Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Blick über das Gelände der WM-Strecke, links die Zielgerade. Bild: watson

Warum die Radquer-WM auf dem flachen Flugplatz Dübendorf stattfindet

Am Wochenende findet in Dübendorf ZH die erste Radquer-WM in der Schweiz seit 25 Jahren statt. Der Austragungsort hat für Kritik gesorgt, ist das Gelände auf dem Flugplatz doch topfeben. Aber die Organisatoren wissen sich zu helfen.



Wer in der Schweiz an Radquer denkt, der hat Bilder wie dieses im Kopf:

Dieter Runkel am 29. Januar 1995 in Aktion bei der Rad Quer-Weltmeisterschaft in Eschenbach, Kanton St. Gallen. Runkel gewinnt das Rennen und wird Weltmeister. (KEYSTONE/Str)

Dieter Runkel unterwegs zum WM-Titel im berühmten Eschenbacher Steilhang. Bild: KEYSTONE

Die Schweiz mit ihren vielen Hügeln, Bergen und Wiesen scheint prädestiniert zu sein für die dynamische Sportart im Dreck. Deshalb sorgte die Wahl des WM-Austragungsortes für einige Kritik. Denn der Flugplatz Dübendorf ist – wenig verwunderlich bei seiner eigentlichen Bestimmung – topfeben. Aus den wenigen natürlichen Möglichkeiten für Höhenmeter das Maximum herauszuholen war die Aufgabe von Streckenchef Daniel Gysling.

Radquer-WM Dübendorf

Die tiefen Furchen eines Lastwagens zeigen, wie nass die WM-Wiese ist. Bild: watson

Ein Event nicht nur für Velofans

«Der Kurs führte zu einigen Diskussionen», gibt Markus Pfisterer zu. Der Geschäftsführer von Swiss Cycling und Co-Präsident des WM-Organisationskomitees erklärt, dass ein Anlass dieser Grössenordnung viel Platz für die gesamte Infrastruktur benötigt, für Zuschauer, für das Fernsehen.

«Wir wollen auch Leute erreichen, die vielleicht keine Hardcore-Velofans sind», führt Pfisterer aus. Deshalb findet beispielsweise während der WM auch ein Food Festival auf dem Gelände statt. «Hier in Dübendorf werden die verschiedenen Anforderungen ideal erfüllt», ist er überzeugt.

Radquer-WM Dübendorf

Die wenigen Erdwälle auf dem Flughafengelände müssen in jeder Rennrunde mehrmals befahren werden. Bild: watson

Aus Sicht des OKs finde die WM auf einem Kurs statt, der «ganz interessante Rennen ermöglichen wird. Die Fahrer, mit denen ich bis jetzt geredet habe, fanden den Kurs jedenfalls recht cool.» 3,2 Kilometer lang ist eine Runde.

Das ist die WM-Strecke:

abspielen

Video: YouTube/Kerry Werner

«Für mich ist der Kurs top»

Einer davon ist Kevin Kuhn. Der Zürcher Oberländer tritt als Gesamtweltcupsieger der U23-Kategorie an und gilt als grösste Schweizer Hoffnung auf eine Medaille. Die Kritik am Parcours könne er überhaupt nicht verstehen, sagt Kuhn. «Ich bin komplett anderer Meinung. So ist Radquer eben heute. In Belgien hat es auch Strecken, die topfeben sind, bei denen es sogar noch weniger hoch und runter geht als in Dübendorf, da sagt auch niemand etwas dagegen.»

Für den bald 22-jährigen Kuhn ist das Flughafen-Gelände der perfekte Ort für eine WM. «Es hat generell viel Platz und man hat auch genügend Hindernisse und Brücken aufgestellt. Für mich ist der Kurs top.»

Kurze, aber steile Rampen

Auch der Schweizer Nationaltrainer Bruno Diethelm mag nicht in den Kanon jener einstimmen, die über fehlende Hügel jammern. «Schlussendlich kann man alles kritisieren», meint Diethelm, «hätte es grosse Berge dabei, wäre das auch kritisiert worden. Ich bin davon überzeugt, dass es eine tolle Strecke ist.»

Radquer-WM Dübendorf

Weil es kaum natürliche Erhebungen gibt, wurden einige künstliche «Hügel» errichtet. Bild: watson

Diethelm erinnert an die letzten EM- und WM-Rennen, die tendenziell auch auf eher flachen Kursen ausgetragen wurden. «Alle diese Rennen waren extrem spannend.» Darauf kommt es aus Zuschauersicht ja letztlich auch an: Dass der Kampf um Sieg und Medaillen bis zuletzt offen bleibt. Diethelm sagt, man habe aus den gegebenen Umständen in Dübendorf viel herausgeholt. «Die kleinen Rampen sind ziemlich tricky und auch sehr steil. Wenn man in einer Gruppe dahin kommt und einer einen Fehler macht, dann kommt da keiner hoch, weil sie absteigen müssen. Sofort entsteht ein Loch, das man wieder zufahren muss.»

Radquer-WM Dübendorf

Berge gibt es nur als Hintergrundkulisse. Bild: watson

Kaum ein Mangel an Schlamm

Verbands-CEO Pfisterer sagt zwei Tage vor dem ersten Rennen, man sei sehr, sehr guter Dinge. Die Vorverkaufszahlen stimmten, man rechne mit knapp 20'000 Zuschauern an beiden WM-Tagen zusammen. «Aber mehr Fans nehmen wir natürlich gerne.» Nicht nur Schweizer Anhänger werden erwartet, aus Belgien und Holland haben sich einige Cars mit Schlachtenbummlern angemeldet.

Cyclocross-WM in Dübendorf

Samstag, 1. Februar:
11.00 U19 Frauen
13.00 U23 Männer
15.00 Elite Frauen

Sonntag, 2. Februar:
11.00 U19 Männer
13.00 U23 Frauen
14.30 Elite Männer

Tickets an der Tageskasse.

Ihnen allen dürfte es ähnlich gehen wie Markus Pfisterer, der sagt: «Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nur alle drei Tage auf den Wetterbericht schaue. In Tat und Wahrheit mache ich es alle drei, vier Stunden.» Es wird wohl mild sein in Dübendorf, zwischendurch fällt vermutlich Regen. Es ist also angerichtet für ein Schlammfestival, an dem Bilder produziert werden, die an früher erinnern – auch wenn es keinen dreckigen Steilhang gibt.

Ab in den Dreck – Radquer-Fahrer im Vorher/Nachher-Vergleich

Nico tanzt mit Pole-Queen Baumann an der Stange

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

26
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

48
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

26
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

48
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bulwark 31.01.2020 16:51
    Highlight Highlight Finde es schade ist der Kurs so Flach. In der Schweiz gibt es soviele Hügelige Gebiete welch in urbanen Regionen sind aber nein, man nimmt ekne Fligplatz, der per se schon Flach ist. Dann müssen noch Brückenelemnte dabei helfen, genügend Höhenmeter zu erreichen. Schaade, so macht man wohl nicht dir allerbeste Werbung für die Schweiz.
  • le Dave 31.01.2020 08:40
    Highlight Highlight Wir wollen Leute erreichen, die nicht Hardcore Velofans sind.

    Mit 40 Fr Eintritt am Sonntag?
    • Oigen 31.01.2020 11:52
      Highlight Highlight Ja stimmt, lasst die Leute gratis rein. Der Steuerzahler kann ja den Verlust decken...
    • Roelli 31.01.2020 14:19
      Highlight Highlight 40.- finde ich nicht zu viel für einen Tag mit Fahrrad rennen und Rahmenprogramm. Auch wenn mich Velorennen nicht sonderlich interessieren.🤷🏻‍♂️
  • Nurmalso 31.01.2020 06:56
    Highlight Highlight Es spielt keine Rolle... Ist der Kurs flacher ist das Tempo höher.
    Für den Fahrer wird es nie einfach sein.

