DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
450 Leute an Bord

Weiteres Flüchtlingsschiff ohne Besatzung auf dem Weg Richtung Italien

02.01.2015, 05:4902.01.2015, 11:39

Erst am Dienstag hatte die italienische Küstenwache in letzter Minute ein Flüchtlingsdrama verhindert und einen Frachter mit rund 770 Syrern an Bord von einem Kollisionskurs mit der apulischen Küste abgebracht.

Die Besatzung hatte die Steuerung blockiert und das Schiff und dessen Insassen sich selbst überlassen. Auch beim nun entdeckten Flüchtlingsschiff soll sich die Besatzung entfernt haben. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Griechische Regierung benutzt Flüchtlinge für illegale Pushbacks
In Griechenland werden Flüchtlinge als Handlanger benutzt, so eine neue Recherche. Ihnen wird versprochen, dadurch selbst schneller an Aufenthaltspapiere zu kommen. 

An der EU-Aussengrenze benutzen griechische Polizeibeamte Flüchtlinge offenbar als Handlanger für illegale Pushbacks. Das haben gemeinsame Recherchen des «Spiegel» mit Lighthouse Reports, dem ARD-Politikmagazin «Report München», «Le Monde» und dem «Guardian» ergeben.

Zur Story