Thurgau
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verkehrssünder

Mit 2,4 Promille auf der A7 unterwegs

Der Thurgauer Kantonspolizei hat am Wochenende gleich zwei stark betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Auf der Autobahn A7 erwischte sie am Samstagabend einen Mann mit 2,4 Promille Alkohol intus. Er war einer Autofahrerin wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen.

Eine Polizeipatrouille kontrollierte den 31-jährigen Deutschen beim Rastplatz Kefikon Nord, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der Mann musste ins Röhrchen blasen und sich auf Grund des Ergebnisses einer Blutprobe unterziehen. Seinen Fahrausweis musste er auf der Stelle abgeben.

Am Sonntagnachmittag hielt die Polizei in Kreuzlingen einen 54-jährigen Schweizer an, dessen Alkoholgeruch ihr dann in die Nase stieg. Der Atemlufttest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Auch dieser Autofahrer ist seinen Ausweis los. (sda)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thurgauerin wollte Auto klauen, doch das ging voll in die Hose

Eine 35-jährige Frau wollte am Dienstag kurz vor Mitternacht in Amriswil ein Auto klauen. Nachdem sie ins nicht abgeschlossene Fahrzeug gestiegen war, versuchte sie, das Auto kurzzuschliessen und so zu starten. Kurz darauf war der Motorraum in Flammen gestanden, wie die Kantonspolizei Thurgau am Mittwoch mitteilte.

Die Frau blieb unverletzt, der Sachschaden ist mehrere tausend Franken gross. Das brennende Auto wurde von der Feuerwehr gelöscht. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im …

Artikel lesen
Link to Article