    Ich bezweifle allerdings das gleich viele Leute kommen werden wie vor 25 Jahren.



    • chnobli1896 31.01.2020 07:50
      Highlight Highlight Vor 25 Jahren fuhren die Schweizer auch vorne mit... Daran könnte es auch liegen.
    • Bulwark 31.01.2020 16:52
      Highlight Highlight Und dieses Jahr sind mit Wout van Aert und MvdP zwei dabei, welche auch bei den Strassenprofis zur Weltelite zählen. Die sollten eigentlich genügend Zuschauer anlocken.. halt dann aber eher Velointeressierte, bei dem Eintrittspreis.
  • Natürlich 30.01.2020 22:42
    Highlight Highlight Kurze Frage:
    Die letzten Wochen gabs kaum nennenswerten Niederschlag bis au heute Abend.
    Wie kann es dann seinn dass diese Strecke so schlammig und tief ist? (Siege Lastwagenspuren)
    Wird da jeweils noch zusätzlich Wasser auf die Strecke gespritzt?
    • Ziasper 31.01.2020 12:29
      Highlight Highlight Wo lebst du? Im Raum Zürich hat es die letzten Tage regelmäsig geregnet, zum Teil heftigst.
  • Lümmel 30.01.2020 20:33
    Highlight Highlight Was ich mich beim Radquer immer frage: Wäre man mit einem Mountainbike nicht schneller wegen mehr Grip usw.?

    Wenn jetzt zwei ganz genau identische Fahrer gegeneinander antreten würden, einer mit dem Radquer Velo und einer mit dem Mountainbike. Wer wäre wohl schneller?

    Kommt warscheinlich auch ein bisschen auf die Wetterbedingungen an.
    • maylander 30.01.2020 21:23
      Highlight Highlight Klar sind Mountainbikes schneller darum geht es aber gar nicht.
      Zum Radquer gehört nun mal ein modifiziertes Rennrad inklusive Rennlenker. Und zum Querrennen gehören auch Passagen in denen die Räder getragen werden.
      Früher wurden die Räder jede Runde gewechselt und von einem Helfer mit Wasser abgespritzt. Die verschlammten Bremsen und Ritzel hätten sonst kein Rennen durchgehalten.
    • Influenzer 30.01.2020 22:56
      Highlight Highlight Auf gewissen Strecken ist das so, aber das Reglement schreibt Reifen bis 33mm Breite vor. Ist die Strecke hart und schnell (gefrorener Boden) dürfte das Crossrennrad dem MTB überlegen sein.
      Auch beim Start ist das ungefederte Crossrennrad sicher im Vorteil.
      Der MTB-pionier John Tomac fuhr übrigens MTB-Rennen mit einem Rennlenker an seinem Old School MTB
    • michiOW 30.01.2020 23:13
      Highlight Highlight Schlammreifen sind schmal und haben viel Profil, auch beim Mountainbike, mit einem Mountainbike Lenker ist nur eine Position möglich und eine Federgabel ist schwerer als eine Starrgabel.
    Weitere Antworten anzeigen

Unvergessen

Der Pirat geht von Bord – aber in den Herzen der Fans lebt Marco Pantani ewig

14. Februar 2004: Ein italienischer Volksheld stirbt den Tod eines Rockstars. Einsam in einem Hotelzimmer erliegt Marco Pantani einer Überdosis Kokain. Allen Dopinggeschichten zum Trotz lebt er als Legende weiter.

Im Centovalli, unweit der Schweizer Grenze in der Nähe des Lago Maggiore, gibt es einen kleinen Pass. Als Piano di Sale ist er auf den Landkarten verzeichnet. Seinen anderen Namen, den inoffiziellen, markiert oben auf der Passhöhe, 985 Meter über Meer und mitten im Wald, ein Gedenkstein: Passo Marco Pantani.

Mitglieder eines seiner vielen Fanclubs haben den Stein installiert. Er erinnert nicht an irgendeinen Velorennfahrer. Sondern an einen ganz grossen und einen der beliebtesten Velorennfahrer.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel