30:15
Die Vorhand von Federer landet hinter der Grundlinie. Das sieht schlecht aus für den Schweizer.
15:15
Federer wird von Nishikori zum Fehler gezwungen.
0:15
Ein Fehler des Japaners, der Anfang zum Rebreak für Federer ist gemacht.
Entry Type
7:5 4:5Break - Kei Nishikori
Wieder ein Break und jetzt kann der Japaner für den Satz aufschlagen. Kann sich Federer noch einmal wehren?
Entry Type
30:40Breakball
Ich versteh die Welt nicht mehr. Federer läuft vor ans Netz. Und haut den Ball meilenweit ins Aus. Breakchance für den Japaner.
30:30
Ein Rückhand-Winner von Nishikori.
30:15
Nishikori am Drücker, doch irgendwie schafft Federer es den Punkt doch noch zu gewinnen. Die Erleichterung ist ihm an der geballten Faust anzusehen.
15:15
Mit einem starken Aufschlag gleicht Federer aus. Er will nicht drei Sätze spielen.
0:15
Der Japaner punktet weiter, auch bei Aufschlag Federer.
Entry Type
7:5 4:4Game - Kei Nishikori
Und schon ist es im zweiten Satz wieder ausgeglichen. Das geht etwas gar schnell. Ich bin sehr gespannt, was wir in diesem Satz noch alles zu sehen bekommen.
Die Mauer am Netz
von Merengue
Da scheint die gesamte Breite des Feldes offen für den Passierball von Nishikori und aus dem Nichts kommt Federer angebraust. Wie eine hohe Welle, die plötzlich vor einem auftaucht ... mittlerweile konnte Nishikori dieser Welle aber entkommen.
40:0
Die Vorhand von Federer landet im Netz.
30:0
Der Smash im Rückwärtslaufen, sehr schön vom Japaner.
15:0
Die Vorhand landet perfekt auf der Linie. Nishikori hat wieder aufgedreht.
Entry Type
7:5 4:3Break - Kei Nishikori
Nishikori holt sich tatsächlich das Break. Sieht fast schon so aus wie im ersten Satz.
Entry Type
15:40Breakball
Die erste ist abgewehrt, der Japaner trifft das Feld nicht.
Entry Type
0:40Breakball
Drei Breakchancen für Nishikori, das gibts doch nicht.
0:30
Ein weiterer Rückhand-Winner. Wie reagiert Federer?
0:15
Nishikori will das Rebreak. Diese Rückhand war satt im Feld.
Entry Type
7:5 4:2Game - Kei Nishikori
Nishikori mit einer genialen Vorhand, Federer kommt nicht mehr heran.
40:30
Ein Fehler von Federer, eine Seltenheit in diesem Satz.
30:30
Federer ist dran. Er steht mitten im Feld und agiert nach Belieben. Nishkori kann zuschauen.
30:15
Doch dann schlägt sich der Japaner wieder selbst. Er haut den einfachsten Ball einfach ins Netz. So kann man gegen Federer nicht gewinnen.
30:0
Der Japaner mit einem Ass, seinem allerersten.
15:0
Federer verzieht seine Rückhand, der Ball landet im Netz.
«Schisst mi ah, Kei, das hemmer doch 1000 Mal güebt»
von Merengue
Federer macht mit dem Japaner mittlerweile was er will. Stopbälle kommen in jedem zweiten Ballwechsel, Lobs ebenfalls. Obwohl diese nicht immer perfekt gespielt sind von Federer, macht er die Punkte. Vor allem auch, weil Nishikori die einfachsten Smashes ins Netz haut. Einer seiner Trainer hat genug ... 再会 (das heisst auf Wiedersehen auf Japanisch). Augesprochen, Sakai.
Entry Type
7:5 4:1Game - Roger Federer
Das Break ist bestätigt. Kein Vergleich zum ersten Satz. Fairerhalber muss man aber auch sagen, dass Nishikori nicht einmal mehr halb so gut spielt wie noch im ersten Satz.
40:15
Wieder spielt Federer gegen den Lauf von Nishikori. Der Japaner kann nur noch zusehen, wie Federer sein bestes Tennis auspackt.
30:15
Bei den ersten Aufschlägen ist der Japaner aber chancenlos.
15:15
Bei zweiten Aufschlägen von Federer gelingt es Nishikori noch eher einen Punkt zu gewinnen.
15:0
Wenn es wie im ersten Satz ist, heisst ein Break noch lange nicht, dass die Sache im Trockenen ist.
Entry Type
7:5 3:1Break - Roger Federer
In den Schlägen von Federer liegt viel Kraft. Das bekommt auch Nishikori zu spüren. Er kommt nur noch mit dem Schläger-Rahmen an den Ball.
Entry Type
0:40Breakball
Yes! Gegen den Lauf von Nishikori gespielt, das sind drei Breakbälle.
0:30
Sehen wir gleich das erste Break im zweiten Satz?
0:15
Federer muss immer wieder hinter die Grundlinie zurück weichen. Nishikori haut den Ball aber ins Netz und schenkt Federer den Punkt.
Entry Type
7:5 2:1Game - Roger Federer
Wie schade für den Japaner. Er erwischten den Stoppball, haut dann aber den Smash mit voller Wucht ins Netz.
40:0
Spielbälle für Federer.
30:0
Gleich noch einmal will Federer nach vorne. Doch die Rückhand von Nishikori fliegt so weit hoch, dass er für den Smash etwas zurück gehen muss.
Roger at his best!
von Merengue
Es sieht so einfach aus, so einfach. Ich weiss nicht, ob ich mich freuen oder oder zu weinen beginnen soll. Wenn ich auf dem Court stehe, bringe ich nicht einen dieser Volleys über das Netz ... oder vielleicht über's Netz, aber dann über das Dach der Halle auf den Platz nebenan. Ist schon ein bisschen deprimierend. Aber die Freude überwiegt. Übrigens, es ist der Punkt zum 40:40 bei Aufschlag Nishikori, kurz bevor Roger den Satz klar macht.
super Punkt gif
15:0
Federer reüssiert am Netz.
Entry Type
7:5 1:1Game - Kei Nishikori
Nishikori holt sich das Game zu Null.
40:0
Nishikori punktet fast nur mit dem Aufschlag.
30:0
Sieht schon fast aus wie bei Federer. Der perfekte Aufschlag-Volley von Nishikori.
15:0
Der Return-Fehler von Federer.
Entry Type
7:5 1:0Game - Roger Federer
Nishikori gerät unter Druck und macht den Fehler.
40:15
Federer haut die Rückhand mit voller Wucht ins Netz.
40:0
Noch einmal punktet Federer mit dem Aufschlag.
30:0
Ein weiteres Ass des Maestro.
15:0
Federer holt sich den ersten Punkt im zweiten Satz.
Wenn man in der Schule das Spiel von Federer auf dem Smartphone schaut und der Lehrer es merkt
von Merengue
Entry Type
7:5Satz - Roger Federer
Noch ein Rückhand-Fehler des Japaners und der erste Satz geht an Federer. Okay, damit haben wir eigentlich auch gerechnet, aber dass es so eng wird habe ich echt nicht gedacht. Was war das für ein Satz. So viele Breaks gibt es selten im Männertennis.
Entry Type
Vorteil FedererSatzball
Und dann macht Nishikori noch einen Fehler. Der Japaner schaufelt sich sein Grab gleich selbst.
40:40
Nishikori bringt einfach alles zurück, egal wie aussichtslos es aussieht. Doch die letzte Rückhand von Federer ist zu perfekt. Ein Passierball, der genau auf der Linie landet. Grossartiges Tennis!
40:30
Genial, diese Vorhand von Nishikori, da hat Federer keine Chance.
30:30
Ein Fehler von Federer und der Japaner ist wieder dran, in seinem eigenen Aufschlagspiel.
15:30
Federer läuft und läuft und läuft, doch dann landet seine Vorhand im Aus. Schade, schade.
0:30
Gibt es doch kein Tie-Break? Federer will es hier wohl mit einem Break klar machen.
0:15
Die Rückhand war voll durchgezogen und landet perfekt im Feld. Nishikori kann sich so viel strecken wie er will, an diesen Ball kommt er nicht mehr.
Entry Type
6:5Game - Roger Federer
Federer hat nicht damit gerechnet, das Nishikori noch an den Stoppball kommt, doch der Japaner schaffts. Und Federer bringt den Ball ebenfalls noch knapp übers Netz, doch dann schlägt sich der Japaner selbst und haut den Ball ins Netz.
40:0
Wieder mal ein Ass.
30:0
Auch der nächste Punkt geht an den Schweizer.
15:0
Was für ein zweiter Aufschlag. Federer haut den Ball dem Japaner um die Ohren.
Wie machst du das, Roger?!
von Merengue
Bart hin, Bart her, F(lasch)ederer ist immer noch nicht leer. Solche Winkel findet der Maestro auch noch mit 34. Unglaublich.
Entry Type
5:5Game - Kei Nishikori
Nishikori hält sein Aufschlag. Das sieht schon fast nach Tie-Break aus.
40:15
Die Rückhand von Federer landet im Netz.
30:15
Schön diese Vorhand von Nishikori. Der Ball landet genau auf der Linie.
15:15
Der nächste Doppelfehler des Japaners.
15:0
Return-Fehler von Federer. Der Ball landet hinter der Grundlinie.
Entry Type
5:4Game - Roger Federer
Die Ordnung im Satz ist wieder hergestellt. Federer hat aufgedreht und Nsihikori den Meister gezeigt, doch jetzt muss Federer den Satz nach Hause bringen. Ein Break wäre tiptop.
40:30
Genial, was die beiden vorne am Netz gerade zeigen. Mit dem besseren Ende für Nishikori, Federer kommt nicht mehr an den Ball ran.
40:15
Zwei Spielbälle für Federer.
30:15
Eine geniale Vorhand von Federer. Nishikori kann nichts machen. Da kann man fast Mitleid haben mit dem Japaner.
15:15
Mit einem starken Aufschlag holt sich Federer den Punkt.
0:15
Rückhand-Smash mit dem Rücken zum Netz. So kompliziert wie es tönt ist dieser Schlag auch. Und er misslingt.
Nishikori stark
von Merengue
Der Aufwärtstrend des Japaners geht weiter. Im ersten Spiel noch völlig von der Rolle, wusste sich Nishikori gegen Berdych zu steigern. Und heute spielt er nach einem unglücklichen Auftakt noch etwas stärker auf. Solche Punkte wie hier zum 15:40 bei Aufschlag Federer und 3:3 sind Beweis dafür.
Entry Type
4:4Break - Roger Federer
«Chum jetzt», Federer peitscht sich selber nach vorne. Der Satz ist wieder ausgeglichen. Das ist unglaublich, wie Federer sich wieder gefangen hat.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Juhu, Breakball. Los Roger. Die Rückhand-Longline war genial.
40:40
Federer bleibt dran. Die Erleichterung über diesen gewonnenen Punkt lässt er lautstark verlauten.
40:30
Doch gegen den Aufschlag von Nishikori hat Federer nicht immer das richtige Rezept gefunden.
30:30
Federer für einmal am Drücker im Ballwechsel. Vorhand-Crosscourt und der Punkt gehört dem Schweizer. Los jetzt, das Rebreak muss her!
30:15
Nishikori kann auf seinen Aufschlag zählen.
15:15
Der Ball berührt den Würfel in der Stadionmitte, deshalb geht der Punkt an Federer.
0:15
Der Maestro lässt sich vom Break aber nicht verunsichern.
Federer noch nicht wirklich sattelfest
von Merengue
Obwohl Federer seinen Gegner bereits einmal breaken konnte, läuft noch nicht wirklich allzu viel zusammen beim Maestro. Der Schwung bei den Schlägen ist noch nicht ganz rund. Nicht so krass wie bei Wiz Khalifa, aber ein bisschen ...
Entry Type
3:4Break - Kei Nishikori
Und tatsächlich, Nishikori holt sich gleich noch ein Break. Jetzt führt der Japaner mit Break. Eigentlich genial, wie er den Satz kehrte. Traurig aber für Federer.
Entry Type
15:40Breakball
Es ist mir ein Rätsel, wie Federer gegen Djokovic so klar gewinnen konnte. Die Leistung des Schweizers ist momentan nicht gerade rühmlich.
15:30
Ein Aufschlag-Winner. Noch ist der heikle Moment aber nicht überwunden.
0:30
Und noch ein Fehler von Federer. Die Rückhand-Crosscourt landet leider nicht mehr im Feld.
0:15
Federer gerät im Ballwechsel unter Druck und lässt sich prompt zu Fehler verführen.
Entry Type
3:3Game - Kei Nishikori
Nishikori nimmt das Geschenk von Federer dankend an und holt sich das Game. Der erste Satz ist wieder ausgeglichen.
40:30
Und gleich noch ein Fehler des Japaners. Aber der Return von Federer ist auch stark.
40:15
Der Japaner ist gut im Ballwechsel drin, haut dann seine Vorhand aber ins Aus.
40:0
Nishikori gewinnt auch den nächsten Punkt.
30:0
Nishikori kommt vor ans Netz und reüssiert.
15:0
Ein Aufschlag-Winner des Japaners.
Entry Type
3:2Break - Kei Nishikori
Und dieses Mal packt Nishikori die Chance. Der Ball von Federer landet im Netz. Schade, der schöne Vorsprung ist wieder weg.
Entry Type
Vorteil NishikoriBreakball
Doch hier kommt schon die nächste Breakchance, Federer mit dem Eigenfehler.
40:40
Gleich noch ein Fehler des Japaners. So gefällt mir das, die Gefahr für Roger Federer ist vorerst gebannt.
Entry Type
30:40Breakball
Die erste ist abgewehrt, oder besser gesagt, Nishikori hat sie etwas leichtsinnig vergeben.
Entry Type
15:40Breakball
Federer lässt Nishikori laufen, haut die Rückhand aber ins Netz. Der Japaner hat Chancen zum Rebreak.
15:30
Zum Glück kann er auf seinen Aufschlag zählen!
0:30
Federer gelingt es nicht, Druck in den Ballwechsel aufzubauen und liegt plötzlich hinten.
Diese Unterschiede, puaaah
von Merengue
Wie Kei Nishikori aussieht, weiss man. Dass wir Tickerer bei Aufschlag Federer eigentlich immer im Stress sind, weil der Maestro so schnell aufschlägt, auch. Wie gross der Unterschied zu anderen Spielern ist, weiss man nur ungefähr. Aufklärung kommt. In diesem Fall ist Nishikori der Vergleich. Das Krasseste zuerst: Das längste Aufschlagspiel von Federer in diesem Turnier war kürzer (!) als der Durchschnitt aller Spiele, bei denen Nishikori aufschlug. Weiter geht's. Das längste Servicegame von Federer dauerte 3.06 Minuten. Bei Nishikori dauerte es mehr als doppelt so lange. Und auch im Durchschnitt dauern die Aufschlagspiele von Federer fast halb so lange wie jene des Japaners. Tscheggsch dä Pögg?
Entry Type
3:1Break - Roger Federer
Tada, da ist es. Nishikori mit einem weiteren Fehler, diesmal mit der Vorhand. Und Federer holt sich das Break.
Entry Type
30:40Breakball
Der erste Breakball ist Tatsache. Nishikori setzt seine Rückhand ins Netz. Los Roger!
30:30
Federer steht weit hinter der Grundlinie, und erwischt promt die Longline Vorhand von Nishikori nicht.
15:30
Auch Nishikori macht einen Doppelfehler, seinen zweiten.
15:15
Nishikori gleicht aus.
0:15
Starker Return von Federer, die Vorhand des Japaners landet neben der Seitenlinie.
Entry Type
2:1Game - Roger Federer
Nishikori returniert stark, doch Federer bringt den Ball noch besser zurück. Der Japaner hat keine Chance.
40:30
Für einmal macht Nishikori im Ballwechsel den Fehler. Glück gehabt, statt Breakball heisst es nun Spielball.
30:30
Nach dem Ass kommt der Doppelfehler.
30:15
Ein weiteres Ass bringt ihn in Front.
15:15
Mit einem Ass stellt Federer die Ordnung wieder her.
0:15
Nishikori muss gar nichts machen, Federer setzt die Bälle von selbst neben die Linie.
Entry Type
1:1Game - Kei Nishikori
Auch dieser lange Ballwechsel geht an Nishikori. Federers Rückhand landet weit im Aus. Es gibt noch Verbesserungspotential beim Maestro.
40:30
Ein satter erster Aufschlag und die Gefahr ist vorerst gebannt.
30:30
Doch jetzt bleibt seine Rückhand im Netz hängen. Es wird bereits eng für den Japaner.
30:15
Nishikori bringt sich mit dem Aufschlag wieder in Front.
15:0
Federer verzieht seine Rückhand. Der Ball landet hinter der Grundlinie.
Deine Meinung ist gefragt!
von Merengue
Entry Type
1:0Game - Roger Federer
Trotzdem gewinnt Federer ohne Probleme das erste Game.
40:30
Wieder gelingt Nishikori den Return, und wieder gewinnt er den Punkt.
40:15
Nishikori kommt gut in den Ballwechsel rein und gewinnt den Punkt tatsächlich.
40:0
Auch den dritten Punkt holt sich Federer mit dem Aufschlag.
30:0
Der Return von Nishikori landet weit neben der Seitenlinie.
15:0
Ein langsamer zweiter Aufschlag von Federer, der Punkt gewinnt er trotzdem.
Entry Type
Das letzte Gruppenspiel beginntErster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Nishikori hat den Münzwurf gewonnen, und sich entschieden mit dem Returnieren zu beginnen. Der Maestro startet also mit dem Aufschlag.
Federer in Pole-Position
von Merengue
Nach den Siegen gegen Djokovic und Berdych ist Federer bereits sicher für die Halbfinals qualifiziert. In 95 Prozent der Fälle ist Federer auch bereits Gruppensieger und würde im Halbfinal auf den Zweitplatzierten der Gruppe Ilie Nastase treffen. Dieser dürfte dann entweder Murray oder Stan Wawrinka sein. Nun aber zu den fünf Prozent, bei denen Federer die Gruppe nicht gewinnt: Sollte Federer heute gegen Niskikori verlieren und im Spiel heute Abend Berdych Djokovic schlagen, dann wäre der Japaner Gruppensieger und Federer zweiter. Wenn Djokovic heute Abend gewinnt, folgt er Federer in den Halbfinal, jedoch nur als zweiter. Und klar, wenn King Roger siegt, was nicht ganz unwahrscheinlich ist, gibt's eh nichts zu rechnen.
Nichts zu sehenVor dem Spiel
Beim 25-jährigen Japaner hingegen sind Haare im Gesicht noch Mangelware.
epa05029950 Japan's Kei Nishikori during his round robin match against Tomas Berdych of the Czech Republic at the ATP World Tour Finals tennis tournament in London, Britain, 17 November 2015.  EPA/WILL OLIVER
Duell der SchnäuzeVor dem Spiel
Federer sorgt in den letzten Tagen für Aufsehen mit seiner Gesichtsbehaarung. Welcher Schnauz steht ihm am besten? Stimmt hier darüber ab.
Das letzte AufeinandertreffenVor dem Spiel
Das letzte Duell von Federer und Nishikori liegt genau ein Jahr zurück. An den World Tour Finals 2014 siegte Roger Federer überlegen mit 6:3 und 6:2. Von mir aus darf sich das dieses Jahr gerne wiederholen.
Direkter VergleichVor dem Spiel
Das Head to Head ist gar nicht so eindeutig, wie man vermuten könnte. Federer führt «nur» 3:2.
Kei Angst vor NishikoriVor dem Spiel
Roger Federer trifft heute im letzten Gruppenspiel der World Tour Finals in London auf Kei Nishikori. Dank seinen Siegen gegen Thomas Berdych und Novak Djokovic ist Roger Federer bereits sicher in den Halbfinals. Er braucht von Nishikori also «Kei Angst» zu haben. Ebenfalls keine Angst haben unsere Ticker-Spezialisten Marco «die Filzkugel» Löffel und Iris «Topspin» Wettstein. Um 15 Uhr geht's los.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer verteidigt Achtelfinal-Verzicht in Paris: «Es war die richtige Entscheidung»

Kommende Woche beginnt für Roger Federer in Halle die Rasensaison. Was er zu seinem Verzicht auf den Achtelfinal der French Open sagt. Am Freitag gab er Auskunft darüber, wie es ihm gesundheitlich geht.

Zunächst ist es nicht mehr als eine leise Sehnsucht, so etwas wie eine heimliche und verbotene Liebe. Und im Verbotenen liegt bekanntlich der Reiz. Für Schweizer, sagt Federer, scheine der Belag, auf dem er sich nun am wohlsten fühlt, unerreichbar: Rasen.

Denn dort, wo Roger Federer aufwächst, wird auf Sand Tennis gespielt. Er spielt Fussball, Tischtennis, fährt Ski und spielt Tennis. Meist fährt er mit dem Velo an den St. Galler Ring 225 ins Basler Bachletten-Quartier, wo der TC Old Boys …

Artikel lesen
Link zum Artikel