bedeckt
DE | FR
Sport
Tennis

Rafael Nadal gewinnt US Open: Die besten Punkte, Emotionen und Statistiken

Rafael Nadal, of Spain, reacts after defeating Daniil Medvedev, of Russia, to win the men's singles final of the U.S. Open tennis championships Sunday, Sept. 8, 2019, in New York. (AP Photo/Charl ...
Rafael Nadal ist nach seinem 19. Grand-Slam-Titel von den Emotionen überwältigt.Bild: AP

Tränen, Rekorde und totale Dominanz der «Big 3» – alles zu Nadals Wahnsinns-Sieg

09.09.2019, 08:2209.09.2019, 15:00
Mehr «Sport»

Rafael Nadal sichert sich zum vierten Mal den Titel am US Open und steht nun bei 19. Grand-Slam-Titeln – noch einen hinter Roger Federer.

Wir haben die besten Punkte, schönsten Emotionen und spannendsten Statistiken gesammelt.

Der beste Punkt der Partie

Bereits im zweiten Ballwechsel zeigte Rafa Medvedev, was ihn heute erwarten wird.

Video: streamable

Medvedevs Coolness

Weil Nadal als Return-Spieler noch nicht bereit war, zählte ein Ass von Medvedev nicht – schau' mal, wie er darauf reagiert ...

Video: streamable

Der Matchball

Mit einem Aufschlag-Winner beendet Nadal die Partie nach 4 Stunden und 49 Minuten mit seinem 3. Matchball.

Die Tränen von Nadal

Der Spanier wurde nach der Partie frenetisch gefeiert und liess seinen Emotionen freien Lauf.

Die grossartige Ansprache von Medvedev

Der Russe verliert auch direkt nach der Niederlage seinen Humor nicht.

Video: streamable

Nadal bei der Siegerehrung

Der Champion sprach nicht nur seinen Dank an Team und Publikum aus, er hatte auf lobende Worte für seinen hartnäckigen Finalgegner: «Es ist unglaublich, wie Daniil gekämpft und wieder den Rhythmus gewechselt hat.»

Die 19 Titel von Rafael Nadal

Bevor die Pokale übergeben wurden, liefen über die Gross-Leinwand des Arthur Ashe Stadium Bilder von Nadals 19 Grand-Slam-Titeln. «Was sie wohl gezeigt hätten, wenn ich gewonnen hätte», fragte Medvedev darauf schmunzelnd.

Dieser Mann hat Biss! Alle Grand-Slam-Titel von Rafael Nadal

1 / 24
Dieser Mann hat Biss! Alle Grand-Slam-Titel von Rafael Nadal
French Open 2022: Nadal – Ruud 6:3, 6:3, 6:0.
quelle: keystone / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Noch hat Federer die Nase vorne ...

Rafael Nadal holt weiter auf – der Spanier liegt nur einen einzigen Grand-Slam-Titel hinter Roger Federer.

Tennisspieler mit den meisten Grand-Slam-Titeln seit 1968

1 / 33
Tennisspieler mit mindestens zwei Grand-Slam-Titeln (seit 1968)
Novak Djokovic (2008 bis 2023): 24 Grand-Slam-Titel (10-mal Australian Open, 7-mal Wimbledon, 4-mal US Open, 3-mal French Open).
quelle: keystone / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Die Entwicklung der Grand-Slam-Titel per Ende Jahr:

Die Dominanz der grossen 3

In den letzten 16 Jahren holten Federer, Nadal und Djokovic 54 von 64 möglichen Grand-Slam-Titeln – eine unfassbare Dominanz.

Nadal bald wieder die Nummer 1 der Welt

Im Race to London, der Jahreswertung, liegt Rafal Nadal bereits 2000 Punkte von Novak Djokovic, Roger Federer liegt auf Rang 3.

Bild

Der Spanier wird sich also mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit die Nummer 1 zurückholen.

Alle Weltnummern 1 im Männertennis:

1 / 31
Alle Weltnummern 1 im Männertennis
26 Spieler durften sich bisher Weltnummer 1 im Tennis nennen. Das sind sie, in aufsteigender Form gemessen an den Wochen auf dem Thron. (Stand: 25.02.2022)
quelle: epa / str
Auf Facebook teilenAuf X teilen

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder des US Open 2019
«Chum jetz, Roger, tritt ändlich zrugg!»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Leckerbissen
09.09.2019 08:30registriert März 2018
Die drei sind/waren eine Bereicherung für das Tennis!
952
Melden
Zum Kommentar
2
«Ich geniesse es viel mehr als früher» – Lara Gut-Behrami kurz vor Sieg im Gesamtweltcup
180 Punkte in den zwei Super-G-Rennen von Kvitfjell: Lara Gut-Behrami ist auf dem Weg zu ihrem zweiten Sieg im Gesamtweltcup kaum mehr aufzuhalten. Als Erfolgsrezept nennt die Tessinerin ihre gewonnene Gelassenheit über die letzten Jahre.

Die Österreicherin Cornelia Hütter traf mit ihrer Aussage nach dem Super-G am Samstag den Nagel auf den Kopf: «Sie fährt irrsinnig gut Ski. Ich bin froh, dass ich einigermassen dagegen halten kann».

Zur Story