DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr habt entschieden: Das ist die Top 11 der watson-User – Bayern und Real dominieren

Vier Sportredaktoren stellen ihre Top-Mannschaft der Saison zusammen. Klar, dass es da kein richtig oder falsch gibt – dafür aber umso hitzigere Debatten. Aus den vielen Kommentaren und Vorschlägen haben wir nun eine fünfte Auswahl erstellt: Die der User.
15.04.2015, 12:0016.04.2015, 12:33
User input
Der User schickt’s, wir bringen’s.

Hier geht's zu den Vorschlägen der Sport-Redaktion

Welche Fussballer haben in dieser Saison bisher am meisten überzeugt? Sind Tore entscheidend? Vorlagen? Andere Qualitäten? Vier Redaktoren haben ihre persönliche «Top 11 der besten Spieler der Saison» zusammengestellt. 

Und das ist die Top 11 der watson-User

Bild: Watson

Die Ersatzbank der User …

… ist ebenfalls extrem hochkarätig besetzt. Auf ihr sitzen:

  • David De Gea (Manchester United)
  • Thiago Silva (PSG)
  • Philipp Lahm (Bayern München)
  • Luka Modric (Real Madrid)
  • Kevin De Bruyne (Wolfsburg)
  • Paul Pogba (Juventus Turin)
  • Sergio Kun Agüero (Manchester City)

Und der User mit der grössten Fachkompetenz heisst …

… fluddy! Nicht weniger als neun der elf Spieler der watson-User-Top 11 stimmen mit seiner Auswahl überein. Er würde gegenüber der Mehrheit bloss diese beiden Wechsel vornehmen: De Gea für Neuer und Pogba für Ibrahimovic.

Die 15 grössten Talente des Weltfussballs

1 / 17
April 2015: Das sind die 15 grössten Talente des Weltfussballs
quelle: getty
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Es macht einfach nur noch Spass» – Michelle Gisin fährt bei Curtoni-Heimsieg aufs Podest

Michelle Gisin steigt in Cortina d'Ampezzo zum zweiten Mal in ihrer Karriere auf das Super-G-Podest. Die Engelbergerin wird Dritte, geschlagen einzig von Elena Curtoni und Tamara Tippler. Rechtzeitig für die Olympischen Spiele wähnt sich Gisin zurück in alter Stärke.

Zur Story