Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour-de-Suisse-Auftakt

Fabian Cancellara auf Rang 4 – Tony Martin gewinnt Auftakt zur Tour de Suisse



Switzerland's Fabian Cancellara of team Trek Factory Racing, in action during the 1st stage, a 9,4 km race against the clock, from Bellinzona to Bellinzona, at the 78th Tour de Suisse UCI ProTour cycling race, in Bellinzona, Switzerland, Saturday, June 14, 2014. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Fabian Cancellara fährt auf Rang 4. Bild: KEYSTONE

Tony Martin, der deutsche Weltmeister im Zeitfahren, gewinnt das Prolog-Zeitfahren zur Tour de Suisse in Bellinzona. Knapp neben das Podest fährt Fabian Cancellara als Vierter.

Die meisten Favoriten zogen wegen der angekündigten Gewitter, die allerdings ausblieben, eine frühe Startzeit vor. Tony Martin ging als 65. auf die Strecke, benötigte für die 9,4 Kilometer 13:48 Minuten, was einen Stundenschnitt von 40,866 km/h bedeutete. Diese Zeit wurde auf dem technisch anspruchsvollen Parcours mit 179 Höhenmetern von keinem der 175 Gegner unterboten. 

Als Zweiter verlor der Holländer Tom Dumoulin sechs Sekunden, der überraschende Australier Rohan Dennis wurde mit 13 Sekunden Rückstand Dritter. Fabian Cancellara, wegen eines Trainingssturzes vor einer Woche leicht handicapiert, war auf Rang vier wie erwartet der beste Schweizer. Der Berner konnte in der kurvenreichen Schlussabfahrt auf die Viale Stazione den in den Aufstiegen zu Beginn erlittenen Rückstand nicht mehr ganz wettmachen. 

Als zweitbester Schweizer klassierte sich trotz der mentalen Ablenkung wegen der Beschwerden seiner hochschwangeren Ehefrau Matthias Frank mit 34 Sekunden Rückstand auf Rang 16. Der letztjährige TdS-Fünfte hat sich damit eine gute Ausgangslage fürs Gesamtklassement geschaffen. (si) 

Tour de Suisse, 1. Etappe

1. Tony Martin (De)

2. Tom Dumoulin (Ho)

3. Rohan Dennis (Aus)

4. Fabian Cancellara (Sz)

16. Mathias Frank (Sz)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Keine Zwischenfälle bis Paris: Tadej Pogacar gewinnt die Tour de France

Der Triumph von Tadej Pogacar an der Tour de France ist perfekt. Der am Montag 22 Jahre alt werdende Slowene kam wie erwartet ohne Probleme durch die letzte Etappe auf die Champs-Elysées nach Paris. Pogacar ist der erste Slowene, der die Frankreich-Rundfahrt gewonnen hat, und der zweitjüngste Sieger in der Geschichte des Rennens.

Der Profi des Teams UAE Emirates hatte das gelbe Leadertrikot erst am Samstag übernommen. Mit einem überragenden Bergzeitfahren in La Planche des Belles Filles hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel