DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Roger Federer serves a ball during his match against Gilles Mueller of Luxembourg at the Swiss Indoors ATP tennis tournament in Basel October 22, 2014.   REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND - Tags: SPORT TENNIS)

Federer lässt bei seinem Turnierauftakt nichts anbrennen und siegt gegen Gilles Muller mit 6:2, 6:1. Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Sieg in 46 Minuten

Federer lässt Muller nicht den Hauch einer Chance und stellt seine herausragende Form unter Beweis



Liveticker: 22.10.2014 Federer-Muller

Schicke uns deinen Input
Entry Type
6:2, 6:1 - Match - Roger Federer
Federer gewinnt klar und deutlich gegen Gilles Muller! Der Luxemburger fängt sich gegen den grandios aufspielenden Maestro eine Klatsche ein und verliert diskussionslos mit 6:2, 6:1. Der Schweizer stellt damit seine eindrückliche Form unter Beweis und macht genau da weiter, wo er in Shanghai aufgehört hat. Federer liess Muller keine einzige Breakchance zu und nutzte seine Möglichkeiten eiskalt. Morgen geht es für ihn bereits weiter, heute Abend wird er sich aber erst einmal in Ruhe das Champions-League-Spiel «seines »FC Basel ansehen. Das hat er sich nach diesem Auftritt auch redlich verdient!
Matchball Federer
Entry Type
40:0 - Matchball
Drei Matchbälle für Federer nach dem neunten Ass.
30:0
Federer im Eilzugstempo. Schon führt er wieder mit 30:0 und hat den Sieg vor Augen.
Entry Type
6:2, 5:1 - Game - Gilles Muller
Er holt sich das Game zu Null.
0:40
Der Luxemburger bekommt drei Chancen auf sein erstes Game im zweiten Durchgang.
0:30
Muller doppelt nach. Der Aufschlag funktioniert, das ist aus seiner Sicht das einzig positive im zweiten Satz.
0:15
Für einmal klappt nicht alles beim Maestro. Dieser Return war ein wenig zu optimistisch.
Entry Type
6:2, 5:0 - Game - Roger Federer
Federer ohne jegliche Probleme. Er führt den Luxemburger regelrecht vor und steht kurz vor dem Einzug in das Achtelfinale.
40:0
Der Return von Muller landet erneut im Aus. Drei Gamebälle bedeutet dies.
30:0
Schon wieder steht es 30:0. Federer spielt bestechend.
Entry Type
6:2, 4:0 - Break - Roger Federer
Und dieses Break holt er sich! Der Luxemburger kann einem wirklich leid tun. Er hat im gesamten zweiten Satz nur drei Punkte gemacht.
Entry Type
15:40 - Breakball
Wieder zwei Breakbälle! Muller findet kein Mittel gegen den gross aufspielenden Schweizer.
15:30
Die Netzvorstösse von Muller funktionieren überhaupt nicht. Man könnte aber auch sagen, dass Federer einfach alles zurückbringt.
15:15
Sogleich folgt der zweite Doppelfehler des Luxemburgers.
15:0
Muller holt sich mit dem Aufschlag den ersten Punkt.
Entry Type
6:2, 3:0 - Game - Roger Federer
Siebtes Game in Folge für den Maestro. Bestechender Auftritt von Federer gegen einen chancenlosen Muller.
30:0
So schnell geht's und schon steht es wieder 30:0.
Entry Type
2:0 - Break - Roger Federer
Wie stark ist das denn! Rückhand longline am vorstossenden Muller vorbei ins Glück.
Entry Type
30:40 - Breakball
Mit dem Aufschlag wehrt der Luxemburger die erste Breakchance ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Zwei Breakbälle für den Schweizer! Er nimmt den Aufschlag von Muller extrem früh und überrascht ihn damit.
15:30
Erster Doppelfehler des Luxemburgers. Sehen wir hier den nächsten Breakball?
15:15
Federer versucht Muller mit einem Lob zu übertölpeln, aber dieser steht bereit und holt sich per Smash den Punkt.
0:15
Ein weiteres Mal liegt Muller mit der Challenge falsch. Dieser Ball von Federer war noch auf der Linie.
Entry Type
6:2, 1:0 - Game - Roger Federer
Zu Null holt sich der Maestro sein erstes Aufschlagspiel.
40:0
Drei Gamebälle für den Schweizer. Das geht ja zügig.
30:0
Auch der zweite Punkt geht an Federer. Wieder liegt Muller mit seiner Challenge falsch.
15:0
Der zweite Satz läuft. Federer holt sich gleich den ersten Punkt.
Entry Type
6:2 - Satz - Roger Federer
Der erste Satz ist Tatsache! Der Luxemburger stösst ans Netz vor, setzt den Ball dort aber in die Maschen.
Entry Type
Vorteil Federer - Satzball
Da geht Federer weite Wege und wird dafür belohnt! Da wird sich Muller ärgern, das war leichtfertig.
Satzball Federer
40:40
Lange Ballwechsel gewinnt praktisch immer der Schweizer!
40:30
Diese Rückhand könnte kaum genauer sein. Keine Chance für Federer, diesen Ball zu retournieren.
30:30
Der Schweizer gleicht per Netzroller wieder aus. Das Glück scheint ihm Hold zu sein.
30:15
Diesen Ball setzt Federer ins Netz.
15:15
Bei Muller läuft praktisch alles über den Aufschlag. Nächstes Ass des Riesen.
0:15
Neue Bälle, neues Glück? Federer holt sich den ersten Punkt.
Entry Type
5:2 - Game - Roger Federer
Perfekt gespielt! Netzangriff von Federer und Muller hat nicht den Hauch einer Chance. Break bestätigt!
40:15
Der Lob von Muller landet weit hinter der Linie.
30:15
Zwei schnelle Punkte und schon ist das Game gedreht.
0:15
Doppelfehler Nummer zwei bei Federer.
Entry Type
4:2 - Break - Roger Federer
Da ist das Break! Zum ersten Mal sehen wir einen etwas längeren Ballwechsel, den der Schweizer mit einer Vorhand longline perfekt abschliesst.
Breakball gewinn Federer 4:2
Entry Type
15:40 - Breakball
Sauberer Netzangriff von Federer. Da sind die Breakbälle!
15:30
Diese Vorhand landet im Netz. Wir wollen den ersten Breakball!
15:15
Wieder ein Ass des Luxemburgers.
0:15
Diesmal ist der Netzvorstoss von Muller nicht von Erfolg gekrönt. Federer findet die Lücke.
Entry Type
3:2 - Game - Roger Federer
Federer legt mit dem nächsten Ass wieder vor. Wann sehen wir das erste Break?
40:15
Ass Nummer vier und zwei Gamebälle für Federer.
30:15
Muller mit dem ersten Punkt in diesem Game.
30:0
Zu stark von Federer! Diese Vorhand war schlicht zu genau.
15:0
Dieser Return landet meilenweit im Aus.
Entry Type
2:2 - Game - Gilles Muller
Auch Federer will die Challenge, auch er liegt falsch. Muller zieht nach.
40:30
Muller verlangt nach seiner Vorhand die Challenge, liegt aber im Unrecht.
40:15
Rückhand-Volley von Muller. Das sehen wir wohl heute nicht zum letzten Mal.
30:15
Fantastisch von Federer! Den Lob bringt Muller noch zurück, doch Federer steht bereit und macht den Punkt.
Volley Federer
30:0
Erster Netzvorstoss des Luxemburgers. Perfekt gemacht und eiskalt abgeschlossen.
15:0
Wiede ein Service-Winner für Muller. Der Aufschlag funktioniert bei beiden.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Federer tut es Muller gleich und holt sich das Game ohne einen Punkt abzugeben.
40:0
Federer macht vorwärts und macht den Punkt.
30:0
Und bereits das dritte Ass. Diesmal mit dem zweiten Aufschlag.
15:0
Zweites Ass für Federer. So sehen wir das gerne!
Entry Type
1:1 - Game - Gilles Muller
Zu Null holt sich Muller sein erstes Game.
40:0
Muller ebenfalls mit dem ersten Ass. Bisher keine Chance für Federer beim Aufschlag des Luxemburgers.
30:0
Diese Rückhand von Federer war ein wenig zu lang.
15:0
Muller mit einem starken Aufschlag, den Federer nicht zurückbringt.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Mit dem ersten Ass schliesst der Schweizer sein erstes Aufschlagspiel ab. Start nach Mass für den Maestro.
1. Ass Federer  gegen Muller
40:30
Gameball für Federer. Muller mit dem nächsten Fehler.
30:30
Bereits steht es wieder Unentschieden.
15:30
Dieser Ball war aber zu lang. Federer holt sich seinen ersten Punkt.
0:30
Starker Return von Muller. Schon steht es 0:30.
0:15
Mit einem Doppelfehler eröffnet Federer seine erstes Aufschlagspiel. Ein schlechtes Omen?
Entry Type
Federer eröffnet die Partie - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Der Schweizer schlägt als Erster auf. Die Partie läuft!
Der heutige Gegner - Vor dem Spiel
Gilles Muller ist mit seinen 31 Jahren schon geraume Zeit auf der Tour vertreten. Für Aufsehen sorgte der 1,93-Meter-Hüne in erster Linie mit dem Vorstoss in das Viertelfinale an den US Open 2008, dem besten Abschneiden eines luxemburgischen Tennisspielers an einem Grand Slam. Er stand zwar schon im Finale mehrerer Turniere auf der World Tour,konnte er aber keines seiner drei Endspiele gewinnen. Der Linkshänder ist heute klarer Underdog gegen Federer, hat aber in der Vergangenheit bewiesen, dass er für eine Überraschung gut sein kann.
Klare Sache? - Vor dem Spiel
Die Rollen in der heutigen Erstrundenpartie zwischen Roger Federer und Gilles Muller sind klar verteilt. Von den vier bisherigen Partien gewann der Schweizer nicht nur alle, sondern gab dabei auch keinen einzigen Satz ab. Das letzte Aufeinandertreffen fand im vergangenen Sommer beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon statt. In der Runde der letzten 64 gewann der Maestro in drei Sätzen, Muller zwang ihn aber zweimal ins Tie-Break. Nach dem frühen Aus von Wawrinka und Chiudinelli ist Federer bereits der einzige verbliebene Schweizer im Turnier. Ob das so bleibt, sehen wir in Kürze.
Nadal mühelos - Vor dem Spiel
Federer wird um 18 Uhr beginnen können, denn das Vorspiel mit Rafael Nadal war eine kurze Angelegenheit. Der Spanier siegt gegen Pierre-Hugues Herbert 6:1, 6:1.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federer nach dem 80. Turniersieg

«Nun spiele ich wieder so, wie ich immer spielen wollte»

Roger Federer hat in Cincinnati seinen 80. Turniersieg gefeiert. Nach dem ersten grossen Titel seit zwei Jahren ist die Erleichterung gross. Und der längst fällige Erfolg kommt genau zur rechten Zeit. 

Nach 1,42 Stunden war es endlich geschafft. Roger Federer sicherte sich nach vier verlorenen Finals in diesem Jahr endlich den dritten Turniersieg in dieser Saison. 6:3, 1:6, 6:2 gewann er den Final gegen David Ferrer in Cincinnati. Es war der 16. Sieg im 16. Duell mit dem kampfstarken Spanier.

Der «Maestro» ist damit erst der dritte Akteur der Profi-Ära, der 80 Turniere gewinnen konnte. Vor Federer rangieren in dieser Statistik nur noch Jimmy Connors (109 Titel) und Ivan Lendl …

Artikel lesen
Link zum Artikel