Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Profi seit dem letzten Jahrtausend

Als Jens Voigt zum ersten Mal die Tour de France fuhr, da war die Welt noch eine andere



Melanie Gath
Melanie Gath

Redaktorin

Er ist mehr als 800'000 Kilometer gefahren, hat über drei Tonnen Pasta gegessen und ist 100 Mal gestürzt – das ist die Bilanz, die der deutsche Radprofi Jens Voigt schon 2012 auf sein Velo drucken liess. 1998 bestritt er die Tour de France zum ersten Mal, in diesem Sommer gab er sein Abschlussrennen. Zum 17. und letzten Mal startete er zum grössten Velorennen der Welt, zum 14. Mal beendete er es auch. 

Am Donnerstag tritt Voigt nun in Grenchen (ab 19 Uhr) in die Pedale, um den Stundenweltrekord zu brechen. Dabei fährt er bestimmt in einem anderen Trikot als in denen, die wir vor der Tour für den Deutschen kreiert haben und die ihn und uns daran erinnern, wie lange seine Karriere dauerte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nach zwölfjähriger Sperre

Erneut Ermittlungen gegen Ex-Radrennfahrer Ricco wegen Medikamentenhandels

Die italienischen Behörden ermitteln wieder gegen den Ex-Radrennfahrer Riccardo Ricco. Der Italiener und ein weiterer Radprofi stehen unter Verdacht, am Handel mit Dopingmitteln und Medikamenten beteiligt gewesen zu sein.

Berichten zufolge soll die Polizei zwei Männer überrascht haben, als sie Ricco und dem anderen Radprofi Packungen mit Medikamenten verkaufen wollten. Erstere beide wurden wegen Hehlerei festgenommen. Bei der anschliessenden Wohnungsdurchsuchung wurden Medikamente und …

Artikel lesen
Link zum Artikel