Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Haarpracht von Rafael Nadal war einmal eine Pracht. bild: twitter

Wo hat Nadal nur seine schöne Mähne gelassen?



Wegen einer Handgelenksverletzung beendete Rafael Nadal vor ein paar Wochen seine Tennis-Saison. Nun hat der Spanier also etwas mehr Zeit für seine Hobbies, wie zum Beispiel das Golfspielen. Wie dieses Bild beweist:

Beim Anblick dieses Fotos schrecken die Nadal-Fans aber auf. Wo sind nur die schönen langen Haare der ehemaligen Weltnummer 1 geblieben. Hier lässt er sich mit einem weiblichen Fan auch noch ohne Kappe ablichten. 

Irgendwie schon komisch, denn seine Mähne war vor allem in seinen frühen Jahren fast ein Markenzeichen. Hier als Beispiel ein Bild aus dem Juli 2005.

Spanish tennis player Rafael Nadal, winner in this year's French Open, speaks during a press conference during the Weissenhof ATP tennis tournament in Stuttgart, Germany, Tuesday, 19 July 2005. Nadal is one of the favourites to win the event which runs until 24 July 2005.  EPA/HARRY MELCHERT

Rafael Nadal im Juli 2005 mit langen Haaren. Bild: EPA

Haartransplantation? 

Nun trägt Nadal sein Haar also ganz kurz. Einfach eine Style-Veränderung? Oder steckt da mehr dahinter? Einige Medien spekulieren, dass sich der 14-fache Grand-Slam-Gewinner einer Haartransplantation unterzogen hat. Dabei müssen sich die Patienten vor dem Eingriff die Haare total abrasieren. 

Gefällt dir Rafael Nadal mit langen oder kurzen Haaren besser?

Was wirklich hinter der kurzen Frisur steckt, weiss momentan wohl nur er selbst. Wir sind also gespannt, wie Rafael Nadal seine Haare zu Beginn der neuen Saison trägt. (jwe)

Rafael Nadal: Die unglaubliche Leidensgeschichte eines der grössten Kämpfer im Tennissport

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Djokovic: «Kann nicht versprechen, dass mir so was nie mehr passiert»

Nach seiner Disqualifikation an den US Open vor rund eineinhalb Wochen hat sich Novak Djokovic erstmals vor Reportern dazu geäussert. Bislang hatte sich der Tennisspieler auf ein Statement beschränkt, das er in den sozialen Medien teilte.

Nun stellte sich Djokovic vor dem Sandplatzturnier in Rom den Medien. «Ich hatte mich sehr gut gefühlt in New York und dann passierte etwas so unglückliches», blickte er auf den Ausschluss zurück. «Es war ein Schock, wie die US Open endeten. Das hätte mir …

Artikel lesen
Link zum Artikel