Syrien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrische Staatsmedien melden den Abschuss einer US-Drohne



Die syrische Armee hat nach Angaben staatlicher Medien im Westen des Landes eine US-Aufklärungsdrohne abgeschossen. Das Pentagon gab bekannt, dass es den Kontakt zu einem unbemannten Aufklärungsflugzeug in Syrien verloren hat. Einen Abschuss bestätigte es aber nicht.

«Wir prüfen den Vorfall und werden mehr Details bekanntgeben, wenn sie zur Verfügung stehen», teilte ein Beauftragter des US-Verteidigungsministeriums mit. Das ferngesteuerte Flugzeug sei nicht mit Waffen ausgestattet gewesen.

Die amtliche syrische Nachrichtenagentur Sana berichtete am Dienstag, das «feindliche» Flugobjekt sei im Norden der Provinz Latakia von Abwehrraketen zerstört worden. Weitere Einzelheiten zu dem Vorfall wurden nicht genannt.

Luftangriffe seit Herbst 

Die Küstenprovinz ist eine Hochburg des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad. Auch die Stadt Kardaha, aus der Assads Familie stammt, liegt in Latakia.

In Syrien hatten sich Proteste gegen die Staatsführung vor vier Jahren zu einem Bürgerkrieg ausgeweitet. Mehr als 215'000 Menschen wurden nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte seitdem getötet.

Die USA fliegen an der Spitze einer internationalen Koalition seit dem Herbst Luftangriffe gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat, die grosse Gebiete in Syrien und im Irak kontrolliert. In Syrien sind die Kampfjets der Militärallianz seit September im Einsatz. (feb/sda/afp/reu/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Twitter-Mädchen Bana konnte der Hölle von Aleppo entfliehen

Über Wochen verfolgten weltweit Hunderttausende Menschen Tweets der sieben Jahre alten Bana al-Abed aus den Rebellengebieten Aleppos - jetzt ist das Mädchen in Sicherheit. Aktivisten verbreiteten am Montag über Twitter mehrere Bilder, die Bana im Umland der nordsyrischen Stadt zeigen.

Bana sei mit ihrer Familie aus der umkämpften Stadt gebracht worden, berichtete Zaher Sahloul von der Syrian American Medical Society (SAMS) in einer Kurznachricht. Die Organisation unterstützt Spitäler in …

Artikel lesen
Link zum Artikel