Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das war über weite Strecken beeindruckend – Wawrinka lässt Stepanek nicht entertainen und siegt in drei Sätzen



Schicke uns deinen Input
Merengue
Merengue
6:2 6:3 6:4 - Match - Stan Wawrinka
Allez, Stan! Am Ende sind es drei Aufschläge, die das Schicksal des tapfer kämpfenden Stepanek besiegeln. Im dritten Satz wurde es nochmals unerhofft spannend, doch am Ende kommt Stan doch noch in drei Sätzen durch. Über weite Strecken der Partie hat Wawrinka alles im Griff, spielt wie gewohnt sehr viele Winner und lässt seinem Gegner bei eigenem Aufschlag keine Möglichkeiten. Erst im letzten Satz wirft eine kuriose Diskussion mit dem Schiedsrichter Stan etwas aus der Bahn. Stepanek gelingen ein paar schöne Punkte in Serie und Wawrinka lässt etwas nach. Doch auf das einzige Break reagiert Stan im Stile eines Champions, mit einem Re-Break und der Vorentscheidung. In der dritten Runde trifft der Romand nun auf den nächsten Tschechen. Lukas Rosol siegte in seiner Zweitrunden-Partie gegen Jack Sock in drei Sätzen.
Vorteil Wawrinka - Matchball
Da ist er, der Matchball! Noch ein Ass!
Einstand
Jawoll, ein Ass zum genau richtigen Zeitpunkt.
Vorteil Stepanek - Breakball
Es will nicht sein mit dem Spielball. Noch nicht.
Einstand
Was für ein Punkt!!! Da macht Stan unglaublich viel Druck und Stepanek gräbt einfach alles aus. Am Ende hat der Tscheche am netz sogar die Chance, den Punkt zu buchen, doch die Kraft lässt ihn im Stich.
Vorteil Stepanek - Breakball
Das ist nicht wahr, oder?! Noch ein Doppelfehler.
Einstand
Stan muss über den Zweiten, doch Stepanek verhaut den Return komplett.
30:40 - Breakball
Nein, nein, nein. Dopperlfehler von Wawrinka.
30:30
Nein, schade. Da hat Stan die Chance auf zwei Matchbälle, doch Stepanek gibt einfach nicht auf. Am Netz behält der Tscheche die Oberhand. Was kommt jetzt?
30:15
Zwei Punkte fehlen noch.
15:15
Die Returns von Stepanek im dritten Satz sind unglaublich. Aus dem nichts. Nichts hat darauf hingewiesen. Das Ding jetzt durchbringen, los.
15:0
Ein Ass zu Beginn.
6:2 6:3 5:4 - Game - Radek Stepanek
So, da sind wir. Stepanek holt sich das Game und Wawrinka serviert zum Matchgewinn.
40:15
Zwei Spielbälle. Viel Sho und Gefühl. Stan überlässt seinem Gegner für einmal den Vortritt.
30:15
Unverständlich, wie ein Spieler dermassen sich steigern kann innerhalb von wenigen Minuten. Stepanek ist nicht wieder zu erkennen. Er hat ja auch nichts mehr zu verlieren.
15:15
Ein Volleyfehler von Stepanek. Nicht der erste.
15:0
Guter Aufschlag, der den Weg zum Punktgewinn ebnet.
6:2 6:3 5:3 - Game - Stan Wawrinka
Das muss es doch jetzt sein. Wawrinka bestätigt das Break und liegt kurz davor, sich für die dritte Runde zu qualifizieren.
Vorteil Wawrinka
Der Stopball von Stepanek schafft es nicht über's Netz. Spielball Stan. Come on.
Einstand
Wawrinka ist die Ruhe in Person. Etwas, was er in den vergangenen 3-4 Jahre unheimlich stark verbessert hat. Acuh in den brenzligen Situationen weiss der Romand, wie man Winner schlägt. Einfach nur klasse!
Vorteil Stepanek - Breakball
Nicht zu fassen, plötzlich fordert Stepanek Wawrinka richtig. Der Tscheche hat ganz klar ein Hoch.
Einstand
Yes, noch ein erster Aufschlag und weg sind die Breakchancen.
30:40 - Breakball
Ass! Noch einer, allez Stan!
15:40 - Breakball
Nein, bitte nicht schon wieder. Stan verhaut die Bälle jetzt vermehrt und ermöglicht seinem Gegner tatsächlich, noch einmal ins Spiel zu finden.
15:30
Was für ein Return. Keine Chance für Stan.
15:15
Der Ball ist etwas zu lange von Stepanek. Auch Hawk-Eye kann dies nicht rückgängig machen.
0:15
Come on Stan, lass diesen Tschechen nicht noch mehr aufkommen.
6:2 6:3 4:3 - Break - Stan Wawrinka
Da kommt die Faust, da zeigt Wawrinka allen im Stadion, wer der Herr im Haus ist! Was für ein Punkt von Beiden. Am Ende ist es Wawrinka, der den finalen Schlag im Feld platziert. Stepanek geht die Kraft aus und Stan passiert ihn mit der Vorhand. Weltklasse!
30:40 - Breakball
Auch der zweite Breakball ist weg. Wawrinka etwas zu passiv in dieser Phase.
15:40 - Breakball
Klar, die Zuschauer wollen mehr sehen. Aus diesem Grund feuern sie Stepanek lautstark an und dieser schwimmt natürlich jetzt auf dieser Euphorie-Welle.
0:40 - Breakball
Breakball-Multipack für Stan. Das dürfte dann wohl die Vorentscheidung sein. Tu es, Stan!
0:30
Come on, zieh dem Stepanek jetzt den Zahn.
0:15
Jetzt bin ich gespannt auf Wawrinkas Reaktion. Der erste Punkt ist so: Wawrinka packt mal wieder die Rückand longline aus und es kracht. Stepanek steht fünf Meter weiter links mit offenem Mund.
6:2 6:3 3:3 - Break - Radek Stepanek
Jetzt ist es passiert, beim vierten Anlauf. Herrlich, wie Stepanek den Ballwechsel zu Ende bringt. Mit einem Vorhand-Stopball mit äusserst viel Gefühl. Wawrinka versucht gar nicht erst, da noch ranzukommen. Alles wieder in der Reihe.
Vorteil Stepanek - Breakball
Der Tscheche lässt einfach nicht locker und die Fans treiben Stepanek nach vorne. Das ist jetzt ein echtes Spektakel. Wieder Breakball.
Einstand
Wie bitte?! Ich fass es nicht, da muss sogar Wawrinka schmunzeln und durchatmen. Sein Vorhand-Geschoss der Linie entlang landet auf der Linie, zumindest sieht dies der Linienrichter so. Stepanek will die Challenge und unglaublich, der Ball ist weniger als ein Millimeter im Feld. Viel Pech für den Tschechen.
Vorteil Stepanek - Breakball
Jetzt zeigt Wawrinka Nerven, und wie. Diesen Volley verhaut der Romand sonst nie, aber in dieser Situation ...
Einstand
Nein, es will nicht sein. Es geht weiter.
Vorteil Wawrinke
So, bring das Ding jetzt nach Hause. Spielball nach einem weiteren guten Aufschlag.
Einstand
Auf den Returnwinner folgt der Returnfehler. Stepanek will zu viel.
Vorteil Stepanek - Breakball
Noch ein Returnwinner von Stepanek. Was ist denn hier los?!
Einstand
Unfassbar, ich wollte bereits das Break notieren, doch Stepanek verschlägt einen Smash, der eigentlich nicht zu verschlagen ist. Da zeigt der Tscheche Nerven.
Vorteil Stepanek - Breakball
Tatsächlich, der Tscheche hat wieder Breakchance.
Einstand
Stepanek lässt nicht locker. Geht da noch was?
Vorteil Wawrinka
Da steht Stepanek für einmal komplett falsch zum Ball. Die Kugel verspringt ihm und Stan hat wieder die Chance zum Spielgewinn.
Einstand
Wow, was für ein Knaller, dieser Vorhand-Return von Stepanek. Die Challenge bestätigt: der war auf der Linie.
Vorteil Wawrinka
Mit einem Aufschlagwinner sichert sich Stan einen Spielball.
40:40
Klasse abgewehrt von Wawrinka. Im Stile von Stepanek selber, am Netz.
30:40 - Breakball
Jetzt aber, nach eineinhalb Stunden ist es soweit. Stepanek hat Breakball!
30:30
Aufschlagwinner. Was kommt jetzt?
15:30
Wir stehen wieder einmal bei 15:30. Die Breakchance ist nahe für Stepanek.
15:15
Es braucht schon etwas Hilfe von Stan, damit Stepanek an einem Break überhaupt riechen kann.
15:0
Bei Aufschlag Wawrinka ist für Stepanek einfach nichts zu holen. Gar nichts. Zu konstant funktioniert die Maschine Wawrinka.
6:2 6:3 3:2 - Game - Radek Stepanek
Zum zweiten mal holt sich der Tscheche ein Game zu null.
40:0
Drei Bälle, um sich auch im dritten Satz mindestens zwei Games zu holen für Stepanek.
30:0
Stan versucht einen Passierball a la Nadal neben dem Netz vorbei mit viel Drall. Es reicht knapp nicht.
15:0
Sschön, dass Stepanek trotz der Unterlegenheit am Ball bleibt und immer wieder für einen Hingucker sorgt. Dieser Volley hat so viel Schnitt, dass er sogleich wieder auf die Seite von Stepanek rollt ... nachdem er vorher im Feld von Stan aufprallte.
6:2 6:3 3:1 - Game - Stan Wawrinka
Es ist einseitig. Die ersten beiden Sätze waren konsequente Arbeit von Stan. Das jetzt, das ist die Show.
40:15
Keine Chance für Stepanek, einmal mehr.
30:15
Krass, Stan hat einfach immer eine gute Antwort. Der Return von Stepanek ist einwandfrei, mit einer sehr guten Länge. Was macht Stan? Er spielt einen Halbvolley mit so viel Gefühl, dass die Kugel nur knapp übers Netz geht und Stepanek die Aufgabe so sehr erschwert, dass dieser den Ball im Netz versenkt.
15:15
Ein Punkt für beide Spieler zu Beginn dieses Games.
6:2 6:3 2:1 - Break - Stan Wawrinka
Puuuah, ist das geil! Es sieht so einfach aus, doch wer schon mal Tennis gespielt hat weiss, das solche Bälle aus dem Lauf verdammt schwierig zu spielen sind. Stepanek will Serve-and-Volley spielen doch bezeichnend für diese Partie geht er damit unter. Wawrinka ersprintet sich den Volley und hämmert die Filzkugel am Tschechen vorbei, so dass dieser die Kugel nicht mal riechen kann.
Vorteil Wawrinka - Breakball
Unglaublich. Wie auf Knopfdruck kommen die Winner mit der Rückhand der Linie entlang gezogen. Ein Genuss. Was für eine Eleganz.
Einstand
Uff, da hat der Schweizer Erbarmen mit Stepanek, denn diesen Ball muss er am Tschechen vorbei spielen.
Vorteil Wawrinka - Breakball
Da ist sie, die erste Breakchance im dritten Satz für Stan. Volleyfehler des Tschechen am Netz.
40:40
Grandios, die Rückhand longline von Wawrinka! Da schaut Stepanek nur zu. Bääääm.
40:30
Spielball zum 2:1 für Stepanek.
30:30
Alles wieder im Lot.
30:15
Mit der Wut im Bauch schlägt Wawrinka einen weiteren Winner.
30:0
Stan wirkt immer noch etwas angetan von dieser komischen Diskussion eben. Zwei Geschenke in die Richtung des Tschechen. Ziemlich sicher ungewollt, denn sympathisch ist Stepanek dem Wawrinka bestimmt nicht mehr.
6:2 6:3 1:1 - Game - Stan Wawrinka
Kurzes Intermezzo zwischen Stan und dem Schiedsrichter, nachdem Stepanek eine Challenge auf das Ass von Stan verlangt. Wawrinka spricht mit dem Schiri auf französisch, das gefällt Stepanek gar nicht. Er fordert, sie sollen Englisch sprechen, damit er auch mitreden könne. Wawrinka nervt das gehörig. Die Reaktion des Schweizers. Er schlägt noch ein Ass, sein elftes. Genau in den Zipfel dieser kleinen Aufschlagquadrates.
40:30
Wow, was für eine Reaktion. Dann schlägt Stan halt eben noch ein Ass in den Court. Ein Jubiläum, sein zehntes.
30:30
Aufschlag und Vorhand hinterher. Das sehen wir gerne.
15:30
Ufff, das war sehr, sehr knapp, den Punkt muss Stepanek eigentlich buchen. Doch Stan behält am Netz die Oberhand. Etwas Durchatmen.
0:30
Nein, das gibt's jetzt nicht. Wawrinka wirkt etwas zu locker und schon steht es 0:30.
0:15
Jetzt bitte nicht nachlassen, Stan. Es werden noch genug schwierige Momente kommen in den nächsten Tagen. Heute kannst du sie dir definitiv sparen.
6:2 6:3 0:1 - Game - Radek Stepanek
Das ist sie, die erstmalige Führung für den Tschechen.
40:15
Zwei Spielbälle zur erstmaligen Führung in diesem Spiel.
30:15
In der Hisense Arena hat der dritte und ziemlich sicher auch der letzte Satz begonnen. Stepanek legt vor. Er darf auch mal in Führung liegen.
Bacsinszky im Hintertreffen
von Merengue
Die zweite Schweizerin, die heute im Einsatz steht, liegt im ersten Durchgang zurück. Gerade hat Bacsinszky ein erstes Break kassiert und muss nun einen 2:4 Rückstand aufholen gegen Anniko Beck.
6:2 6:3 - Satz - Stan Wawrinka
Der erste dauerte 31 Minuten, der zweite Satz 33 Minuten. Der Unterschied ist das eine Game, das Stepanek mehr gewinnen konnte im zweiten Durchgang. Ansonsten gibt's keine Unterschiede. Wawrinka ist mindestens eine Klasse besser.
40:0 - Satzball
Keine Chance für den Tschechen in diesem Game.
30:0
Zwei Punkte fehlen dem Romand.
15:0
Tja, wenn man so Chancenlos ist, nervt das schon ziemlich. Stepanek ist da zu hören, nachdem Wawrinka einen Aufschlag im kleinen Quadrat platzierte.
6:2 5:3 - Game - Radek Stepanek
Tatsächlich, zu null gewinnt Stepanek sein drittes Game im zweiten Satz. Wawrinka serviert gleich zur 2:0-Satzführung.
40:0
Drei Spielbälle, weil der Service beim Tschechen endlich mal reibungslos funktioniert.
30:0
Immerhin, Stepanek wird im zweiten Satz wohl ein Game mehr gewinnen als in Satz Nummer 1.
6:2 5:2 - Game - Stan Wawrinka
Der Tscheche kann einem Leid tun. Schon wieder ist er dran, doch eben nur dran. Es ist irgendwie so, wie wenn dir jemand eine Süssigkeit zustreckt, doch sie dann im letzten Moment immer wieder zurückzieht ... als Verarschung.
Vorteil Wawrinka
Stark, wie Wawrinka die Ruhe behält nach einem guten Return von Stepanek. Das Feld ist anschliessend allerdings offen wie ein Scheunentor (Fifa), das Wawrinka einmal mehr trifft.
Einstand
Ach schade, das wäre ein hammer Punkt gewesen. Stan spielt aus der Defensive einen Passierball neben dem Netz vorbei, doch leider ist er etwas zu lange.
Vorteil Wawrinka
Ein Ass ... mit dem zweiten Aufschlag! Armer Stepanek.
40:40
Stepanek gibt nicht auf. Und Wawrinka's Visier ist das Einzige, was heute nicht wirklich vollkommen scharf eingestellt ist. Zum wiederholten Male liegt er mit seiner Challenge falsch.
40:30
Sie wird allerdings wieder kleiner, diese Chance. Wawrinka gewinnt auch die langen Ballwechsel.
30:30
Nicht mal Hawk-Eye kann Stepanek helfen. Aber: Noch ist die Chance auf Breakchance Nummer 1 in Takt.
15:30
Eine Breakchance für Stepanek haben wir noch nicht gesehen heute. Die Chancen erhöhen sich. Also bitte die Wetten noch schnell abgeben. Oder macht es Stan extra? :)
15:15
Dieser Return von Stepanek kann sich sehen lassen. Longline durchgezogen, keine Chance zum Volley für den Romand.
15:0
Nicht, wenn Stan so aufschlägt (und anschliessend hoffentlich auch ähnlich retourniert).
6:2 4:2 - Game - Radek Stepanek
Der Tscheche ist wieder bei seinen zwei Games pro Satz angelangt. Schafft er auch ein drittes?
40:30
Spielball für Stepanek nach einer Vorhand von Stan, die im Netz landet.
30:30
Die Vorhand des Tschechen touchiert die Netzkante und wird zur Vorlage für Wawrinka, der cross-court vollendet.
30:15
Zwei Punkte für Stepanek in Folge. Wow.
0:15
Der Schweizer ist einfach überall besser. Aufschlag, Vorhand, Rückhand, Volley, Smash, auf den Beinen ... und in der Wahl des Tenues. Stepanek hat es nämlich vollbracht, ein noch hässlicheres Trikot zu tragen als das papageien-farbige Tenue des Schweizers.
6:2 4:1 - Game - Stan Wawrinka
Dann sagt sich Stan: «So jetzt, fertig gspillt, Radek.» Sekunden später hat Stan das Game in der Tasche.
40:30
Respekt, dieser Lob war Extraklasse! Stepanek zeigt sich trotz Chancenlosigkeit in Bestlaune.
40:15
Für einmal bleibt der Volley ganz knapp am Netz hängen. Zwei Spielbälle bleiben.
40:0
Wow, jetzt zaubert der Romand fast schon. Es kommt ein wenig lässig und locker rüber. Naja, vielleicht ist es ja auch so. Dieser Volley spielt er so, als würde er nebenbei noch eine Zigarette rauchen und sich nach Donna Vekic umsehen.
30:0
Stepanek hat nicht den Hauch einer Chance. Aber gar nichts. Niente. Nada. Nothing.
15:0
Tja, was soll man nur zu dieser Rückhand sagen. Zu gut, einfach zu gut.
6:2 3:1 - Game - Radek Stepanek
Nein, Stepanek kommt doch noch durch und lässt sich ein erstes Game auf's Konto schreiben im zweiten Durchgang.
40:30
Vermiest Wawrinka dem Tschechen nun auch noch das gesamte Game nach 40:0? Vielleicht. Nach diesem krachenden Passierball fehlt nur noch ein Punkt bis zum Einstand.
40:15
Neiin, jetzt hat er es vergamet, das Game zu null. Wawrinka punktet und vermiest dem Tschechen wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis.
40:0
Gibt's ein Game zu null für Stepanek? Es sieht gut aus.
30:0
Ein Ass, das zweite auf der Seite des Tschechen. Tenios ist so viel einfacher, wenn der Aufschlag ab und zu Mal im Feld ist. Dazu braucht man nur Dolgopolov zu fragen.
15:0
Aufschlagwinner von Stepanek. Eine Seltenheit.
6:2 3:0 - Game - Stan Wawrinka
Gopf, gaht das schnäll! Gerade eben waren die Beiden noch dabei, sich einzuspielen, nun steht es bereits 3:0 im zweiten Satz. Übrigens: Soeben hat das Spiel von Bacsinszky begonnen. Sie spielt gegen die Deutsche Annika Beck.
40:30
Nein, vorerst nicht.
30:30
Alles wieder in der Reihe ... kommt's trotzdem zur ersten Breakchance für Stepanek?
15:30
Uii, da verpasst Stepanek die Chance auf drei Breakchancen.
0:30
Gleich noch ein Fehler hinterher. Die Rückhand funktionierte bisher fehlerlos. Nicht mehr.
0:15
Hat Stan nun etwas Mitleid. Einer der wenigen Fehler des Romands.
6:2 2:0 - Break - Stan Wawrinka
Es ist bereits wieder geschehen. Stepanek schenkt Stan das Break auch noch mit einem Doppelfehler. Dabei sind die Weihnachten doch schon vorbei.
15:40 - Breakball
Neuer Satz, gleiches Szenario. Wieder kommt Stan zu zwei Breakchancen.
15:30
Immerhin, der Tscheche kommt ran.
0:30
Dass immer wieder Fehler kommen am Netz, dürfte Stepanek zusätzlich verunsichern und bedenklich stimmen. Auch von der Grundlinie kommen zu oft Fehler.
0:15
Solange die Volleys von Stepanek nicht in Perfektion funktionieren, kann Stan absolut gar nichts gefährlich werden heute. Und bisher ist dies der Fall.
6:2 1:0 - Game - Stan Wawrinka
Jawoll, mit einem Smash beendet Stan den längsten Ballwechsel der Partie und holt sich ein weiteres Game. Günstig für den Romand ist auch, dass er den zweiten Satz eröffnen konnte und so bereits wieder in Führung liegt.
40:30
Das war nicht so gut von Wawrinka.
40:15
Gleich noch ein Aufschlagwinner.
30:15
Ein Doppelfehler hin und da kann sich Stan leisten, wenn er anschliessend ein solches Geschoss von einem Aufschlag ins Feld donnert.
15:15
Erster Doppelfehler von Wawrinka.
15:0
Guter Start in den zweiten Satz.
6:2 - Satz - Stan Wawrinka
Beim zweiten Anlauf klappt es! Wawrinka holt sich mit einem von vielen Passierbällen den ersten Satz klar und deutlich.
30:40 - Satzball
Der Return ist wohl das Einzige, was Wawrinka im Hinblick auf den weiteren Verlauf dieses Spiels noch verbessern muss. Diese Antwort ist einfach zu wenig. Eine Einladung zum Volley für Stepanek.
15:40 - Satzball
Stepanek nicht auf der Höhe von Wawrinka. Zwei Breakbälle, die gleichzeitig Satzbälle sind für den Romand.
15:30
Der Tscheche verkürzt, die Lage bleibt jedoch gefährlich für den Tschechen.
0:30
Stepanek wieder in Schwierigkeiten, wie bisher immer bei seinen Aufschlagspielen.
Lopez gewinnt den Krimi
von Merengue
Auf Platz Nummer 6 hat es doch noch einen Sieger gegeben. Feliciano Lopez setzt sich mit 6:4 im fünften Satz gegen Guido Pella durch, nachdem die ersten vier Sätze mit jeweils erst im Tiebreak endeten. Somit steht Lopez in Runde drei und viel wichtiger aus Schweizer Sicht: Timea Bacsinszky wird in Kürze ihre Zweitrunden-Partie beginnen.
5:2 - Game - Stan Wawrinka
Auch jetzt keine Probleme für Wawrinka. Ein Game fehlt zum ersten Satzgewinn.
40:15
Zwei Spielbälle.
30:15
Dieser Punkt geht eigentlich an Stepanek. Doch Stan hat den Ball des Tschechen im Aus gesehen, nimmt deshalb die Challenge und bekommt Recht. Wichtig.
15:15
Was für eine Wucht in dieser Rückhand. Stepanek will vollieren, doch die Rückhand ist zu schnell, da kommt er schlicht nicht ran.
0:15
Das war gar nichts von Wawrinka. Nach dem Aufschlag fliegt dem Romand der Schläger aus den Händen. Und ohne Schläger gibt's im Tennis nicht allzu viel zu holen. Lustiges Detail.
4:2 - Game - Radek Stepanek
Jetzt bringt er's ins Trockene. Stepanek verkürzt.
Vorteil Stepanek
Noch ein Spielball für Stepanek.
40:40
StanTastic! Stepanek rückt einmal mehr vor, drängt Wawrinka in die Defensive. Der Schweizer kann sich jedoch aus der Umklammerung lösen und einmal mehr den Tschechen passieren.
40:30
Obschon Stepanek ein Volley-Spezialist ist, hat er sich doch schon einige Fehler geleistet am Netz. Das dürfte ihn beunruhigen.
40:15
Zwei Spielbälle für Stepanek, um zu verkürzen.
30:15
Uiii, das war knapp. Stan's Passierball landet eine Haaresbreite im Seitenaus. Das bestätigt auch Hawk-Eye.
15:15
Als Showman ist er bekannt, der Stepanek. Wawrinka mit einem vermeintlich guten Lob, doch der Tscheche antwortet gekonnt und schiebt Stan die Kugel vor die Füsse.
0:15
Wawrinka ist eine Klasse besser in dieser Anfangsphase und hat auf jeden Ball von Stepanek die passende Antwort bereit.
4:1 - Game - Stan Wawrinka
Noch ein Aufschlagwinner und schon ist dieses Ding bestätigt. Wawrinka führt komfortabel im ersten Durchgang.
Vorteil Wawrinka
Nächster Spielball, der Aufschlag richtet's.
40:40
Nach 40:0 steht's nun 40:40. Es wäre wichtig, dieses Break jetzt zu bestätigen.
40:30
Kommt Stepanek tatsächlich nochmals ran in diesem Aufschlagspiel von Wawrinka? Der Tscheche greift an und hat etwas Glück, dass der Passierball von Wawrinka knapp im Seitenaus landet.
40:15
Returnwinner des Tschechen.
40:0
Wieder Serve-and-Volley. Nun zum ersten Mal gezeigt aber von Stan. Erfolgreich.
30:0
Bereits das vierte Ass von Stan.
15:0
Es geht gleich weiter, Wawrinka legt hier ein Mordstempo vor.
3:1 - Break - Stan Wawrinka
Da ist es, das Break. Wawrinka kommt mit dem Passierball zwar nicht an Stepanek vorbei. Dessen Volley aber landet im Netz.
30:40 - Breakball
Dritte Breakchance für Stan, nachdem der Volley von Stepanek hinter der Grundlinie zu Boden kommt.
30:30
Jawoll, Stan kriegt noch einmal die Chance zum Passierball mit der Vorhand und dieses Mal klappt's.
30:15
Erstes Ass jetzt auch für Stepanek.
15:15
Schade, dieser Passierball war eine Einladung für Wawrinka, doch die Vorhand bleibt am Netz hängen.
0:15
Wenn Stan im Ballwechsel drin ist, hat Stepanek keinen Stich bisher. Wieder die Rückhand der Linie lang gezogen. Wunderbar!
2:1 - Game - Stan Wawrinka
Die Vorhand von Stan scheint gut zu funktionieren. Noch kein unerzwungener Fehler. Wawrinka legt wieder vor.
40:15
Noch ein Ass von Wawrinka.
30:15
Hit and charge vorgeführt von Stepanek. Mit Erfolg, Wawrinkas Passierball landet klar im Aus.
30:0
Es geht Stepanek zu schnell, wenn der Return nicht die gewünschte Länge hat.
15:0
Zweites Ass von Stan.
1:1 - Game - Radek Stepanek
Zwei Breakchancen kann Stan nicht nutzen, nun macht Stepanek das Game klar.
Vorteil Stepanek
Ach, die Returns von Stan lassen etwas zu wünschen übrig in dieser Startphase.
40:40
Klasse, wie sich Wawrinka verteidigt. Mit einem Lob verhindert er einen weiteren Volley-Winner von Stepanek.
Vorteil Stepanek
Wawrinka holt alles, doch am Schluss ist der Weg zu lange. Spielball für den Tschechen.
40:40
Noch so ein Slice-Return von Wawrinka. Das muss er ändern. Die Aufschläge sind nicht allzu hart von Stepanek. Die Volleys anschliessend aber umso besser.
Vorteil Wawrinka - Breakball
Noch ein Passierball, wow! Herrlich, wie diese Kugel an Stepanek regelrecht vorbeiflitzt.
40:40
Beim Return geht's der Schweizer etwas vorsichtig an. Bisher wählte er immer den Slice, dieses Mal ging das nicht gut.
30:40 - Breakball
Come on! Der Return von Wawrinka etwas glücklich, weil sehr kurz. Stepanek mit einem suboptimalen Angriffsball und Stan hämmert die Rückhand am Tschechen vorbei ins Feld. Breakball!
30:30
Guter Aufschlag nach aussen von Stepanek. Der Return bleibt am Netz hängen.
15:30
Bereits wird's eng für Stepanek. Wawrinka muss dafür nicht allzu viel Gegenwehr leisten. Der Fehler kommt auf der Seite des Tschechen.
15:15
Genau so will der Tscheche spielen. Erster Aufschlag und Volley mit der Vorhand hinterher.
0:15
Was für ein Start für Stepanek. Gleich ein Doppelfehler zu Beginn.
1:0 - Game - Stan Wawrinka
Keine Probleme für Stan zu Beginn. Zu null holt sich die Nummer 4 der Welt das erste Game.
40:0
Schon im ersten Game gelingt dem Romand das erste Ass.
30:0
Wawrinka drückt ein erstes Mal mit seiner Rückhand longline.
Wawrinka serviert als Erster - Erster Aufschlag des Spiels - Stan Wawrinka
Come on, los geht's. Wawrinka schlägt ein erstes Mal auf. Stepanek verzieht die Rückhand.
Stan und Steps sind auf dem Platz - Vor dem Spiel
Die beiden Spieler wärmen sich auf. Was für ein Tier, Stan the Man. In dieser Ausrüstung ist er nicht zu übersehen!
Krimi auf Court 6
von Merengue
Noch sind Wawrinka und Stepanek nicht auf dem Platz dies folgt in Kürze. Auf dem Platz, das sind der Spanier Feliciano Lopez und der Argentinier Guido Pella bereits vier Stunden. Der fünfte Satz muss da entscheiden ... mit Betonung auf MUSS, denn das Resultat bisher lautet 7:6 6:7 7:6 6:7. Einen weiteren Tiebreak wird es nicht geben. In Australien wird ausgespielt, bis zum bitteren Ende. Momentan steht's 2:1 für Lopez im Fünften, ohne Break.
epa05115135 Guido Pella of Argentina drinks during a break in his second round match against Feliciano Lopez of Spain at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Australia, 21 January 2016.  EPA/LYNN BO BO
Pella ist als Nummer 75 der Welt der Aussenseiter ...
Feliciano Lopez of Spain pours water over himself during a break in his second round game against Guido Pella of Argentina at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Thursday, Jan. 21, 2016.(AP Photo/Aaron Favila)
... gegen Feli Lopez, die Nummer 19 der Welt und Viertelfinalist des letztjährigen US Open.
Head-to-Head - Vor dem Spiel
Wenn wir's schon angesprochen haben, dann machen wir's gleich detailliert (und um euch zu beruhigen). Stepanek hat zwar von den sieben Duellen gegen Stan deren fünf für sich entschieden. Die letzten zwei aber gingen an Stan Wawrinka. Und noch mehr Beruhigung. Der letzte Sieg von Stepanek datiert aus dem Jahr 2009 in Shanghai. Damals gehörte Wawrinka noch nicht zur Weltspitze. An einem Grand Slam spielten die Beiden erst einmal gegeneinander. 2013 in der ersten Runde am US Open siegte Stan in drei Sätzen.
In Kürze geht's los - Vor dem Spiel
Das Doppel auf dem Court in der Hisense Arena ist vorbei. Das bedeutet, dass Stan Wawrinka und Radek Stepanek in Kürze die Hisense Arena betreten werden.
