DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05208823 Stan Wawrinka from Switzerland in action against  Illya Marchenko from Ukraine during their second round match at the BNP Paribas Open tennis tournament in Indian Wells, California, USA, 12 March 2016.  Wawrinka won 6-3, 6-2.  EPA/MIKE NELSON

Souverän in der 1. Runde: Stan the Man in Indian Wells.
Bild: MIKE NELSON/EPA/KEYSTONE

Locker in Indian Wells: Wawrinka übersteht sein Startspiel problemlos



Stan Wawrinka überzeugt bei seinem ersten Auftritt beim Masters 1000 in Indian Wells. Der Waadtländer besiegt den Ukrainer Ilja Martschenko problemlos 6:3, 6:2.

Zwei Wochen nach seinem Turniersieg in Dubai kam Wawrinka nach einem Freilos in der 1. Runde zu einem schnellen Sieg. In 66 Minuten bezwang er die Nummer 72 der Welt und musste dabei keinen einzigen Breakball abwehren. Dieser Auftritt, den unter anderen auch Microsoft-Gründer Bill Gates verfolgte, liess die Pleite von 2015 vergessen, als Wawrinka in seinem Startspiel gegen den Holländer Robin Haase ausschied.

Am Montag trifft Wawrinka in der 3. Runde auf Andrej Kusnezow (ATP 55). Gegen den 25-jährigen Russen, der am Australian Open immerhin die Achtelfinals erreichte, hat der Schweizer noch nie zuvor gespielt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mit russischem Geld, Hockey gegen Jungs und Burgern – wie aus Bencic eine Siegerin wurde

Ihr Vater sagte einst: «Einfach keine Tussi werden!» – und schickte sie zum Eishockey. Wie Belinda Bencic vom «Projekt» zur doppelten Medaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in Tokio wurde. Ein Porträt.

Vielleicht wird es zweimal Gold. Im Minimum silbern werden die beiden Medaillen sicher sein, die Belinda Bencic in Tokio gewinnt. Am Samstag (ca. 11 Uhr) bestreitet sie den Einzel-Final. Am Sonntag mit Viktorija Golubic den Doppel-Final.

Bencic ist damit eine der grossen Figuren dieser Olympischen Spiele, die aus Schweizer Sicht schon jetzt die erfolgreichsten der letzten 70 Jahre sind. Für Bencic selbst sind die Spiele gar der vorläufige Höhepunkt einer Karriere, die von langer Hand geplant …

Artikel lesen
Link zum Artikel