klar-2°
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Wintersport

Ski Weltcup: Corinne Suter gewinnt den Super-G von Lake Louise

SRF info - HD - Live

Suter gewinnt den Super-G von Lake Louise – auch Flury und Gisin stark

Corinne Suter steht auch im dritten Speed-Rennen der Saison auf dem Podest. Nach den Rängen 2 und 3 in den Abfahrten gewinnt die Schwyzerin in Lake Louise am Sonntag den abschliessenden Super-G.
04.12.2022, 21:17

Für Suter war es im 146. Weltcup-Rennen der Karriere der fünfte Sieg, der zweite im Super-G nach demjenigen im Februar 2020 in Garmisch-Partenkirchen.

Die 28-Jährige, die in dieser Disziplin 2021 WM-Silber und 2019 WM-Bronze gewann, triumphierte auf der Strecke im Banff National Park mit höchst geringer Marge vor Cornelia Hütter. Die Österreicherin war am Freitag – ebenfalls nur zwei Hundertstel hinter Suter – Abfahrts-Dritte geworden. Am Samstag hatte Hütter dann wegen eines Migräne-Anfalls auf den Start zur zweiten Abfahrt verzichten müssen.

Corinne Suter mit technischen Fortschritten

«Ja, heute bin ich die, die das Hundertstel-Glück auf ihrer Seite hat», freute sich Corinne Suter, nachdem sie noch am Freitag in der ersten Abfahrt in Lake Louise gegenüber Sofia Goggia den Sieg nur um vier Hundertstel verpasst hatte. Der Super-G sei ihr sehr langsam vorgekommen, das Gefühl sei dementsprechend «nicht extrem gut» gewesen, sagte die Abfahrts-Olympiasiegerin im SRF-Interview.

Den Sieg führte sie auf ihre Fortschritte im technischen Bereich zurück. «Schon in der Abfahrt bin ich in dem Teil, in welchem ich zuvor immer viel Zeit verloren hatte, am besten gefahren. Das ist sehr positiv und nehme ich in die nächsten Rennen mit», so Corinne Suter, die in diesem Winter nach Lara Gut-Behrami (Riesenslalom Killington) und Wendy Holdener (Slalom Killington) bereits die dritte siegreiche Schweizerin ist.

Die letzte Schweizer Super-G-Siegerin in Lake Louise vor Suter war die Tessinerin Gut-Behrami, die auf dieser Piste gleich dreimal gewann (2013, 2014, 2016). 2007 gewann zudem die Bernerin Martina Schild.

Flury als Zehnte zweitbeste Schweizerin

Das Podest komplettierte die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (0,16 Sekunden zurück). Hingegen Sofia Goggia verpasste nach den zwei Abfahrtssiegen an den Vortagen das neuerliche Triple in Lake Louise. Die Italienerin verlor in der oberen Streckenhälfte viel Zeit und klassierte sich letztlich mit 0,36 Sekunden Rückstand auf Suter im 5. Rang.

Jasmine Flury war als Zehnte zweitbeste Schweizerin, unmittelbar vor Michelle Gisin (11.). Für Lara Gut-Behrami setzte es im ersten Super-G des Winters eine Enttäuschung ab. Die Super-G-Weltmeisterin von 2021, in den Abfahrten in Lake Louise zuvor nur 18. und 13. geworden, verpasste die Einfahrt in den Steilhang und als Folge dessen ein Tor. Im Vorjahr hatte sich Gut-Behrami im Super-G in Lake Louise einzig von Sofia Goggia bezwungen gesehen. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup

1 / 25
Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup
quelle: keystone / alessandro della bella
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Die besten Teams und grossartige Quarterbacks – das ist von den NFL-Halbfinals zu erwarten
Am Sonntag stehen die Halbfinals der NFL an. Mit Kansas City, Cincinnati, Philadelphia und San Francisco spielen die vier besten Teams der Liga um den Einzug in den Superbowl. Das sind die wichtigsten Spieler und Duelle der Partien.

Nur noch einen Sieg sind die vier NFL-Teams davon entfernt, in den Superbowl einzuziehen. Nach spektakulären Viertelfinals stehen am Sonntag die Halbfinals in der American-Football-Liga an und man verspricht wohl nicht zu viel, wenn man von den vier besten Teams der Liga spricht.

Zur Story