DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Steuerflucht

Griechische Steuerfahnder prüfen Geldeinlagen über 100'000 Euro



Im Kampf gegen Steuerhinterzieher überprüfen die griechischen Steuerämter nun alle Griechen mit Bankguthaben über 100'000 Euro. Wer nicht erklären kann, wie er dazu gekommen ist, soll harte Strafen zahlen.

Die griechischen Banken hätten den Behörden bereits die notwendigen Daten übergeben, berichtete die Athener Sonntagszeitung «To Vima» unter Berufung auf das Finanzministerium.

Nach den ersten Kontrollen seien bereits einige «krasse Fälle» aufgefallen. Darunter sei ein Bauunternehmer, der im vergangenen Jahr lediglich ein Einkommen von 72'000 Euro versteuert habe, gleichzeitig aber über Geldeinlagen in Höhe von 280 Mio. Euro verfüge.

Ein arbeitslos gemeldeter Mann, angeblich ohne Einkommen in den vergangenen Jahren, habe 2,5 Mio. Euro auf seinem Konto. Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Kreisen des Finanzministeriums erfuhr, soll die Summe der Geldeinlagen, die 100'000 Euro übertreffen, bei rund 43 Mrd. Euro liegen. (pma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Untersuchung wegen Steuerdeals

Vize-Chef Sarasin tritt auch als Präsident der Handelskammer Deutschland-Schweiz zurück

Anschuldigungen prominenter Kunden, eine Untersuchung wegen angeblich unsauberen Steuerdeals: Für Eric Sarasin wurde der Druck offenbar zu gross. Er tritt per sofort als Vize-Chef der Bank J. Safra Sarasin und als Präsident der Handelskammer Schweiz-Deutschland zurück.

Der Vorstand der Handelskammer bedauere ausserordentlich den Rücktritt des Präsidenten, heisst es in einer Medienmitteilung. Sarasin hatte das Amt des Präsidenten seit Mai 2003 inne.

Er weist aber alle Vorwürfe von sich. Er …

Artikel lesen
Link zum Artikel