DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die besten Tennisspielerinnen des Jahres 2018 gehören fast alle auch zu den bestverdienenden Sportlerinnen überhaupt.
Die besten Tennisspielerinnen des Jahres 2018 gehören fast alle auch zu den bestverdienenden Sportlerinnen überhaupt.Bild: AP/FR170905 AP

Huch! Die 10 bestverdienenden Sportlerinnen des Jahres spielen alle Tennis

07.08.2019, 13:1807.08.2019, 13:19

Du weisst noch nicht, welchen Sport deine Tochter dereinst ausüben soll? Wir hätten da einen Vorschlag: Tennis! In der «Forbes»-Liste der bestbezahlten Sportlerinnen der Welt finden sich in den Top 10 nämlich ausschliesslich Tennisspielerinnen. Auf Rang 1 liegt nach wie vor Serena Williams, obwohl sie im untersuchten Zeitraum zwischen dem 1. Juni 2018 und dem 1. Juni 2019 keinen Grand-Slam-Titel gewonnen hat.

Der Grund für die Dominanz des «weissen Sports»: Tennis ist eine der wenigen Sportarten, wo die Preisgelder bei den Frauen gleich hoch sind wie bei den Männern. Erste Nicht-Tennisspielerin im Ranking ist die amerikanische Fussballerin Alex Morgan, die mit einem Gehalt von 250'000 Dollar gegenüber den Tennisspielerinnen einen gewichtigen Nachteil hat.

Die sportlichen Topverdienerinnen 2018/19

Das US-Wirtschaftsmagazin zog für seine Berechnungen nicht nur Preisgelder und Gehälter, sondern auch Einnahmen aus Sponsorenverträgen oder Antrittsprämien heran.

Bei den Männern sieht das Ganze schon etwas anders aus. Dort stehen an der Spitze das Fussball-Triumvirat aus Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar. Der fünfmalige Weltfussballer Lionel Messi kassiert mit 127 Millionen Dollar rund fünfmal so viel wie die bestverdienende Frau.

Mit Roger Federer schafft es gar nur ein Tennisspieler in die Top 10, ansonsten dominieren US-Sportler den Rest des Rankings. In der kombinierten Liste von Männern und Frauen ist Williams die einzige Frau in den Top 100. (pre)

Die sportlichen Topverdiener 2018/19

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Tennisspielerinnen mit den meisten Grand-Slam-Siegen – seit Beginn der Open Era

1 / 14
Die Tennisspielerinnen mit den meisten Grand-Slam-Siegen – seit Beginn der Open Era
quelle: epa/aap / lukas coch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aufstiegsskandal erschüttert Kolumbiens Fussball – auch Präsident schaltet sich ein

Der kolumbianische Fussball wird derzeit von einem regelrechten Aufstiegsskandal erschüttert. Drei Klubs stehen dabei in den Hauptrollen: Union Magdalena, das sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse gesichert hat. Fortaleza CEIF, das den Aufstieg knapp verpasste. Und der Llaneros FC als Auslöser des Skandals.

Zur Story