Wo steht Stan Wawrinka? - Vor dem Spiel
Trotz der Unberechenbarkeit seines heutigen Gegners ist Wawrinka der klare Favorit in diesem Spiel. Der Romand ist einmal mehr ausgezeichnet in ein Tennis-Jahr gestartet und konnte das Turnier im indischen Chennai zum dritten Mal in Serie gewinnen. In Melbourne startete Stan gegen den Russen Tursunov, der nach zwei verlorenen Sätzen verletzt aufgeben musste. Aber: der erste Durchgang war äusserst eng, Tursunov konnte Stan in allen Belängen Paroli bieten ... ausser im Tiebreak, da war Stan unglaublich gut. Und ebendieses Tiebreak stimmt uns zuversichtlich. Wenn's draufankommt, kann Stan eine Schippe drauflegen. Sollte ihm dies auch gegen Stepanek gelingen, dürfte der Tscheche im Endeffekt chancenlos sein.
Stepanek, der Fisch aus Karvina - Vor dem Spiel
Der grosse Coup ist ihm nie gelungen, Radek Stepanek. Doch immer wieder zwischendurch hat er es geschafft, einen Gesetzten zur Verzweiflung zu bringen und ihn zu schlagen ... auch bei Grand Slams. Titel hat er fünf gewonnen in den 20 Jahren, die der 37-Jährige mittlerweile bereits auf der Tour ist. Alles kleinere, 250er Turniere. Seine Art Tennis zu verstehen ist einzigartig auf der Tour, dies wiederspiegelt sich auch in seinen Bewegungen, die oftmals unbeholfen aussehen. Die Bezeichnung tennispraktizierender Fisch machte auch schon die Runde, auch weil seine Gesichtszüge gewisse Ähnlichkeiten mit jenen eines Fisches haben (nicht böse gemeint, Nemo ist doch soooo süss!). Fisch hin oder her, Stepanek ist gefährlich. Gegen Stan hat er eine positive Bilanz, gegen Federer hat der Tscheche auch schon zwei Siege feiern können, und auch andere Top-10-Spieler gingen schon als Verlierer vom Platz gegen «Steps», wie er sich in seiner Heimat nennt.
Radek Stepanek of the Czech Republic plays a shot in his match against Dusan Lajovic of Serbia during the Brisbane International tennis tournament in Brisbane, Australia, Tuesday, Jan. 5, 2016. (AP Photo/Tertius Pickard)
Wawrinka muss noch etwas warten - Vor dem Spiel
Das Match des Romands gegen Radek Stepanek wurde eigentlich auf 8 Uhr Schweizer Zeit terminirt, doch es dürfte noch etwas länger dauern, bis Stan the Man den unberechenbaren Tschechen zum Kampf bittet. In der Hisense Arena, dem drittgrössten Platz, findet zurzeit noch ein Doppel statt. Der erste Satz ist soeben zu Ende. Hoffen wir, dass der zweite Durchgang ans selbe Duo geht, damit Wawrinka in ca. einer halben Stunde auf den Court kommen kann. Bis dahin halten wir uns mit Statistiken und dem Vorprogramm in Laune.
Wawrinka trifft auf Serve-and-Volley-Spezialist
Stan Wawrinka trifft in der 2. Runde des Australian Open auf Radek Stepanek. Gegen den unbequemen Tschechen verlor Wawrinka fünf von sieben Direktbegegnungen. Zuletzt behielt der Schweizer aber in Tokio mit 7:5, 6:3 die Oberhand. Wawrinka: «Dennoch: Stepanek ist ein sehr, sehr gefährlicher Gegner. Die Beläge in Melbourne sind ausgesprochen schnell. Stepanek kann hier Angriffstennis spielen. Und ich habe gegen ihn am besten ausgesehen, wenn ich ebenfalls sehr aggressiv gespielt habe.»

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federer überrascht mit Rücktritt-Andeutung: «Es wäre ein unglaublicher Schlusspunkt»

Roger Federer gab sich an den «Sports Awards» am Sonntagabend im SRF-Studio in Zürich gewohnt eloquent. Einzelne Aussagen des zum besten Schweizer Sportler der letzten 70 Jahre gewählten Baselbieters lassen allerdings Raum für Spekulationen.

Um Roger Federer war es ruhig geworden in den letzten Monaten. Öffentliche Auftritte des Superstars gab es kaum, und wenn nur am Rande von Werbe- und PR-Aktionen. Informationen zu seiner Verletzung und dem Stand der Rehabilitation nach seiner zweiten Knie-Arthroskopie im Juni flossen spärlich, auch aus seinem direkten Umfeld war kaum etwas zu vernehmen.

Auch in den sozialen Medien äusserte sich Federer zurückhaltend, nachdem er im Lockdown im Frühjahr sehr aktiv gewesen war und unter anderem …

Artikel lesen
Link zum Artikel