DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fabian Cancellara verpasst seinen 12. TdS-Etappensieg – Lopez Leader vor der Schlussetappe



Fabian Cancellara verpasst im 16,8 km langen Zeitfahren in Davos seinen zwölften Etappensieg bei der Tour de Suisse. Der 35-jährige Berner, der wegen seines grossen Rückstandes im Gesamtklassement schon früh hatte starten müssen, wurde am Schluss noch von zwei Fahrern geschlagen.

Cancellara war sehr schnell unterwegs.

Gemäss Messungen erreichte er eine Maximalgeschwindigkeit von 106,8 km/h und drückte 1033 Watt (!) in die Pedale.

Lopez 8 Sekunden vor Talansky

Der Spanier Ion Izaguirre, der bereits das Zeitfahren bei der diesjährigen Tour de Romandie gewonnen hatte, gewann mit zwei Sekunden vor dem Kolumbianer Angel Lopez und war 19 Sekunden schneller als Cancellara.

epa05357745 Miguel Angel Lopez Moreno from Columbia of Astana Pro Team in action during the first stage, a 6,4 km race against the clock, with start and finish in Baar, Switzerland, 11 June 2016, at the 80th Tour de Suisse UCI ProTour cycling race.  EPA/ALEXANDRA WEY

Der neue Gesamtleader: Angel Lopez.
Bild: EPA/KEYSTONE

Zum siebten Mal an der 80. Tour de Suisse gab es einen Leaderwechsel. Lopez übernahm vom Franzosen Warren Barguil, der im Zeitfahren nur den 21. Rang erreichte, das gelbe Trikot. Vor der letzten Etappe am Sonntag mit den Pässen Albula und Flüela hat Lopez acht Sekunden Vorsprung auf den Amerikaner Andrew Talansky und 16 Sekunden auf Izaguirre. (drd/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Nie hat einer schneller gestrampelt als Manfred Nüscheler - Weltrekord

22. März 1995: Manfred Nüscheler stellt einen Weltrekord auf. Auf einem Rennvelo auf der Rolle tritt er so gewaltig in die Pedale, dass er während fünf Sekunden 2378 Watt drückt. Und sein «Sport» sieht dazu noch urkomisch dazu.

Bestimmt hast du dich auch schon mal im Fitness-Center auf ein Velo geschwungen und in die Pedale getreten. Diese Geräte verfügen in aller Regel über die Funktion, die dir die Anzahl der Umdrehungen pro Minute anzeigt. Achte beim nächsten Mal auf diesen Wert und ich sage dir: Wenn du mit einem mittleren Gang während mehr als einer Minute 150 Umdrehungen schaffen, dann bist du schon sehr gut.

Aber nie im Leben bist du so gut wie Manfred Nüscheler. Der Bestwert des Berners liegt bei unglaublichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel